Wer gehört zum GP?

Gore Vidal

„Frage-Antwort“ vom 07.10.2013

Globaler Prädiktor, Gore Vidal, GP
Quelle: wikimedia (unverändert)

Moderator: Guten Tag sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 7. Oktober 2013.

«In einem seiner Videos behauptete Viktor Alexejewitsch Jefimow, dass er sich mit einem Vertreter des GP getroffen habe. Können Sie Vertreter der westlichen “Elite” benennen, die zum GP gehören?»

Valeriy Pyakin: Ja, diese Frage wird häufig gestellt: «Wer gehört dazu? Nennen Sie Namen». Es geht aber um Folgendes: Wenn sie wollten, dass man sie kennt, dann würden die Menschen sie auch kennen. Die Vertreter des Globalen Prädiktors sind ausschließlich Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen. Ausschließlich. Und wenn irgendwelche Namen genannt würden, würden Ihnen  diese mit Sicherheit auch nichts sagen.

Obwohl – einen Namen kann man im Prinzip schon nennen. Inwieweit diese Person ein Mitglied des GP ist – das ist umstritten, aber trotzdem. Es handelt sich um den Schriftsteller Gore Vidal. Er hat direkte Beziehungen zum Globalen Prädiktor. Und sein Bruder Albert Gore kandidierte für den Präsidentschaftsposten der Vereinigten Staaten, als es nötig war, dass ein Demokrat gewinnt. Aber es gewann der Republikaner Bush. Und das hat die Pläne des Globalen Prädiktors massiv gestört.

Fonds Konzeptueller Technologien

39 Gedanken zu “Wer gehört zum GP?

  1. Drusius

    Ich würde mir einfach die Leute anschauen, die vom Geldschöpfungsgewinn der Zentralbanken profitieren, der in etwa dem Bruttosozialprodukt der Erde entspricht, der bisher um 80 Billionen Dollar lag. Eine Umsatzsteuer erhöht noch diese Einnahmen und jede Steuer dürfte man als Tribut an die Herrschenden bewerten. Die Menschen haben schon das Papier gegen Leistungen getauscht, wenn sie darüber verfügen. Das nur, um einmal die Größenordnung des Betruges auf der Erde zu erwähnen. Der Rotschild-Clan darf nach einigen Meinungen davon 2% behalten. Tja, wer bekommt den „Rest“. Vielleicht verstehen die Leute jetzt das Ergebnis der Oxfam-Studie von 2019, nach der 6 Menschen soviel besessen haben, wie die halbe Menschheit. Die dahinter stehen und vom System des Bienenkorbes profitieren, dürften dazu gehören.

    Gefällt mir

  2. Drusius

    Bei den 22 könnten die ING-Linge (Ingenieure scheint davon abgeleitet) gemeint sein, eine Priestergruppe?
    Das 10 Corps stellte die EGREORE. die Wächter – auserwählte Menschen – dahint könnte man auf der Suche nach dem GP kommen. Den Begriff könnte man aus dem Sumerischen übertragen..

    Gefällt 1 Person

  3. Paul

    Le Bon beschreibt im Kapitel „Erziehung und Unterricht“ übrigens eine interessante Beobachtung. Alle Staaten mit Ausnahme der angelsächsischen hätten einen völlig abwegig Schulunterricht, der Rebellen gegen den Staat erzeugt. Nur GB und US hätten ein Schulsystem, das praktisch brauchbare tatkräftige Menschen hervorbringe. Ist das schlechte Schulsystem der anderen Zufall oder etwa von außen gefördert?

    Gefällt mir

  4. Madeimspeck

    Liebes FKT Team,

    eine Frage zum Verhältnis zwischen dem GP und den (US-) Landeseliten (LE): Seit wann gibt es den Kampf zwischen beiden? Wann hat der GP seinen Kurs geändert und wann haben sich die LE begonnen dagegen aufzulehnen. Das kann man doch sicher an einem Ereignis genau feststellen. Sind das Jahre oder Jahrzehnet? Den Club of Rome gibt es zum Beispiel schon lange…

    Danke für eure wertvolle Arbeit!

