Die Videokonferenz von Putin und Biden

Was war bei der Videokonferenz von Putin und Biden?

„Frage-Antwort“ vom 06.12.2021

Moderator: Guten Tag, Valeriy Viktorovich!

Valeriy Pykain: Guten Tag!

Moderator: Guten Tag, sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio. Heute ist der 06. Dezember 2021. Beginnen wir mit folgenden Schlagzeilen: «Biden sagt, er erkenne Putins “rote Linien” bezüglich der Ukraine nicht an.»

Valeriy Pyakin: Ja, das ist ein großes Problem.

Moderator: Stoltenberg sagte: «Die NATO akzeptiert nicht einmal die Idee, dass Russland seinen eigenen Einflussbereich haben könnte.» «Die NATO-Länder sind bereit, Russland im Falle einer Aggression gegen die Ukraine zu bestrafen.» Und, «Die NATO ist bereit, ihre Präsenz an der Ostflanke zu verstärken», sagte US-Außenminister Blinken. «Die Außenminister der NATO-Länder haben bei einem Treffen in Riga erklärt, dass Russland die Eskalation an der Grenze zur Ukraine beenden und Transparenz zeigen muss.» «Die Außenminister der NATO-Länder haben den Dialog mit Russland befürwortet und halten ihn für Lebensnotwendig», sagte wiederum Generalsekretär Stoltenberg. Valeriy Viktorovich, wie laufen die allgemeinen Vorbereitungen für die morgige Videokonferenz zwischen Putin und Biden?

Stoltenberg sagte: «Die NATO akzeptiert nicht einmal die Idee, dass Russland seinen eigenen Einflussbereich haben könnte.» «Die NATO-Länder sind bereit, Russland im Falle einer Aggression gegen die Ukraine zu bestrafen.» Und, «Die NATO ist bereit, ihre Präsenz an der Ostflanke zu verstärken», sagte US-Außenminister Blinken. «Die Außenminister der NATO-Länder haben bei einem Treffen in Riga erklärt, dass Russland die Eskalation an der Grenze zur Ukraine beenden und Transparenz zeigen muss.» «Die Außenminister der NATO-Länder haben den Dialog mit Russland befürwortet und halten ihn für Lebensnotwendig», sagte wiederum Generalsekretär Stoltenberg. Valeriy Viktorovich, wie laufen die allgemeinen Vorbereitungen für die morgige Videokonferenz zwischen Putin und Biden?

Valeriy Pyakin: Das ist doch die Vorbereitung, die gerade stattfindet. Das heißt, dass all diese Spannungen geschürt werden. Sie sagen: «Russland ist verpflichtet …» Russland ist einzig seinen eigenen Bürgern verpflichtet. Und für diejenigen, die versuchen, Russland vorzuschreiben, was es zu tun und wie es dies zu tun hat, und das auch noch mit der Drohgebärde: «Entweder wir verprügeln euch, oder ihr tut was wir sagen von alleine und wir schlagen euch nicht dafür.» Mit anderen Worten: «Ihr werdet tun, was wir von euch verlangen, und wir werden euch dafür nicht verprügeln, oder ihr tut es nicht und wir werden euch schlagen.»

Wenn sie an einem Dialog mit uns interessiert sind, so müssen sie sich völlig anders verhalten. Es gibt keine Konfrontation von Seiten Russlands – absolut keine. All diese Konfrontationen sind vom Westen geschürt und sollen uns unter Druck setzen. Und gleichzeitig sagen sie: «Lasst uns reden. Ihr seid gerade wenig konstruktiv. Lasst uns mal den Ton dämpfen, dann werdet ihr mit uns reden.»

