Staatssouveränität

Die Souveränität Russlands, Japans und Deutschlands im Vergleich

„Frage-Antwort“ vom 06.05.2019

Moderator: Guten Tag, Valeriy Viktorovich! Guten Tag, geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 6. Mai 2019!

Hier eine Frage von Anton Gorodezki: «Valeriy Viktorovich, erklären sie es bitte verständlich. Nach ihrer Aussage verfügt Deutschland über keinerlei Souveränität, ebenso wenig Japan. Trotzdem ist der Lebensstandard in diesen Ländern mit dem unsrigen kaum zu vergleichen. Warum ist das so? Russland verfügt doch angeblich über seine Souveränität (zumindest teilweise) und trotzdem trägt es keinerlei Früchte davon».

Valeriy Pyakin:«Ein Staat, ist ein Überlebenssystem…». Staaten, sind Überlebenssysteme der Völker, welche den Erhalt der kulturellen Identität sichern. So war es vor Jahrhunderten, so ist es auch jetzt.

Die kulturelle Identität eines Volkes ist die Grundlage, die es einem Staat ermöglicht, sich in ein System umzuwandeln, welches der Gesellschaft, auf der Grundlage des genetisch bedingten Potentials der Menschen eine harmonische Entwicklung ermöglicht. Das bedeutet, dass ein Staat im Zuge der Erlangung konzeptueller Mächtigkeit, solche Formen annehmen wird.

Warum erzähle ich davon? Die Souveränität ist eine sehr kostbare Angelegenheit. Die Souveränität jedes beliebigen Staates, stellt sich aus folgenden Faktoren zusammen – die Steuerung erfolgt nach der Vollständigen Funktion der Steuerung, auf allen 6 Prioritäten allgemeiner Einflussmittel, und den 5 Arten sozialer Macht.

Sobald all das zusammen fließt, ergibt das die Souveränität. Fehlen diese Komponenten, gibt es keine Souveränität.

Dabei muss man eine einfache Sache verstehen: Für jedes Land und jedes Volk bedeutet der Verlust von Souveränität auch den Verlust ihrer kulturellen Identität, was das Ende ihrer Existenz als Volk und kulturelle Einheit der Bevölkerung auf dem Planeten Erde bedeutet.

KGS,HATS,KOB,DOTU,Souveränität,Russland,Japan,Pyakin,Pjakin,FKT,Staat,Krieg
Quelle: wikipedia

Russland verfügt über eine gewisse Souveränität. Diese Souveränität basiert auf der konzeptuellen Macht der russischen Bevölkerung, auf der kulturellen Identität der Russischen Welt.

Was den Westen angeht, so wurde diese Frage dort vor langer Zeit geklärt. Daher kommt auch der Westen seit mittlerweile 1000 Jahren mit dem Krieg nach Russland.

Man sagt, man lebe in Europa besser, als in Russland. Aber die eigentliche Frage ist eine andere. Warum lebt Russland schlechter? Weil Russland sich ständig im Verteidigungsmodus befindet und gegen Angriffe, auf allen 6 Prioritäten allgemeiner Einflussmittel und den 5 Arten sozialer Macht, bestehen muss.

Und die gesamte Abwehr erfolgt nach der Vollständigen Funktion der Steuerung (VFS). Für seine kulturelle Identität muss man kämpfen.

Aber! Um solch eine Aggression zu organisieren, müssen die westlichen Subjekte, welche als ein Instrumentarium gegen Russland in den Krieg ziehen sollen, ausreichend selbstständig und handlungsfähig sein.

Deswegen musste eine gewisse kulturelle Identität dieser Völker bewahrt werden. Dementsprechend, wenn es keine Sowjetunion gegeben hätte, würde es im Westen, aus der Sicht des Ideologiekampfes, auch keinerlei Errungenschaften bezüglich der sozialen Rechte der Arbeiterklasse geben.

Eben aus diesem Grund, um die Sowjetunion ideologisch besiegen zu können, war man im Westen gezwungen, der Arbeiterschicht eine breite Palette des sozialen Schutzes zu gewähren.

Aber mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, wurden all diese «sozialen Paradiese» und «schwedischen Sozialismen» wieder eingerollt. So toll ist das da gar nicht. Sie werden genau so gut verpflegt, wie gut sie gegen Russland, bzw. die Sowjetunion im Krieg kämpfen sollen.

Dann gibt es da noch eine Besonderheit. Es gibt im Netz eine Karikatur, die mehrere Ferkel am Futtertrog zeigt, aber eines der Ferkel hat sich aufgerichtet und sagt: «Es gab mal eine Zeit, da sind wir in den Weltraum geflogen». Soll heissen: Was stellt ein Mensch wirklich dar? Wie soll sich ein Mensch entwickeln?

KGS,HATS,KOB,DOTU,Souveränität,Russland,Japan,Pyakin,Pjakin,FKT,Staat,Krieg, Weltraum,
„Irgendwann einmal konnten wir fliegen.
Wir haben es nur vergessen … aber wir erinnern uns …
erinnern uns mit Sicherheit …“

Quelle: fct-altai

Das westliche Modell bietet Folgendes: «Bitte schön – eine beliebige Auswahl an Vergnügungen, Perversionen und Fressalien. Aber dafür müsst ihr den Menschen in euch aufgeben. Ebenso wie eure nationale kulturelle Identität».

Die westliche Welt, ist ein großer kultureller Schmelztiegel und Sündenpfuhl. Seht euch das mal an: überall wird einem die Päderastie aufgezwungen, der Multikulturalismus (welcher die kulturelle Identität aller Völker Europas unterdrückt) grassiert und er walzt alles nieder, was auf seinem Weg liegt!