    Gefällt 1 Person

  5. Drusius

    Ich würde einfach einmal nachsehen wo Obelisken in den Gärten stehen oder Säulen mit einer Kugel darauf (soll für globale Dominanz stehen). Wo Obelisken auf den Häusern sind und wo auf Denkmälern gestielte Schalen mit Deckeln stehen. Dort dürfte es sich um Aufenthaltsorte von denen handeln, die zum GP oder zu seinem Hofstaat gehören. Das sind die Symbole des GP seit Jahrtausenden. Die gestielte Schale mit dem Deckel drauf soll für „unser Samen ist hier“ stehen, wenn man einmal in der okkulten Literatur finden will. (Die Pharaonen Show kann Denkansätze liefern (https://www.youtube.com/watch?v=YzKCfPQBEYc).

    Gefällt mir

  6. Drusius

    Einige bedeutende Familie benutzen den Namen Leo oder Leon, um ihre Bedeutung darstellen zu können. Das wird exhibitionistisch als Zugehörigkeit zur Blutlinien, die den Löwen verwenden dürfen, eingesetzt. WIKI-Zitat: Gore Vidal stammte aus einer Politikerfamilie mit Verbindungen zur Familie Kennedy. Die Schwanenfamilien finden wir z.B. auch in Richtung der Kristalle oder als Hinweis auf „Neuschwanstein“. Auch die russischen Zarenfamilien hatte im Süden Deutschlands ihren Urlaub verbracht, weil und als sich die Verwandtschaft dort befand.
    Vielleicht sollte ich einmal den Titel des Zaren Nikolaus II. Alexandrowitsch zitieren: Kaiser und Selbstherrscher aller Reußen, Zar zu Moskau, Kiew, Nowgorod usw., Herr von Turkistan, Erbe zu Norwegen, Herzog zu Schleswig-Holstein, Dithmarschen und Oldenburg usw, Obrist in verschieden Deutschen Heereseinheiten. (aus Illustrierte Geschichte des Weltkrieges 1914, Heft 3, Seite 60).
    Die Kennedys gehören zu den 13 Blutlinien, sind bei den Rittern von Malta – soweit ich mich noch erinnern kann. Die vier Hierarchieebenen der Blutlinien, die Köwing andeutet, sind streng gegliedert. (Wer etwas zum Hintergrund, Buch: „Die 13 satanischen Blutlinien“, Robin de Ruiter).

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Satanistisch bedeutet im Okkulten alles, was die materielle Welt ausmacht, nicht das Kinderschänden und -fressen, wie es für bestimmte Kreise behauptet wird und als profaner Begriff verwendet wird.

      Gefällt mir

  7. Drusius

    Die geistige Herrschaft hat Muldashew für den asiatischen Teil angedeutet und Ipares für die Welt beschrieben, wie ordnet sich das in die 22 Hierophanten ein. Soll das die „Götterkaste“ sein, die in der „Enuma Elish“ eine Rolle spielt bzw. in der „Encheduanna“. Die Ägypter nannten sie Ntr, lies Neter, was als Wächter übersetzt werden könnte. In den sumerischen Schriften wurden sie Anunnaki genannt, in den späteren jüdischen Schriften wurden sie Nefilim.
    Für Annunaki lautet eine Übersetzung, die sich auf AN gleich Himmel und KI gleich Erde stützt, „Die, die vom Himmel auf die Erde herabgestiegen sind“. Wobei Dr. Burgard eine andere Übersetzung liefert, die nicht der Eingeweihtenphilosophie folgt. Auf jeden Fall tauchen die auf den Königslisten auf mit Herrschaftsdauern, die nicht unseren 50 Zellerneuerungszyklen (des Nach-der-Sintflut-Menschen) entspricht, sondern etwa 50 000 und mehr. Das Erneuerungsprogramm könnte übrigens inzwischen relativ leicht geändert werden, wenn man wollte.

    Gefällt mir

  8. Drusius

    Die physische Schaffung der Polarität dürfte das Element der Herrschaft sein, dazu wurden die Freimaurer mit ihren Schwarz-Weiß-Feldern in deren Tempel geschaffen. Ihnen gegenüber stehen die Jesuiten, gespiegelt an den Säulen Jachin und Boas. Nur in der erschaffenen „Gegenkraft“ beruht die Stärke der anderen Kraft und beide hängen voneinander ab und werden von der Direktivmacht gesteuert. Wer beide Seiten beherrscht, der dürfte zumindest auf der Ebene der Direktivvollmacht und Ideologievergabe tätig sein. Zumindest werden in der Polarität die Fragen der „Welt“ bearbeitet. Wobei den verarmenden Massen bei der „Kokolores“-Plandemie immer mehr die Möglichkeit zur Entwicklung genommen wird, wie in jedem anderen Krieg auch. Die Erzeugung eines geistigen Spiegels ist dann immer negativ und wird nur zur materiellen Bereicherung weniger eingesetzt ( 6 Personen besitzen soviel, wie die halbe Menschheit – Oxfam-Studie 2019) – und 10 Personen besitzen den Planeten, zumindest beanspruchen sie ihn auf der Basis von Nichts.

