Über Weißrussland, Nawalny und Corona

Warum spricht Pyakin so oft über Lukaschenko?

„Frage-Antwort“ vom 28.09.2020

Moderator: Guten Tag, Valeriy Viktorovich!

Valeriy Pyakin: Guten Tag!

Moderator: Guten Tag, sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 28. September 2020. Beginnen wir mit einem Vorwurf, den ein Zuhörer geäußert hat.

Valeriy Pyakin: Legen Sie los.

Moderator: «Valeriy Viktorovich, sind Sie es nicht langsam leid,  jetzt schon die wievielte Sendung über Lukaschenko zu sprechen? Wieviel kann man denn über ihn sagen? In dieser Hinsicht ist doch alles klipp und klar. Sie verschwenden damit nur Ihre Zeit. Natürlich ist das Thema interessant, aber in den letzten Sendungen ging es nur um dieses eine Thema. Warum sagen Sie nichts zu Nawalny, Corona und dergleichen?»

Valeriy Pyakin: In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass jedes Ereignis, das in dem politischen Umfeld stattfindet, eine jeweils UNTERSCHIEDLICHE Bedeutung hat, und diese ist nicht davon abhängig, welche Medienberichterstattung und welches, sagen wir mal, kleinbürgerliche Interesse dieses Ereignis hervorruft. Im Fernsehen gibt es verschiedene Talkshows, in denen Details aus dem Privatleben irgendwelcher Leute besprochen werden, und das stößt auf großes Interesse seitens der Massen. Aber was stellen diese Talkshows in Wirklichkeit dar? Welche Steuerungsfunktion erfüllen sie?  Die Steuerungsfunktion besteht darin, die intellektuelle Aktivität der Massen so zu binden, dass sie bei den verschiedenen Steuerungsmanövern nicht stören.

Auch bei der Steuerung haben die unterschiedlichen Prozesse ein jeweils unterschiedliches Maß an Bedeutsamkeit. Und man darf sich nicht durch weniger wichtige Prozesse von den wichtigen ablenken lassen. Wenn es zum Beispiel, zur Zeit der Schlacht von Stalingrad folgendermaßen gewesen wäre: Welchen Unterschied macht es schon, dass die Schlacht von Stalingrad und dass die Schlacht von Rshew gerade in vollem Gange sind –  die ganze Aufmerksamkeit des Generalstabs konzentriert sich hauptsächlich auf die Transkaukasische Front, die Fernöstliche Front oder auf andere Fronten, aber nicht auf die Fronten, die sich an der Schlacht von Stalingrad beziehungsweise Rshew beteiligen. Das hätte einen völlig anderen Effekt nach sich gezogen. Das heißt die Steuerung konzentriert sich immer hauptsächlich auf die Prozesse, die von vorrangiger Bedeutung sind. Dementsprechend ist es sehr wichtig, in der gesamten Politik jene Prozesse zu identifizieren, die grundlegend sind und in ihrem Verlauf langfristige Folgen haben, die man vor allem dann nicht außer Acht lassen sollte, wenn eine ständige Korrektur bzw. die Schaffung eines bestimmten Informationsfeldes erforderlich ist.

