Worum geht es im USA-China-Konflikt?

Hat der Globale Prädiktor die Kontrolle verloren?

„Frage-Antwort“ vom 18.05.2020

China, Iran, Kleinunternehmer, Mittelstand, Weltwirtschaft, Elite, USA, Wuhan, HATS, KGS, FKT, Hinreichend Allgemeine Theorie der Steuerung, Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit, Fonds Konzeptueller Technologien, Pyakin, Pjakin, Konflikt, Globaler Prädiktor

Moderator: Guten Tag sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 18. Mai 2020!

Valeriy Viktorovich, wir würden gerne eine Analyse der Ziele des Globalen Prädiktors in der modernen Welt von Ihnen bekommen. «Wir haben immer wieder von Ihnen gehört, dass der Globale Prädiktor China zu einer Weltmacht entwickelt und die USA schwächt. Bis zu einem bestimmten Moment wurde das auch durch das, was vor sich geht, bestätigt.

Valeriy Pyakin: Ach, und jetzt bestätigt es sich nicht mehr? 

Moderator: Aber jetzt besteht in den USA offenbar Konsens darüber, gegen China zu kämpfen, als ob sich in den “Eliten” des Landes die Anhänger des Globalen Prädiktors, mit Trump an der Spitze, in Luft aufgelöst hätten. Möglicherweise kommt es zum Krieg. Hat der Globale Prädiktor komplett die Steuerung verloren und damit auch seine Anhänger? Läuft alles aus dem Ruder? Oder haben sich die Ziele des Globalen Prädiktors in dem Versuch, die Steuerung nicht endgültig zu verlieren, grundlegend geändert?»

Valeriy Pyakin: Von was für einem Krieg soll denn hier die Rede sein? Von einem zwischen den Vereinigten Staaten und China? Ist es etwa völlig unbedeutend, dass der Militärisch-Industrielle-Komplex, die Streitkräfte der Vereinigten Staaten in einem KRITISCHEN Maß von der chinesischen Wirtschaft abhängig sind? Da rede ich nicht nur von solchen Dingen wie der Elektronik für ihre Zerstörer der Zumwalt-Klasse, die aus China kommt und die sich als gefälscht herausgestellt hat und durchgebrannt ist (es gab so ein Beispiel). Selbst der Sprengstoff in den Raketen kommt aus China. Nehmen wir an, dass die Vereinigten Staaten einen erfolgreichen Militärschlag gegen China ausführen. Und was dann? Sie verlieren dadurch vollständig die Waffenproduktion, den Wartungssektor und die Produktion von Munition – einfach alles. Alles wird durch China bereitgestellt. So oder so, China kann die Produktion schnell wiederherstellen. Und Verluste in der Bevölkerung sind für sie nicht kritisch. Aber was wird aus den Vereinigten Staaten? Denken Sie doch wenigsten einen Schritt voraus!

Was die antichinesische Hysterie betrifft, so habe ich schon oft gesagt: Es müssen die Verbindungen zwischen der chinesischen “Elite” und der Führung der Vereinigten Staaten zerbrochen werden. Dazu muss man Streit zwischen ihnen säen und sie aufeinander hetzen. Die Verbindungen müssen gekappt werden, sonst kann China nicht zum Konzentrationszentrum der Steuerung werden. Weshalb wohl hat der führende Epidemiologe Chinas erklärt, dass es eine gewisse Sabotage seitens der Partei- und Regierungsbehörden der Provinz Wuhan und der mit ihnen verbundenen klan-wirtschaftlichen Gruppierungen gab? Wozu? Nun, einerseits ist die chinesische “Elite” beleidigt: «Was ist los? Wir haben doch alles im Sinne der Vereinigten Staaten gemacht. Wir lieben sie mehr als alles andere, wir waren bereit, alles für sie zu tun. Und nun stoßen sie uns weg». Und andererseits werden sie auch in China entmachtet. China wird also immer stärker zum Konzentrationszentrum der Steuerung und zerschlägt die Verbindungen zu den Vereinigten Staaten. Die Vereinigten Staaten holen, wie alle anderen Länder auch, einen Teil der Produktion aus China in das eigene Land zurück, um als Nationalstaat bestehen zu können. Alles läuft wie es soll.