    Gefällt mir

  9. Drusius

    Die 22 Hierophanten dürften eigentlich nur den rosenkreuzerischen 22 geistigen zu meisternden Ebenen entsprechen und den Beherrschern der Ebenen?. Oder meinen Sie wirklich physische Entsprechungen?

    Gefällt mir

    1. Drusius

      In dem Fall dürften wir uns wieder an die eigene Nase fassen, um ein Stück Fleisch in der Hand zu haben. Oder „Erkenne Dich selbst, dann erkennst Du die Welt“.

      Gefällt mir

  10. Drusius

    In der Namensliste des GP scheinen vorrangig die Mitglieder des „Komitees der 300“ enthalten zu sein. Der „Rat der 13“ oder der „Herr der Welt“ sind da noch nicht spezifiziert.

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Der Zusammenhang mit den 22 Hierophanten und den wirtschaftlichen Herrschern (Komitee der 300 in der Liste) ist zumindest nicht schlüssig erläutert, da müßtet ihr noch etwas nachbessern. Das Komitee der 300 oder 500, wie es auch genannt wird mit den 5000 Welt-Besitzern im Hintergrund, ist im Buch von Coleman „Das Komitee der 300“ für eine profane Basis etwas erläutert ohne zuviele Geheimnisse preiszugeben.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Sind dann die Shem-Su-Hor gemeint, die 1000 Jahre Regenten als Pharaonen stellten, die herrschten nachdem die Götter sich eine neue Bleibe gesucht hatten. Shem-Su-Hor werden als „dem Horus Folgende“ übersetzt. Weiß man, daß vor den Engländern die „Cheops-Pyramide“ Hathors Westberg hieß, könnte man auf Ideen kommen, warum Fälschung mit der Kolonialisierung kam. Was die Namensgebung wohl verbergen sollte? Warum hatte die Shinx noch ein afrikanisches Gesicht in den Malereien der Napoleon begleitenden Maler?
        Babylon hieß nach einigen Meinungen auch KA.DIN.GIR.RA – das Tor durch das die Gerechten von den Raktenschiffen hereinkamen. Daraus wurde BAB.ILI, das Tor der Götter und daraus BAB.YL.ON. Na ja, den Schwamm der Geschichte drüber.
        Sind das solche Typen?

        Gefällt mir

    1. Drusius

      Da die Rosenkreuzer mit Gott direkt sprechen wollen und sich immer wieder zurückziehen um für Jahrzehnte „Ordo ab Chao“ zu machen, dürfte das eine mögliche Adresse für die Nachforschung sein. Sie versuchen, glaubt man einigen Schriften, die Seele in der Sonne zu speichern, um die volle Entwicklung für die nächste Inkarnation nutzen zu können.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Herrscher keiner Reussen
        Das ist ein Fonds, der abwechselnd von verschiedenen Familien des Hochadels verwaltet wird (Welfenvermögen, von Bismark beschlagnahmt und wieder zurückgegeben, wurde als „Reptilienfonds“ bezeichnet). Der offizielle Reptilienfonds, also das Vermögen des 1866 unterlegenen welfischen Königshauses, wird in Schuldverschreibungen angelegt. Diese werfen pro Jahr rund 600.000 Goldtaler (rund elf Millionen Euro) ab.
        Die politischen Gefangenen der DDR sollen über einen Reptilienfonds freigekauft worden sein.(Köwing).
        Der Begriff „Reptilienfonds“ wird inzwischen weiter gefaßt und ist als eingebürgerter Begriff ein Verfügungsfonds, der an der öffentlichen Buchführung vorbei geht.
        Im Handelsrecht gibt es neben der Person, den Eigentümer der Person, den Begünstigten und dem der sich mit der Person identifiziert. Der, der sich mit der Person identifiziert bekommt 10 Prozent der erarbeiteten Werte in dem System, der Eigentümer und der Begünstigte teilen sich den Rest im Handelssystem und bilden geheime Fonds. Für das unrechtmäßig erworbene Vermögen soll die Auflage bestehen, 50 Prozent für „wohltätige“ Zwecke zu spenden.