Vor einiger Zeit gab es bei uns eine Menge Sendungen, die der Ukraine gewidmet waren – die Ukraine war ein zentraler Schlüsselpunkt, dort wurde entschieden, wie sich das Kräftegleichgewicht in der Welt zusammensetzt. Später gab es noch andere Fragen. Und ständig kamen Fragen herein, wie: «Warum sagen Sie nichts über Weißrussland? Finden dort etwa keine Prozesse statt?» Natürlich finden dort auch Prozesse statt, aber diese Prozesse sind eher von lokaler Natur – sozusagen Schlachten von lokaler Bedeutung, um es mit militärischer Terminologie auszudrücken. Und als Folge von lokal bedeutsamen Schlachten kann sich die Konfiguration innerhalb dieser Front ändern, dann wird es eine völlig andere Richtung geben. Aber jetzt finden die wichtigsten Kämpfe genau dort statt. Davon, wie die Situation in Weißrussland gelöst wird, hängt nicht nur das Kräftegleichgewicht in Europa, sondern auch das Kräftegleichgewicht in der gesamten Welt  ab – mit allen daraus resultierenden Konsequenzen. Wenn Weißrussland unter die Kontrolle des Westens gerät, ist das eine Sache. Wenn Weißrussland in der russischen Welt verbleibt, eine andere; dabei ist es aber wichtig, in welcher Form Weißrussland verbleibt – sollte es sich in einem Zustand befinden, in dem es viele Zielvektoren hat und vortäuscht, unabhängig zu sein, dann wird die Katastrophe für Russland und Weißrussland nur aufgeschoben, und je weiter sie aufgeschoben wird, desto schmerzhafter werden die Folgen sein. Das heißt, wir müssen jetzt Lösungen finden. Und deshalb liegt das Hauptaugenmerk natürlich auf Weißrussland.

Kommen wir zu Nawalny, seinetwegen drehen gerade alle durch. Aber was gibt es da zu kommentieren? Was ist wirklich passiert? Es handelt sich um einen klan-internen Zwist, der für alle globalen Akteure überraschend kam. Eine Woche lang wurde darüber nachgedacht, wie man ein Szenario herbeiführen und diesen Nawalny für globale Prozesse nutzen könnte. Und gerade jetzt ist diese Umsetzung ins Rollen gebracht worden. Auf welche Weise ist das geschehen? Wissen Sie, Deutschland als Staat, bzw. dessen politische Führung ist in gewisser Weise vollkommen diskreditiert –  und zwar aufgrund seiner Reaktion bezüglich des chemischen Kampfstoffes. Es gibt ein Beispiel – die “Vergiftung” der Skripals (zwar auch in Anführungszeichen, aber da gab es andere Aktionen). Und das Ergebnis ist eine Situation, bei der sich die Wahrnehmung mental verändert: Was ist das denn für ein chemischer Kampfstoff, durch den niemand stirbt? Und was für ein unlogisches Verhalten legt Russland an den Tag: Zuerst versuchen sie, ihn zu vergiften, dann retten sie ihn und schicken ihn sogar noch in den Westen, damit der Westen Sanktionen gegen Russland organisieren kann?

Und ich erinnere daran: Nawalny ist im Allgemeinen in die gleiche Situation geraten, wie seiner Zeit Jegor Timurowitsch Gaidar. Nach Litwinenko wäre auch er in Großbritannien fast ums Leben gekommen. Um nicht ein Opfer von Putins politischem Regime in Großbritannien zu werden, ist er mit Hilfe von gefälschten Dokumenten… Nun ja, da gab es ein ganzes Epos, wie er über Irland nach Russland geflogen ist. Und hier wurde er dann in einem gewöhnlichen Militärkrankenhaus behandelt. Aus irgendeinem Grund flog er selbst zu Putin dem «Tyrannen», obwohl alle Medien von den Dächern riefen, dass Putin ihn auf jeden Fall vergiften wolle. Hier wurde er gerettet, aber dann haben sie ihn trotzdem erwischt, denn… Sehen Sie, wenn eine Person das Schicksal eines Sklaven wählt und davon träumt, sich einen Herrn zu suchen – glaubt diese Person dann etwa, dass sie etwas an ihrem Schicksal zu entscheiden hat? Nein, das hat sie nicht. Wenn der Arzt sagt «Ab in die Leichenhalle!», dann gibt es nur diesen einen Weg. Nun, er ist entkommen. Und ja, wir haben ihn hier behandelt. Aber wenn beschlossen wurde, ihn zu liquidieren, dann wird er auch liquidiert, damit es nicht wieder vorkommt, dass jemand vor der Entscheidung seines Herrn davonläuft.

Und jetzt befindet sich Nawalny in genau der gleichen Lage. Für ihn ist die Rückkehr nach Russland die Rettung, seine persönliche Rettung. Denn er  versteht sehr gut, woher der Wind weht, er versteht sehr gut, dass es sein Umfeld ist, dass es sich um Streitigkeiten innerhalb des Klans handelt, dass dieses Szenario aus dem Grund erschaffen wurde, um… nun ja, es ist ein stupides Szenario, aber dieses Szenario wird zweifelsohne gegen Russland eingesetzt werden.