Und wissen Sie, das erinnert alles an das, was in unserem Land mit dem Coronawahnsinn passiert, d.h. man sieht die Handschrift desselben Auftraggebers. Ich meine, was ist hier los? Schauen Sie, seitens der Impftreiber – die ein faschistisches Regime im Lande errichten – werden die Bürgerrechte der gesamten Bevölkerung mit Füßen getreten. Komplett! Unter einem völlig erfundenen Vorwand. Nein, die Krankheit ist nicht erfunden, sie muss behandelt werden, die Krankheit ist ernst. Aber! Die Maßnahmen, die in dieser medizinischen Frage ergriffen werden, sind absolut politisch und in Bezug auf das medizinische Problem, mit dem das Land konfrontiert ist, völlig unangemessen. Darüber hinaus wird zur zivilen Konfrontation der Bevölkerung aufgerufen. Golikova, zum Beispiel, wütet: «Los, Nachbar, streite dich mit anderen Nachbarn. Kämpft untereinander.» Popowa geifert: «Hey ihr, die die QR-Codes kontrolliert, kämpft mit denen, die keine QR-Codes haben.» Ginzburg schreit: «Diejenigen Ärzte, die sich nicht an unserem System der Faschisierung des Landes beteiligen, sollten aus dem Leben ausgeschlossen werden, ebenso wie die Menschen, die es sich erlauben zu denken. Es ist unabdingbar, ihnen ihre Diplome und die Möglichkeit ihre Arbeit ausüben zu können zu entziehen.» Genau die sind es, die all das Übel anrichten. Sie sind es, die sich jetzt hysterisch aufregen und schreien, dass Kinder für Experimente weggegeben werden sollten. «Ja, alles ist unverständlich, der Impfstoff ist nicht angepasst und so weiter. Einige Kinder werden sterben, aber wir werden alle anderen retten!» Was ist das für eine Herangehensweise?

Fonds Konzeptueller Technologien

Werbung

28 Gedanken zu “Die Videokonferenz von Putin und Biden

  1. Heide

    Ad Ideologie: in gewissen westlichen und pseudo-esoterischen Kreisen wird gesagt, dass sie alle Konzepte ablehnen, nur im hier und jetzt leben wollen (wie das Vieh). Als wäre das kein Konzept. Zum totlachen so dumm.

    Gefällt mir

    1. Drusius

      @Heide
      Vermutlich ist diese Vorstellung selbst pseudo-esoterisch. Es gibt die Idee „nur Bier und Fußball“, deswegen ist sie aber nicht wahr. Der Glaube ist das vorherrschende System und jedem geschieht nach seinem Glauben in dieser Energie, könnte man meinen, wenn man dieser Idee folgt.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Jedem geschieht in diesem System nach seinem Glauben, soll der Grundsatz des Systems sein. Die Gläubigen werden durch das private Zentralbankensystem zu Gläubigern gemacht und in die Haftung genommen. Damit könnte man anfangen. Alle Organisationen des Systems sind bankrott gegründet und sind auf die Energie der gläubigen Gläubiger angewiesen.

        Gefällt mir

    1. Kriegsbeobachter aus dem Biolabor Alma Ata

      @Heide: Man sollte den Westen einmal fragen, was deren Vertreter unter „Krieg“ verstehen? Im Westen ist man offensichtlich der Ansicht, dass die Entsendung von Söldnern und Sonderkommandos in die Ukraine oder die Verschiebung von ISIS Milizen nach Kasachstan keine Kriegshandlungen darstellen. Vom hübschen US Biowaffenlabor in Alma Ata in Kasachstan in Zeiten von CoV wollen wir gar nicht sprechen. Das soll wohl für frische Waldluft sorgen 🙂 Viel frecher geht es nicht mehr und das zwei Jahre nach CoV-19: Alleine schon dafür hätten sie sich ein paar Atombomben auf ihre schmutzigen Finger ganz ohne Warnung verdient. Dazu gesellt sich, das stete Schüren von inneren Unruhen in und um Russland organisiert von den westlichen Diensten. Diese Handlungen stellen allesamt Kriegshandlungen dar. So einfach ist das: Jene Kriegshandlungen des Westens reichen von Weißrussland über die Ukraine, Aserbaidschan bis Kasachstan und weiter. Und jetzt gibt es eine rote Linie im Sand, sodass die atlantischen Kriegsherren langsam verstehen, was passieren wird, wenn sie so weiter machen und über besagte rote Linie gehen. Es gibt keine Kriegsgefahr: Wir befinden uns bereits mitten im Krieg! Doch jetzt wissen die Angreifer im Westen, was mit ihnen geschehen wird, falls sie noch weiter gehen. Das finde ich extrem höflich und zuvorkommend von Herrn V. Putin, die versammelten Russland-Angreifer rechtzeitig warnen zu lassen 🙂 Es ginge auch anders!