        Zitat: Die uns angebotene offizielle Erklärung lautet: Bismarck hat genug von den „feindlichen Umtrieben“, wie er sie nennt, und will den Spieß umdrehen. Er bekämpft die Fürsten mit deren eigenem Geld. Bei einer Rede im Preußischen Landtag am 30. Januar 1869 ruft der spätere „Eiserne Kanzler“ den Abgeordneten zu: „Wir verdienen Ihren Dank, wenn wir uns dafür hergeben, bösartige Reptilien zu verfolgen bis in ihre Höhlen hinein, um zu beobachten, was sie treiben.“
        https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag4406.html

        Gefällt mir

  11. Yvonne

    Aber interessant das in diesem Artikel nicht das geliefert wurde, was in der Überschrift suggeriert wurde.
    Liegt es etwa daran, dass es schlicht ein Tabuthema ist die Namen zu nennen?
    Oder würden vielleicht zu viele jüdische Namen auftauchen?
    Oder muss man nach dessen Veröffentlichung um sein Leben fürchten?

    Ich hätte gern mal eine Übersicht gesehen wer zum Club gehört. Schade das ihr da kneift.

    Gefällt mir

    1. FKT-Team

      Wenn Ihnen eine bessere Überschrift zu diesem kurzen Beitrag einfällt, sind die gern eingeladen, uns in dieser Hinsicht zu unterstützen.
      Ansonsten handelt es sich bei der Überschrift um eine Frage. Es ist nicht zwingend, Fragen zu beantworten.

      Wir hätten auch gern eine solche Übersicht. Die hätte sicher jeder gern. Beschäftigen Sie sich doch bitte eingehender mit dem GP, dann werden Sie sicher festgestellen, dass genauen Mitglieder des GP nicht bekannt sind. Wenn das so wäre, dann wären sie ja leicht zu eliminieren. Das sollte Ihnen rein logisch schon klar sein.

      Also: wir „kneifen“ nicht, wie sie denken. Wenn das so wäre, hätten wir diese Kategorie über den GP gar nicht erst ins Leben gerufen.

      Beste Grüße

      Gefällt mir

    2. FKT-Team

      Schauen Sie ansonsten in unserem FAQ Bereich unter „Wer oder was ist der Globale Prädiktor?“ Dort finden Sie eine Struktur auch mit Familiennamen. Mehr haben wir nicht

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Bei der Namensaufzählung müßte man schauen, woher der Name oder die Familie kommt. Das ist bestimmt eine riesige Arbeit. Ob es sich um Namenswechsler handelt wäre auch zu bestimmen. Warburg würde zumindest historisch Del Banco heißen (Der früheste bekannte Vorfahre der Familie Warburg ist Anselmo Asher Levi Del Banco (1480–1532). Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war Del Banco einer der führenden Geld- und Pfandleiher der italienischen Handelsmetropole Venedig. (Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Warburg_(Familie))

        Gefällt mir

      2. Drusius

        FKT Team
        Natürlich haben Sie recht, das hilft nicht dabei der Steuerung zu entkommen. „Die Blutlinien“ könnten ebenso eine Idee sein. Rein praktisch ist das klar. Aber wir Menschen müssen die ganze Arbeit machen, die uns in einen Beherrschungszustand gebracht haben, vermute ich einmal, vom Ursprung bis jetzt. Wie kann ich wissen was uns manipuliert, wenn ich nicht versuche immer zur Quelle zu gehen? Das ist eine schwierige und kaum zu schaffende Arbeit.
        Wer ist wirklich der Beherrscher, sitzt der auf der öfter um den Mond kreisenden „Stadt in den Wolken“ Lamhashar II, sitzt der als KI im möglicherweise künstlichen Mond oder ist das höchste geistige Wesen die Sonne. Das ändert natürlich hier auf der Erde wenig. Hier geht es um einen Krieg gegen die Menschheit, der vielleicht etwas bewußt machen soll oder nur der Plünderung dient. Mindestens ein Drittel des Bruttosozialproduktes der Erde stehen den Erdenmenschen wohl nicht zur Verfügung. Dafür verhungern rund 800 Millionen Menschen, 5 Milliarden leben in prekären Verhältnissen und sechs Leute haben theoretisch soviel zur Verfügung, wie die Hälfte der Menschheit (was machen die damit, das sind Waren und Dienstleistungen in zig-Billionen Höhe jedes Jahr? Das zu verschleiern, dazu braucht es permanente schwarz-weiß-Konflikte und eine permanente Unterdrückung und Manipulation. Dazu braucht es auch die „Korona“-Beschäftigung.