Aber, wie wir sehen, wird es auch gegen Europa eingesetzt, insbesondere gegen Deutschland. In welcher Hinsicht? In der Hinsicht, dass Deutschland keinerlei Souveränität besitzt und der amerikanischen Politik folgt. Diese Situation um Nawalny eröffnet Deutschland nun die Gelegenheit, sich einen Teil seiner Souveränität zu nehmen (sie wiederherzustellen) und sich vom Diktat der amerikanischen Landes-„Elite“ zu befreien.

Was gilt es also zu prüfen, solange die gesamte Struktur dieses Steuerungsprozesses noch nicht voll ausgebaut wurde? – Das, was von vornherein klar ist: die Auseinandersetzungen innerhalb der Klans, die – ich wiederhole – für alle Schlüsselakteure überraschend kamen. Und warum sind das klan-interne Auseinandersetzungen? «Wieso kriegt dieser Nawalny das ganze Geld, die Ehre und den Ruhm? Er passt da überhaupt nicht rein … Ich wäre besser!» Das ist der springende Punkt. Und dann wird diese Situation gegen Russland eingesetzt.

Lukaschenko, Nawalny, Skripal, Weißrussland, Belarus,  Nowitschok, Corona, COVID-19, Pandemie, FKT, FKTdeutsch, KGS, HATS, Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit

Was Corona betrifft, so handelt es sich dabei um eine globale Operation. Zur Wiederholung: Kurginyan hat bereits 14 Sendungen bezüglich Corona herausgebracht – diese sind aufschlussreich und enthalten viele mit der Steuerung verbundene Fragen. Das ist wirklich gut aufgearbeitetes Material. Zwei Teile davon gibt es auf englisch. [Teil 1 und Teil 2 auf englisch – siehe PDF]

Und was hat eine zweite Welle des Coronavirus zu bedeuten? Das ist doch ganz einfach: Die Menschen wurden von der ersten Welle überrollt. Menschen, die es gewohnt waren, in stabilen Systemen zu arbeiten, waren nicht in der Lage, in einem System zu arbeiten, das Veränderungen unterworfen ist, und die Führung kam mit vielen Problemen, die die Steuerung des jeweils eigenen Staates betreffen, nicht zurecht. Gleichzeitig laufen die Schlüsselprozesse zur Zerstörung der Wirtschaft weiter ab und für diese Prozesse müssen sie sich vor den Menschen verantworten. Und aus diesem Grund hat man sich einen einfachen Ausweg ausgedacht: «Wir verkünden einfach eine zweite Corona-Welle und machen diese Welle für alles verantwortlich. Ihr seht ja, wir haben alles versucht, aber wir konnten nichts tun – die zweite Welle hat uns erwischt». Daher kommt also die zweite Welle. Das liegt im Interesse der Landes-”Eliten”, die mit der Steuerung ihrer Steuerungsobjekte (ihren Staaten) nicht klarkommen. Was gibt es dazu noch zu sagen?

Ich wiederhole: Es müsste in einem umfassenderen Maßstab eine gute, aufschlussreiche und große analytische Notiz über COVID geschrieben werden. Aber im Moment haben wir dazu nicht die Möglichkeit. Und sonst gibt es niemanden, der so etwas schreiben könnte. Wirklich niemanden! Das einzige mehr oder weniger aufschlussreiche Material darüber ist der 14-teilige Film von Kurginyan. Auf ihn verweisen wir auch. Schauen Sie sich das bitte an! Das Material ist aussagekräftig und hochwertig. Auch wenn in diesen Videos die Steuerungstheorie etwas zu kurz kommt – d.h. die konzeptuelle Macht, die ideologische Macht und die globale Politik werden wie immer durch das Prisma der internationalen Politik betrachtet und die ideologische Macht und mehr noch die konzeptuelle Macht werden nicht betrachtet. Die Thematik wird also über andere Mechanismen beleuchtet, aber nichtsdestotrotz ist es das beste Material, das es aktuell zum Thema COVID gibt. Niemand sonst hat etwas von solcher Qualität gesammelt und präsentiert. Es wurde eine enorme Arbeit geleistet. Aus diesem Film könnte man, übrigens, einfach einen Teil der Faktologie herausnehmen und den gesamten Prozess in seiner Gänze daran aufzeigen.

