USA im Nahen Osten, Europa und KGS

US-Aktivitäten in Afghanistan und Syrien

„Frage-Antwort“ vom 05.01.2019

Moderator: Eine Frage von Timofey: «Was machen die USA zur Zeit in Afghanistan? Was wird im Allgemeinen mit Afghanistan geschehen, wenn die USA es verlassen?»

Valeriy Pyakin: Man wird dort die Ordnung wiederherstellen. Die militärische Präsenz der Vereinigten Staaten in Afghanistan ist ein Faktor der Instabilität, welcher den Krieg in dieser Region aufrechterhält. Dieser Krieg schafft Bedingungen für die Drogenproduktion und deren Transport in die gesamte Welt. Mit dem Abzug wird sich die Lage in dieser Region verbessern und zum Normalzustand zurückkehren. Ein regulärer Staat wird wieder aufgebaut.

USA, Afghanistan, Syrien, Europa, Umstrukturierung, KGS, Steuerung, Information, US, Trump, Atom, Atomkraftwerk, AKW, Industrie, Wirtschaft, Katastrophe, Migration, Flüchtlinge,

Moderator: Diese Frage ist übrigens an die vorhergehende angeknüpft: «Wie würden Sie Trumps Aussage über den möglichen Abzug der US-Truppen aus Syrien kommentieren? Und was würden Sie zu dem Kommentar, “Dieses Mal haben die Amerikaner die Russen endgültig ausgespielt” sagen?»

Valeriy Pyakin: Über den Abzug  der US-Truppen aus Syrien habe ich schon einmal gesprochen. Ich kann nur wiederholen, dass die Bedingungen von der amerikanischen Landes-”Elite” geschaffen wurden, unter welchen Trump den Truppenabzug aus Syrien begonnen hat. Doch nun, da sie verstanden haben, dass sie in dieser Region von Russland ausgespielt werden, muss dieselbe amerikanische Landes-”Elite” neue Herde der Instabilität schaffen – Konflikte untereinander,  zwischen dem Iran, der Türkei und der russisch-syrischen Koalition.

Solange die Vereinigten Staaten in Syrien präsent sind, ist die Koalition mit den erwähnten Ländern hinsichtlich der Frage: «Gegen wen seid ihr befreundet?» stabil. Entfernt man die Vereinigten Staaten aus Syrien, stellt sich sofort die Frage nach der Illegalität des türkischen Militärs auf syrischem Gebiet. Dabei wird es aber nicht mal um die Einnahme von Manbidsch gehen, sondern um die Befreiung von Afrin. Dies bedeutet, dass sie dieses Territorium verlassen müssen und dass es einen Konflikt geben wird. Und wegen diesem nahenden Konflikt haben die USA ihre Truppen aus Syrien abgezogen.

Da die Bedingungen des eigenen Truppenabzugs aus Syrien von der amerikanischen Landes-”Elite”, welche sich in Konfrontation mit Trump befindet, geschaffen wurden, erlauben diese Bedingungen Trump, sich der Landes-”Eliten” im Pentagon und anderen Staatsorganen, wie beispielsweise dem State Department, zu entledigen. Damit hat er auch sofort begonnen Der Chef des Pentagon musste gehen. Man sagte: «Du hast es zu weit getrieben. Man hätte es anders regeln müssen, aber ihr habt mit eurer Lobby einen Zustand geschaffen, in dem wir jetzt gezwungen sind, diese Region zu verlassen. Ihr selbst habt euch in die Ecke getrieben». Die Vereinigten Staaten müssen sowieso alle Regionen verlassen – sie müssen sich konzentrieren, wenn sie als Staat überleben wollen.

Umstrukturierung Europas

USA, Afghanistan, Syrien, Europa, Umstrukturierung, KGS, Steuerung, Information, US, Trump, Atom, Atomkraftwerk, AKW, Industrie, Wirtschaft, Katastrophe, Migration, Flüchtlinge,

Moderator: Denis schreibt: «Valeriy Viktorovich, sagen Sie bitte, welche Bedeutung hat die heutige Umformatierung Europas in der globalen Politik? Wie ernst ist der Drang rechter Kräfte zu nehmen, die an die Macht wollen? Welche Auswirkungen sind durch die Umstrukturierung der Industrie, unter anderem der Automobilindustrie, abzusehen? Und welche Bedeutung wird das alles für Russland haben?»

Valeriy Pyakin: Im selben Umfang wie Russland die Umstrukturierung Europas steuern wird, wird auch das Ausmaß der Bedeutung sein. Wenn wir uns davor drücken – bekommen wir ein Problem und einen Krieg auf Europas Territorium. Man muss das Ganze viel breiter betrachten. Ich habe es schon mehrmals gesagt.