Wenn ein Migrant, der zu dir nach Hause kommt, über Rechte verfügt, welche dir versagt werden… Wie kann das denn angehen? Es gibt da ein russisches Sprichwort: «Mit dem eigenen Statut geht man nicht in fremde Klöster». Doch im Westen heißt es: «Der Weihnachtsbaum regt die Migranten auf? Weg damit. Ist doch egal, dass das die kulturelle Tradition unseres Volkes ist. Weg mit dem Kram. Die Kreuze stören? Weg damit. Das regt doch die dazugekommenen Migranten auf».

Deswegen ist das nur allzu verständlich, dass sie sich so benehmen – sie kommen in ein fremdes Land und fangen an, ihre eigene Ordnung aufzubauen, sie ziehen ihr Leben so auf, wie sie es auf der Grundlage ihrer kulturellen Identität für richtig halten. Aber so wird doch die kulturelle Identität aller Völker vernichtet.

Was konkret Deutschland und Japan angeht, so befinden sich diese Länder seit dem zweiten Weltkrieg immer noch unter der Okkupation der Vereinigten Staaten, und zwar auf der 6-ten Priorität allgemeiner Einflussmittel,. Diese Okkupation ist noch immer in Kraft.

Schauen Sie doch mal, was in Japan los ist. Sie stehen vor einer völligen Depopulation. Lauter psychische Krankheiten. Die gesamte Bevölkerung steht unter Stress und das Land stirbt aus. Sie sterben einfach im Eiltempo aus.

Die Japaner werden ein ausgestorbenes Volk werden, wenn sie nicht Teil von Russland werden. Ja, als der japanische Föderationskreis – das ist die einzige Möglichkeit für Japan, sich als Volk zu retten.

Übrigens gilt für Deutschland praktisch dasselbe. Achtet bitte darauf, wie wir uns der DDR gegenüber verhalten hatten und wie sich, im Gegensatz die westlichen Mächte der BRD gegenüber verhielten. Die DDR entwickelte sich im Eiltempo und die BRD musste mit Ressourcen von Außerhalb angereichert werden – wobei man das deutsche Potenzial dafür nutzte, um es anschließend komplett fallen zu lassen und runter zu wirtschaften.

Deswegen spürt man bis Heute den Unterschied zwischen den West- und den Ostdeutschen, man merkt es in allen Bereichen. Weil die Ostdeutschen immer noch über einen Instinkt für den Staatsaufbau verfügen, die kulturelle Identität wurde bewahrt. Das ist genau dieser Kulturkern, der in der Lage ist, die Deutschen als ein Volk und Deutschland als Staat zu bewahren.

Moderator: Danke für Ihre Antwort.

Valeriy Pyakin: Wenn wir in unseren «Frage-Antwort»-Sendungen die Themen beleuchten, berühren wir verschiedene Fragen. Es gibt praktisch keine Themen, mit denen wir uns nicht befassen. Was gefragt wird, wird eben gefragt.

Und wenn jemand Beschwerden zu den gestellten Fragen hat – nun, es sind Fragen die von Euch kommen… Wir arbeiten die Fragen ab, die uns zugesandt werden. Kommt eine Frage – wir beantworten sie. Wenn Fragen ohne Sinn und Verstand gesendet werden – sortieren die Kollegen diese aus.

Was will ich damit sagen? Wenn die Fragen vom Standpunkt der Steuerung aus betrachtet werden, indem man die «Hinreichend Allgemeine Theorie der Steuerung», die Vollständige Funktion der Steuerung, die 5 Arten der sozialen Macht und die 6 Prioritäten allgemeiner Einflussmittel in Betracht zieht – sind diese Fragen einfach zu beantworten.

Verstehen Sie? Das ist so, als würde man Zaubertricks mit Mathe vorführen… Das ist jetzt stark vereinfacht, aber ich drücke es folgendermaßen aus: «Wieviel macht 2+2? Vier!».

Also, muss jeder Mensch (absolut jeder!) wissen, wie die komplexen sozialen Supersysteme gesteuert werden und zwar auf dem selben Niveau, auf dem jeder weiß, dass 2+2, 4 ergibt. Dann wird so ein Mensch niemals zum Manipulationsobjekt, er wird seine Interessen und die seiner Familie immer schützen können.

Er wird seine Steuerung so ausbauen können, dass selbst wenn eine Krisensituation unvermeidbar wird, die Schwere der Krise so gering wie möglich ausfällt. So werden kritische Bereiche und Entwicklungen in der Gesellschaft vermieden, oder zumindest verringert.

Denken Sie bitte daran: Wissen ist Macht! Durch das Wissen werden die Menschen manipuliert. Nehmt deswegen dieses Wissen in die eigenen Hände, werdet konzeptuell mächtig und schützt eure Interessen und die eurer Familien.

Seid glücklich! Bis zum nächsten mal! Ich wünsche euch einen friedlichen Himmel über den Köpfen! Auf Wiedersehn!

Fonds Konzeptueller Technologien

Ein Gedanke zu “Staatssouveränität

  1. Sergej Lau

    Schönen guten Tag!
    Erstmal vielen Dank für ihre wichtige Aufklärungsarbeit!
    Wir (ФКТ Алтай) würden uns gerne mit ihnen in Verbindung setzen!
    Kontaktieren sie uns bitte unter der folgenden Email Adresse: deutsch@fct-altai.ru
    Mit freundlichen Grüßen
    Sergej Lau

    Liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s