Aber genau damit beschäftigen wir uns von Anfang an. Wissen Sie, bevor diese Krise begann, haben noch alle gelacht: «Corona – ja ja». Und ich habe Ihnen gleich gesagt: «Leute, das ist ein real existierendes Phänomen und auf dessen Grundlage wird eine gewisse Transformation der Welt stattfinden».

Schließlich findet die Steuerung nicht in einem luftleeren Raum statt – für jede Steuerungs-Aktion gibt es eine Reaktion, und im Weiteren können objektive Umstände dafür verwendet werden, um subjektive Ziele zu erreichen, und schlussendlich zeigt sich das alles in einer konkreten Dynamik. Schauen wir uns das mal an: zunächst sollte Corona die westliche Welt gar nicht sonderlich treffen und Trump gute Chancen auf eine Wiederwahl geben, dabei sollten jedoch das Konzentrationszentrum der Steuerung in Form von China und die wirtschaftlichen Beziehungen, die mit China verknüpft sind, umstrukturiert werden – d.h. ein Teil von Chinas Binnenproduktion sollte ins Ausland verlagert werden, was auch wieder mit Corona verknüpft sein sollte, aber in einer anderen Form. Was hat die amerikanische Landes-”Elite” getan? Sie haben darin eine Möglichkeit gesehen, Trump loszuwerden und haben deshalb die Virus-Situation nach allen Regeln der Kunst vorangetrieben. Als die Landes-”Elite” diese Virus-Situation so richtig in Fahrt gebracht hatte, haben sich die Globalisten entschlossen, das zu nutzen und die Transformation der gesamten Gesellschaft in Angriff zu nehmen. Und im Endeffekt hat die Landes-”Elite” im Prinzip deshalb dieses Tänzchen verloren, weil sie aus Eigeninteresse heraus beschlossen hatte, diese Situation zu verschärfen.

Aber auch die Globalisten benötigen nun einen Ausweg. Und nur eine Person bietet einen Ausweg an – Putin. Er sieht bereits einen Ausweg, damit sich die Situation nicht immer weiter aufschaukelt, bis zum totalen Zusammenbruch, d.h. damit die Situation nicht in eine Sackgasse manövriert wird und dann alles vollkommen in sich zusammenbricht. Auf eine andere Weise versteht es die Landes-”Elite” nicht, sie benötigen diesen Zusammenbruch, um sich vor ihren Wählern zu rechtfertigen. Denn sie leben nach folgendem Leitsatz: «Wähle mich, wähle mich – ich werde euch ein schönes Leben verschaffen». Die Überlegungen der Landes-”Elite” sehen folgendermaßen aus: «Ich habe versagt, weil sich das ganze Weltwirtschaftssystem verändert hat. Ich möchte doch aber wiedergewählt werden. Also muss ich die Steuerung in die absolute Katastrophe treiben, damit niemand sonst damit klar kommt». Deshalb ist für die Landes-”Elite” die zweite Welle der Ausweg.

Und was die Aussage betrifft, dass wir Weißrussland momentan sehr viel Aufmerksamkeit zuteil werden lassen, so zeugt schon die Aussage davon, dass diese Person noch lange nicht alles verstanden hat, wenn er sagt, dass diesbezüglich doch alles klar sei. Welche Prozesse (auch mit diesem Ereignis verbundene) finden denn gerade in Weißrussland statt? Warum ist die ganze Welt in Hab-Acht-Stellung und schaut aufmerksam, in welche Richtung sich die Situation entwickelt und wer diesen Moment wie nutzt?

Fonds Konzeptueller Technologien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s