        Gefällt mir

  12. Ray

    Ich erlaube mir ein wenig zu wiedersprechen 🙂 : Gore Vidal ist 2012 gestorben und war als ehemaliger Kandidat der Demokraten ja doch Jemand der durch aus in der Öffentlichkeit bekannt war…….
    Ausserdem ist er nicht der Bruder von Al Gore:
    Gore Vidals Eltern waren der Sportler und Luftfahrtpionier Eugene Vidal und Nina Gore Vidal
    Al Gores Eltern sind Albert Arnold Gore, Sr. (1907–1998) und Pauline LaFon Gore (1912–2004)
    Ich finde es wichtig, mit solchen Zusammenhängen nicht leichtfertig umzugehen 🙂

    Gefällt mir

    1. FKT-Team

      Al Gore ist genau genommen der Cousin von Gore Vidal. Das habe ich auch herausgefunden. Aber da es nun mal eine Übersetzung ist, haben wir nicht das Recht, den Text zu ändern. Ein verwandtschaftliches Verhältnis besteht dennoch. Und das reicht ja auch schon.

      Kissinger ist auch in der Öffentlichkeit bekannt. Pyakin meint ja auch er KÖNNTE dazugehören. Sicher ist es nicht. Und dann bleibt immer noch die Hierarchie innerhalb des GP. Wie gesagt: Kissinger ist auch bekannt.

      Gefällt mir

  13. Drusius

    Nachdem die tiefere Ebene hier nicht durchkam, deshalb einfach einige Zitate zum Thema von Walter Rathenau, ehemaliger deutscher Außenminister, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der AEG , ermordet am 24. Juni 1922, dazu:
    Am 25.12.1909 im Beitrag „Unser Nachwuchs“ in der Neuen Freien Presse, Wien, Nr. 16288: „Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich Nachfolger aus ihrer Umgebung. Die seltsamen Ursachen dieser seltsamen Erscheinung, die in das Dunkel der künftigen sozialen Entwicklung einen Schimmer wirft, stehen hier nicht zur Erwägung“.

    In einem Brief an den Dichter Frank Wedekind präzisierte er (Süddeutsche Zeitung, Nr. 33 vom 7.2.1963): „Die wirklichen ‚300‘ haben die Gewohnheit und Vorsicht, ihre Macht abzuleugnen. Wenn Sie sie anrufen, werden sie Ihnen sagen: wir wissen von nichts; wir sind Kaufleute wie alle anderen. Dagegen werden nicht 300, sondern 3000 Kommerzienräte sich melden, die Strümpfe oder Kunstbutter wirken, und sagen: wir sind es. Die Macht liegt in der Anonymität; ich kenne unter den Bekannteren – nicht immer den Bedeutendsten – einen, den überhaupt niemand zu sehen bekommt, außer seinem Barbier. Ich kenne einen, der fast arm ist und die gewaltigsten Unternehmen beherrscht. Ich kenne einen, der vielleicht der Reichste ist, und dessen Vermögen seinen Kindern gehört, die er hasst. Mehrere sind unzurechnungsfähig. Einer arbeitet für das Vermögen der Jesuiten, ein anderer ist Agent der Curie. Einer, als Beauftragter einer ausländischen Vereinigung, ist mit einem Besitz von 280 Millionen Konsols der größte Gläubiger des preußischen Staates. Alles ist vertraulich. Aber Sie sehen: diesen Menschen ist auf gewöhnlichen Wegen nicht leicht beizukommen.“

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Walter Rathenau an Arthur Holitscher: „Wie konnte das geschehen, Herr Holitscher, daß in diesen Tagen die Jungend Deutschlands an mir, der ich diese Revolution in Wahrheit geschaffen habe, ohne Dank und Grund vorübergegangen ist!“ (Quelle: Die kommende Diktatur der Humanität“, Rothkranz, Bd. 2. S. 41).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s