      Gefällt mir

    2. Drusius

      Wir haben permanent Konflikte und in den letzten hundert Jahren haben z.B. die USA im Durchschnitt alle 2 Jahre Krieg geführt. Das bedeutet Konflikte werden mit Hilfe der Planung permanent erzeugt, mit den Medien propagiert und von Menschen ausgebadet. Unterwerfung der Menschen unter eine Macht könnte es sein, nicht zu sich kommen, die Menschen beschäftigt halten wäre das wohl auf der privaten Ebene. Auf der gesellschaftlichen Ebene ist es eine gewollte Entwicklung, die von den „Ordo ab Chao“-Organisationen im verborgenen umgesetzt werden. Erschaffen und zerstören ist das Prinzip, permanente Produktion und permanente Kriege sind das Gesellschaftssystem, wobei die Rüstung den höchsten Anteil an der Produktion hat, danach die Drogenproduktion (legal und illegal) und schon kommt die Sklaverei (die Versorgungsindustrie einmal außer acht gelassen). Dieses System wird über Jahrhunderte mit unterschiedlichen Herrschaftsformen immer wieder reproduziert. Sei es bei den Königen, in Demokratien oder Diktaturen. Die Grundstruktur wird immer erhalten, die Herrschaft auch. Das zu durchblicken wären ganz wichtig.
      Dieses Rad könnte jetzt zerbrochen werden.

      Gefällt mir

  2. Reinhard

    Erinnert mich an die Triaden Aktionen der beiden voran gegangenen WK und geht es nicht schon wieder um die Begehrlichkeiten der nie Untergegangenen, der Neu-Formatierten-Maskierten-Größenwahnsinnigen.