Probleme gibt es nur beim Aufbau des Iran als Konzentrationszentrum der Steuerung. Dort hinken sie immer mehr hinterher. Dazu kommt noch die  Anwesenheit Russlands in Syrien, die wirft sie noch weiter zurück. Aber solche Ziele werden nicht so schnell aufgegeben, obwohl es immer mehr danach aussieht. Es ist durchaus möglich, dass dieses Vorhaben komplett begraben wird, wenn der Iran nicht in der Lage ist, sich zum eurasischen Konzentrationszentrum der Steuerung zu entwickeln. Das hängt sehr stark von Russland ab. Aber es ist noch zu früh, davon zu sprechen, weil dazu noch viel zu tun ist in der Innen- und Außenpolitik und im Bereich der globalen Politik Russlands.

Fonds Konzeptueller Technologien

Moderator: Guten Tag sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 18. Mai 2020! Valeriy Viktorovich, wir würden gerne eine Analyse der Ziele des Globalen Prädiktors in der modernen Welt von Ihnen bekommen. «Wir haben immer wieder von Ihnen gehört, dass der Globale Prädiktor China zu einer Weltmacht entwickelt und die USA schwächt. Bis zu einem bestimmten Moment wurde das auch durch das, was vor sich geht, bestätigt. Valeriy Pyakin: Ach, und jetzt bestätigt es sich nicht mehr?  Moderator: Aber jetzt besteht in den USA offenbar Konsens darüber, gegen China zu kämpfen, als ob sich in den “Eliten” des Landes die Anhänger des Globalen Prädiktors, mit Trump an der Spitze, in Luft aufgelöst hätten. Möglicherweise kommt es zum Krieg. Hat der Globale Prädiktor komplett die Steuerung verloren und damit auch seine Anhänger? Läuft alles aus dem Ruder? Oder haben sich die Ziele des Globalen Prädiktors in dem Versuch, die Steuerung nicht endgültig zu verlieren, grundlegend geändert?» Valeriy Pyakin: Von was für einem Krieg soll denn hier die Rede sein? Von einem zwischen den Vereinigten Staaten und China? Ist es etwa völlig unbedeutend, dass der Militärisch-Industrielle-Komplex, die Streitkräfte der Vereinigten Staaten in einem KRITISCHEN Maß von der chinesischen Wirtschaft abhängig sind? Da rede ich nicht nur von solchen Dingen wie der Elektronik für ihre Zerstörer der Zumwalt-Klasse, die aus China kommt und die sich als gefälscht herausgestellt hat und durchgebrannt ist (es gab so ein Beispiel). Selbst der Sprengstoff in den Raketen kommt aus China. Nehmen wir an, dass die Vereinigten Staaten einen erfolgreichen Militärschlag gegen China ausführen. Und was dann? Sie verlieren dadurch vollständig die Waffenproduktion, den Wartungssektor und die Produktion von Munition – einfach alles. Alles wird durch China bereitgestellt. So oder so, China kann die Produktion schnell wiederherstellen. Und Verluste in der Bevölkerung sind für sie nicht kritisch. Aber was wird aus den Vereinigten Staaten? Denken Sie doch wenigsten einen Schritt voraus! Was die antichinesische Hysterie betrifft, so habe ich schon oft gesagt: Es müssen die Verbindungen zwischen der chinesischen “Elite” und der Führung der Vereinigten Staaten zerbrochen werden. Dazu muss man Streit zwischen ihnen säen und sie aufeinander hetzen. Die Verbindungen müssen gekappt werden, sonst kann China nicht zum Konzentrationszentrum der Steuerung werden. Weshalb wohl hat der führende Epidemiologe Chinas erklärt, dass es eine gewisse Sabotage seitens der Partei- und Regierungsbehörden der Provinz Wuhan und der mit ihnen verbundenen klan-wirtschaftlichen Gruppierungen gab? Wozu? Nun, einerseits ist die chinesische “Elite” beleidigt: «Was ist los? Wir haben doch alles im Sinne der Vereinigten Staaten gemacht. Wir lieben sie mehr als alles andere, wir waren bereit, alles für sie zu tun. Und nun stoßen sie uns weg». Und andererseits werden sie auch in China entmachtet. China wird also immer stärker zum Konzentrationszentrum der Steuerung und zerschlägt die Verbindungen zu den Vereinigten Staaten. Die Vereinigten Staaten holen, wie alle anderen Länder auch, einen Teil der Produktion aus China in das eigene Land zurück, um als Nationalstaat bestehen zu können. Alles läuft wie es soll. Probleme gibt es nur beim Aufbau des Iran als Konzentrationszentrum der Steuerung. Dort hinken sie immer mehr hinterher. Dazu kommt noch die  Anwesenheit Russlands in Syrien, die wirft sie noch weiter zurück. Aber solche Ziele werden nicht so schnell aufgegeben, obwohl es immer mehr danach aussieht. Es ist durchaus möglich, dass dieses Vorhaben komplett begraben wird, wenn der Iran nicht in der Lage ist, sich zum eurasischen Konzentrationszentrum der Steuerung zu entwickeln. Das hängt sehr stark von Russland ab. Aber es ist noch zu früh, davon zu sprechen, weil dazu noch viel zu tun ist in der Innen- und Außenpolitik und im Bereich der globalen Politik Russlands.

