Psycho-Trotzkismus und Päderasing

Worum es geht

Ausschnitt aus der analytischen Notiz «Psycho-Trotzkismus und Päderasing – Bedrohung des menschlichen Lebens»

IP UdSSR

Aus der Sendung «Kulturschock» des Radiosenders «Echo Moskwy» (Zitate):

K. LARINA: … Heute ist die Sendung, ich sage mal so, gleichgeschlechtlichen Ehen gewidmet. Ich würde aber gern über die Ursachen von Homophobie in unserem Land sprechen und darüber, ob es möglich ist, das öffentliche Bewusstsein umzukehren oder ob es gar nicht möglich ist … Ich habe vor unserer Übertragung die Umfragen betrachtet und war schockiert. Ich erinnere mich nicht an eine solche Ablehnung von Andersdenkenden.

* * *

Es folgt ein Ausschnitt aus der analytischen Notiz des IP (Interner Prädiktor) der UdSSR

«Psycho-Trotzkismus und Päderasing – Bedrohung des menschlichen Lebens»

Das Wesentliche an dem Päderasing-Prozess ist, dass die “politische und wirtschaftliche Elite” im Staat durch Päderasten, die politische und geschäftliche Ambitionen haben, ersetzt wird, denen ihre Befriedigung in ihrem Wertesystem wichtiger ist, als das Päderasing zum Vergnügen: Das Päderasing als Lustbefriedigung (genauso wie Bier) ist für den Pöbel. Gleichzeitig wird Päderasing zu einem Mittel, um politische und geschäftliche Ambitionen zu befriedigen, da es eine Art Passwort für den Zugang zu den entsprechenden Ebenen der sozialen Hierarchie der Masse-”Elite”-Gesellschaft ist.

* * *

LGBT, Päderastie, LGBTQ,

Weiter geht es in der PDF

Fonds Konzeptueller Technologien