    Gefällt mir

  3. UN Neujahrsinspirator 2045

    @FKT apropos UN: Ihre Frage- Antwort vom 6.1.2022 stellt die Problematik der UN aus Sicht der USA Landeseliten mit ihrem Anspruch auf ein monopolares Eine-Welt-Konstrukt ganz richtig dar: Die UN gibt so auch kleinen Ländern gewisse Möglichkeiten, was die US Landeseliten schon des öfteren vor Probleme stellte. Das stimmt! Doch in diesem Zusammenhang sollten wir noch eine andere UN-Entwicklung besprechen, die man auf keinen Fall ausblenden oder übersehen sollte: Die „Teilprivatisierung“ bzw. „Auslagerung“ von sogenannten UN Sonderorganisationen an nichtstaatlich-gesteuerte-transnationale Finanzkräfte! Nehmen wir das Beispiel WHO – die Weltgesundheitsbehörde, eine UN Sonderorganisation: Nicht ganz 20% Ihres Jahresetats werden hier und heute von Rotary International, GAVI und der B&L Gates Stiftung bestritten. Das ist absolut inakzeptabel und ein Affront gegen die 193 UN-Mitgliedsstaaten, die damit in ihrer gegenwärtigen Stellung als jämmerliche Hampelstaaten eindrucksvoll bloßgestellt sind: „Wir korrupte 193 Hampelstaaten sind so arm und abgebrannt und können uns eine WHO finanziert aus Staatskassen für unsere internationalen Gemeinschaft einfach nicht leisten. Das sollen doch die USA nur machen – wir zahlen nur 80% mehr nicht :-)“ Das hat jetzt nichts mehr mit der USA oder deren Landeseliten zu tun(!), von der Sie in Ihrem Beispiel als Antagonist der UN nur(!) sprechen. Anmerkung: Die USA müssen ironischerweise bei der WHO den finanziellen Löwenanteil stemmen, weil die restlichen 192 Hampelstaaten ja so schrecklich verarmt nur sind 🙂 Lassen wir deshalb die USA hier besser weg, die laut Ihren Prognosen als Projektstaat sowieso zerfallen sollte, sondern spielen besagtes Beispiel ohne USA langfristig weiter: Wir schreiben das Jahr 2045 und die USA ist aus der UN entweder ausgetreten oder gemäß Ihren Prognosen ggf. schon zerfallen und dort ggf. dann nur noch mit Teistaaten vertreten. Das hieße es gäbe in der UN dann vielleicht 130 Protektorate und gesamt ca. 193+1 Hampelstaaten, falls diese das Gleiche sagen würden, wie schon heute: „Für die UN haben wir kein Steuergeld, denn dieses Geld haben wir für hausinterne Schmiergeldzahlungen budgetiert…“. Nach dieser Logik, würde der UN Etat nach dem Vorbild der WHO von wohltätigen „Stiftungen“ und hochherzigen „Gönnern“ immer stärker transnational teilfinanziert, verfilzt und übernommen(!) gemäß unserem großem Vorbild hier und heute: WHO! Dazu das `Stichwort`: Smart Virus! Klick, klick +++ Dazu meine Fragen zum Abschluss der traurigen Geschichte: Wer würde von verstärkter Finanzierung von außen künftig am meisten profitieren, wie schon heute bei der WHO? Die USA ganz sicher nicht, ganz im Gegenteil, siehe Smart Virus – vielmehr korrumpierte Hampelstaaten? Oder last but not least doch unser geliebter GP, der so großzügig nur ist :-))) Hätten wir dann ggf. some stolze 193+1 verbliebene Mickey Mouse – oder nur Auf-dem-Papier-Hampel-Staaten in der UN schlummern, doch in Wirklichkeit eine Eine-Welt-GP-Organisation durch die Hintertüre, weil unsere 193+1 Papierstaaten ja so furchtbar arm nur sind??? Besteht die Notwendigkeit die UN zu reformieren? Doch wer soll das machen??? Die wohltätigen Stiftungen des GP :-))) ???

    Gefällt mir

    1. Drusius

      @UN Neujahrsinspirator 2045
      Ich würde mir einmal die Antrittsrede von Trump anhören. Es wird wieder auf Nationalstaaten gesetzt und das Land soll wieder den Menschen zurückgegeben werden, die bisher nur als Personen zu agieren hatten.

      Gefällt mir

      1. UN Neujahrsinspirator Weckruf

        @Drusius: Ich bezweifle, dass die UN sich von einem Golfplatz von Mar-a-Lago aus wird reformieren lassen. Dazu kommt, dass im UN- Sicherheitsrat noch neben der US andere Bisher-Hampelstaaten vor sich hindösen und gelangweilt nur zusehen, wie z.B. die WHO von Globalisten querfinanziert wird/wurde. Das Motto der vermeintlich oberschlauen Schlafmützen lautet: „Lassen wir doch die USA und globalen Charities nur zahlen! Ach, sind wir wieder diplomatisch oberschlau1“ Doch so perfekt finanziell verpackt, lässt man die vereinten oberschlauen Siebenschläfer – auf Englisch fat dormouse oder lat. Myoxus glis – in die Falle tappen. Und vielleicht ließen sich manche unserer Myoxus glis sogar schmieren von besagten Wohltätigkeitsvereinen. Das nennt man wohl höchste Fingerfertigkeit der Diplomatie und ein verlockendes Win-Win aus Sicht unserer überstaatlichen Infanten. Die „internationale Gemeinschaft“ sollte sich jedoch nicht immerwährend auf die USA verlassen und dabei selbst nur auf unschuldiges Schlummerkind machen. Die Herren & Damen aller Großmächte sind herzlichst eingeladen sich langsam wieder auf die eigenen Beine zu stellen, ihre United Oberkästchen gelegentlich wieder einzuschalten und ganz wichtig – nicht vergessen: Sie sollten allesamt bei unserem lieben Herrn Valeriy Pyakin zuvor noch in die Lehre gehen – mit einem Wintercamp zum Auftakt in Sibirien zu einem frischen globalen Erwachen 🙂