Schaut mal. Bereits 2011, als Barack Obama in London seine Rede hielt, sagte er, dass auf europäischem Territorium neue Staaten, neue Völker und neue Sprachen entstehen würden. Es folgte eine Migrationswelle, welche Europa beinahe überschwemmt hätte. Aber eben nur beinahe. Können Sie sich vorstellen, was geschieht, wenn eine riesige Menschenmenge fremdsprachiger, auch noch verschiedensprachiger Neuankömmlinge in ein Land kommt? Es findet eine Vermischung aller Sprachen statt. Folglich ist Europa jetzt gerade dabei seine kulturelle Identität zu verlieren.

Europa wird auf verschiedene Weise vernichtet: Durch die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe, sexuelle Perversionen, hedonistische Lebensweise, Minderung der Geburtenrate – das alles arbeitet auf die Zerstörung Europas hin. Europa wird zielgerichtet darauf vorbereitet, dass auf seinem Territorium neue Staaten, mit neuen Völkern und neuen Sprachen geschaffen werden sollen. Die alten europäischen Staaten werden hinweggefegt und an deren Stellen werden neue Staaten, mit neuen Grenzen errichtet.

Die Sache ist nun folgende: Die neu angekommene Bevölkerungsmasse wird über ein ausnahmslos anderes Bildungsniveau verfügen, sowie andere technische Kompetenzen und Fähigkeiten bei der Aufrechterhaltung des technologischen Umfeldes Europas aufweisen. Und darauf bereitet sich Europa vor.

Was fordern “Die Grünen”? Dass die Atomkraft flächendeckend abgeschaltet wird. Dies ist eine Spitzentechnologie, die hochqualifizierte Fachleute benötigt. Es ist richtig  – sie birgt eine gewisse Gefahr für die Umwelt in sich. Bei unsachgemäßer Anwendung besteht die Gefahr einer ökologischen Katastrophe. Deswegen müssen alle AKW´s abgeschaltet werden, bevor Europa in den Abgrund stürzt – sprich, bevor die europäischen Staaten, aufgrund einer Vermischung mit den Neuankömmlingen, von der Landkarte verschwinden, und neue Völker entstehen.

Die Tatsache, dass die AKW´s jetzt schon heruntergefahren werden, bestätigt genau das: Man baut lieber ein Kohlekraftwerk, welches zur Zeit den Strom liefert. Dieses – wenn nicht gewartet – verfällt einfach nur mit der Zeit, und es entstehen keine weiteren Probleme damit,  außer dass Europa zurück ins Mittelalter katapultiert wird. Was geschieht aber, wenn eine unsachgemäße Bedienung der Systeme eines AKW´s zu einer Explosion führt? Erinnert euch nur an Tschernobyl – die ganze Welt hielt damals den Atem an. Eine derartige Katastrophe wäre also ein Riesenproblem für alle. Und daher wird alles für eine Schließung vorbereitet. Einige AKW´s wurden bereits heruntergefahren, andere werden darauf vorbereitet. Wenn der passende Augenblick kommt, wird alles geschlossen und die Belegschaft nach China verlegt. Das heruntergefahrene Kraftwerk wird zum Plündern freigegeben – sollen sich doch die Leute verstrahlen! Aber wenigstens wird eine ökologische Katastrophe verhindert!

Also, von welcher Industrie reden wir hier eigentlich? Es ist nicht geplant, dass die Industrie Europas überleben soll. Für Europa ist ein Krieg vorgesehen, der alle traditionellen europäischen Staaten ausradieren und die Bevölkerung neu strukturieren soll.

Nur Russland ist in der Lage, die Katastrophe von Europa abzuwenden.  Allerdings verstehen das bei weitem nicht alle Landes-”Eliten” Europas. Sehr viele führen eine “Freundschaft” gegen Russland – dabei verfallen sie dem Irrglauben, dass ein Atomkrieg nur Russland auslöschen würde. Sie glauben, dass die amerikanischen Bomben, welche den Krieg nach Russland bringen sollen, ihnen selbst nicht schaden würden. Das ist ein Denkfehler. Hierin zeigt sich die mangelhafte Bildung der europäischen “Eliten”. Denn den europäischen Päderasten fehlt der blanke Überlebenswille. Da sie inzwischen ihre Geschlechtszugehörigkeit verloren haben, braucht man in diesem Fall von nationaler Identität oder Kultur gar nicht mehr zu sprechen. Sie leben in einer eigenartigen Welt. Daher spielt es für sie überhaupt keine Rolle mehr, ob  Deutschland oder Frankreich weiterhin existieren. Ihnen ist es am Wichtigsten – dem allgemeinen Trend zu folgen.