3 Gedanken zu “Worum geht es im USA-China-Konflikt?

  1. Drusius

    Für mich sieht es so aus, als ob der Zustand planmäßig herbeigeführt wurde. England ist in das chinesische Wirtschaftssystem eingetreten. Für die Banken läßt sich diese Entwicklung sichtbar machen (https://www.youtube.com/watch?v=gz8DTS0Wv9w&feature=emb_logo). Das Eigenkapital der großen Banken wurde zielgerichtet vernichtet. Wobei das exponentielle Geldmengenwachstum ein Aspekt in dem Spiel ist. Für mich wirkt es so, als ob die globale Macht keinen Spaß mehr an dem Konzentrationsspiel hat und ein anderes Spiel beginnen möchte.
    Bisher war das Spiel „Erschaffen und Zerstören“ dran, jetzt gibt es zwei Varianten, die totale Diktatur und als Gegensystem, eine freie Entwicklung. Beide Wege werden letztlich zu dem gleichen, vorgesehenen Ziel führen.

    Gefällt mir

  2. Vielen Dank für die Einschätzung.
    muß man das verstehen, daß Länder ihre militärische Verteidigung in anderen Ländern herstellen und warten lassen. Ich entschuldige mich auch nicht für meinen Gedanken, daß darauf nur Männer kommen können. Nach dem Motto , wir haben das Schwert aus der gleichen Schmiede, aber ich bin der klügere Stratege. hallo Daß das eine Schwert eine Sollbruchstelle evtl. haben könnte……… soweit denkt man dann nicht ?!
    Und das Zentrum der Steuerung sollten man mitten auf dem Atlantik platzieren, auf hoher See. Ich habe gehört, daß fast alles nach dem Seerecht gehandhabt wird. Und dann sollen sie uns alle in Ruhe lassen. Was sich auch immer mehr bemerkbar macht, ist die mangelnde Bildung in den „oberen Etagen“ . Ich hatte das schon mal mit einem einsamen Dorf in der Bergen verglichen, von dem man (böswillig ) behauptet, daß der Stammbaum ein Kreis ist. Und um das auch noch los zu werden. Die Agenda, daß Volk dumm zu halten, ist so dumm, wie die die sich das ausgedacht haben. Sie unterschätzen völlig, daß immer wieder kluge intelligente selbstbewußte Menschen geboren werden. Bester Beweis ist dieser Kanal und viele andere.
    Machen wir weiter für einen friedlichen Himmel !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s