        Gefällt mir

      2. Drusius

        Für die Durchsetzung der NWO ist wohl Corona da. Die CQV-Firmen wurden 2011 durch den Papst gekündigt, jetzt wird von oben daran geschraubt. Die Aufträge der Zentralbanken sind über die Politiker hereingebrochen.

        Gefällt mir

      3. Drusius

        @UN Neujahrsinspirator Weckruf
        Was der US-Präsident sagt, ist „Order di Mufti“ oder des GP`s. Die Umstrukturierung kommt von oben und nicht von unten. Wenn man im kleinen, wie auch im großen nimmt, so ist ein großer Teil bei uns das Bewußtsein, ein noch größerer das Unterbewußtsein und eigentlich das kosmische Bewußtsein. Der Laden USA dürfte einer ähnlichen Steuerung unterliegen. Man kann sehen, daß die Steuerung abgebaut wird, aber nicht freiwillig und nicht durch die US-EL-iten.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        @UN Neujahrsinspirator Weckruf
        Das neue System scheint nicht mehr das System der Person mit einer begrenzten Nutzungsdauer (Renteneintritt) zu sein, sondern eine Art von Leibeigenschaft (schwabsches System). Ich hoffe, daß Sie dagegen arbeiten, deshalb schreibe ich hier.

        Gefällt mir

      5. Drusius

        @UN Neujahrsinspirator Weckruf
        Alle, die an der Verbreitung des QR-Codes mitarbeiten, werden in das neue Sklavenhaltersystem integriert. Daran wird sich zeigen, wer das System stützt.

        Gefällt mir

      6. UN Neujahrsinspirator zum Geschäftsplan

        @Drusius: Ja – Sie sagen es: Die Satanisten wollen aus Menschen Bioroboter, Triebgetriebene mit oder ohne AI samt QR Erfassung nach dem Vorbild von „Batteriehühnern“ nur machen. Das wird allerdings nur mit jenen klappen, bei denen zuvor erfolgreich die Sicherungen erfolgreich aus dem Oberkasten herausgeschraubt wurden. Das mag schon vorkommen bei manchen der Zeitgenossen, doch betrifft Gott sei Dank nicht alle der 7.8 Milliarden Erdbewohner (minus den 5.000 Obersatanisten, um exakt zu sein :-): So sollten z.B. `X Millionen Menschen vernetzt ausreichen, um unseren Satanisten auf Erden die Hölle auch auf ihrem Erdenboden zu bereiten. Das wird diese ganz außerordentlich freuen – nennen wir es: Artgerechte Willkommenskultur 🙂

        Gefällt mir

      7. Drusius

        Die Vorhersage von Deagel.com für Germany für 2025 gibt an, daß nur noch 28 Millionen Einwohner im Lande wären. Das wäre dann ein langfristig geplanter Massenmord oder eine Entmenschlichung, erzeugt durch die verborgene Steuerung, die auch gern einmal einen Weltkrieg organisiert hat? Im Augenblick knistert es wieder ziemlich im Gebälk, was kein Zufall sein dürfte.
        Mit seinen Daten über militärische Güter schien Deagel.com immer sehr zuverlässig.