Dieser sieht folgendermaßen aus: Momentan wird die Massenmigration unterdrückt, indem man den “Arabischen Frühling” zum Stillstand brachte. Genau diese Migration, aus der arabischen Region Afrikas sollte aber dazu führen, dass die Bevölkerung Europas ausgelöscht wird – sie würde sich innerhalb der zugewanderten Menschen durch Vermischung einfach auflösen. Da Libyen und Gaddafi eine Migrationsbarriere für Europa darstellten, hatte man sie einfach vernichtet –      und zwar ausschließlich dazu, dass man alle Schleusen für die Masseneinwanderung fremder Rassen und fremdsprachiger Völker nach Europa öffnen konnte. Ich wiederhole mich noch einmal: Alles wurde dafür getan, dass alle heute bestehenden Staaten Europas vernichtet werden, und neue Völker mit neuen Sprachen entstehen können. Da die so neu entstandenen Staaten und Völker keinerlei hochentwickelte Technologie bzw. Wirtschaft besitzen sollen, wird alles raus aus Europa nach Asien verlagert. Die Atomindustrie soll komplett geschlossen werden. Im Grunde genommen ist das ja alles offensichtlich, man muss nur die Augen aufmachen.

Praktische Anwendung der „Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit“

USA, Afghanistan, Syrien, Europa, Umstrukturierung, KGS, Steuerung, Information, US, Trump, Atom, Atomkraftwerk, AKW, Industrie, Wirtschaft, Katastrophe, Migration, Flüchtlinge,

Moderator: Kommen wir zu der letzten Frage. Eine Frage von Nikolai: «Valeriy Viktorovich, ist es möglich durch die Anwendung des Wissens von der “Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit” und der “Hinreichend Allgemeinen Theorie der Steuerung” gewisse Prozesse in der eigenen Region zu beeinflussen?»

Valeriy Pyakin: Selbstverständlich. Ihr müsst ein Informationsfeld um euch herum schaffen, welches zu einer verbesserten, und weniger durch Krisen geschüttelten, Steuerung führt. Es könnte zum Beispiel so aussehen: Ihr stellt, die für eure Region außerordentlich wichtigen Fragen zur öffentlichen Diskussion und findet Möglichkeiten zur Lösung dieser Probleme, so dass das Ergebnis den Interessen der Bevölkerung und nicht den der klan-wirtschaftlichen Gruppierungen entspricht. Schließlich wollen Letztere nur an das Geld der einfachen Menschen kommen. In diesem Fall wird die eine klan-wirtschaftliche Gruppierung in die Situation gebracht wo sie sich mit anderen Gruppierungen auseinandersetzen muss – mit Gruppierungen, deren Interessen nicht den Interessen der anderen klan-wirtschaftlichen Gruppierungen entsprechen.

Auf diesem Gebiet haben wir bereits eigene Erfahrungen gesammelt, die ich euch mitteilen möchte. Etwas ähnliches, wie ich es gerade erwähnte, haben wir in Bezug auf die Handlungen von Michail Jewdokimow getan. Als dieser zum Gouverneur der Region Altai gewählt wurde, hatte man gleich in der ersten Lesung das vorgeschlagene Landesbudget durchgewunken, welches ein Todesurteil für die Wirtschaft der gesamten Region gewesen wäre. Wäre es durchgekommen, hätte man direkt alle für die Industrie wichtigen Maschinen verschrotten können! Die Landwirtschaft wäre komplett auf sich alleine gestellt gewesen. Genau das war der Hintergedanke, welcher in diesem Budget verankert wurde. Als Reaktion darauf traten wir an die unterschiedlichen klan-wirtschaftlichen Gruppierungen heran, führten einige Gespräche mit der Frage: “Was unterschreibt ihr da eigentlich? Das ist doch euer eigenes Todesurteil!”. Egal, wie stark sich Jewdokimow und seine Leute dagegen wehrten, es kam trotzdem zu einer zweiten Lesung des Budgetentwurfs, woraufhin man das Konzept des Budgets geändert hat. Ja, es entsprach am Ende nicht ganz den Interessen der Bevölkerung; die Vernichtung der Wirtschaft fand jedoch nicht statt, und somit auch kein Genozid an der Bevölkerung.

Fonds Konzeptueller Technologien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s