        Gefällt mir

      8. Rinaldini

        Offenbar erkennen inzwischen bereits relativ viele das geschilderte Szenario: Bioroboter sollen in der Zukunft die Eliten bedienen.
        Habe vor kurzem wieder einmal den Film Matrix angesehen – erstaunlich, wie offen das Thema dort behandelt wird, nur notdürftig verschleiert durch Action und Science Fiction. Bioroboter als Energiequelle, „Menschen züchten“, die Matrix als vorgespielte Fassade vor der Wirklichkeit. Wer sehen kann, der sieht.
        Auch wird deutlich, dass es manche gibt, die lieber als Gläubige in der Matrix bleiben, als sich den rauen Gegebenheiten der Wirklichkeit auszusetzen. Wissen über die Faktologie ist ja zuerst keine Erleichterung, sondern eine Herausforderung.
        Ich sehe, dass die Architekten des heutigen Systems die ahnungslose/ignorante Mehrheit dazu benutzen, die erkennenden/aufwachenden Wenigen niederzuhalten.
        Ist da nicht unser Ansatz, über Wissensverbreitung die Mehrheit zu verringern und die Wenigen zu verstärken ein Tropfen auf den heißen Stein – eine weitere Täuschung?

        Gefällt mir

      9. UN Neujahrsinspirator über Qualität

        @Drusius: Besagte Deagel Prognosen tauchten schon 2015 auf. Wie wir wissen gibt es in den USA 17 verschiedene Dienste – sprich 16 + 1 überstaatliche Staaten im Staat. Die haben viel Manpower und Zeit, um Kriegsszenarien durchzuspielen. Damals drohte eine Präsidentin Clinton mit ihrem Kriegs-Clan, der einen begrenzten Atomkrieg in Europa plante – Stichwort: Ukraine. Ich gehe davon aus, dass Deagel zu einem konservativen Clan gehört und eine Warnung unter das Volk streuen wollte. Und in der Tat kam Trump und hat der US Kriegspartei einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach dem Wahlputsch vom 3. Nov. 2020 versuchen sie es jetzt unter Sleepy Joe eben noch einmal, wie wir ja deutlich sehen. Conclusio: Wenn ein paar Atombomben niederhageln, wird die Bevölkerung wohl weniger werden müssen. Daran arbeiten unsere Regierungen fieberhaft und können es nicht erwarten das Land in Schutt & Asche zu legen. Das Volk ist ebenfalls ganz dafür, sonst würden sie nicht solche Figuren in die Regierung wählen.
        @ Rinaldini: Es wäre ein Tropfen auf den heißen Stein, falls man glaubte, dass Mehrheiten alles bewegen. Das gegenwärtige globale Schauspiel lehrt uns eindrucksvoll, wie wenige Menschen bzw. verschwindend kleine Minderheiten Milliarden an Menschen am Nasenring durch die Manege ziehen. Stichwort: Covid, covid – kuckuck, kuckuck 🙂 Das klappt nur, weil die vielen Milliarden schlecht organisiert sind, doch nicht auf jedem Gebiet, aber auf relevanten und kritischen Teilbereichen. Dort zaehlt nicht Quantität sondern Qualität. Man kann sich nur wundern, wie viel so oft mit ganz Wenigen schon geht! Jenes Loch bzw. Defizit gilt es durch Wissensvermittlung zu stopfen. Anders geht es nicht!

        Gefällt mir

      10. Drusius

        @UN Neujahrsinspirator über Qualität
        Danke, die genauere Zusammensetzung von Deagel kannte ich nicht. Die Buchführung über Waffenproduktion und Verteilung zeigt schon ein bestimmtes Sicherheitslevel. Ich habe vermutete, daß das Monte-Carlo-Komitee dahinter steht, weil die doch angelbich die internationalen Waffenströme letztlich genehmigen müssen.

        Gefällt mir

  4. Drusius

    Anmerkung zu den SS-Ärzten, die waren Angestellte der Chemiefirmen und testeten in deren Auftrag neue Chemikalien. Die IG-Farben war eine Schöpfung internationaler Unternehmen. Man sollte nicht vergessen, daß im Versailler Handelsvertrag der Zentralbanken, der deutschen privaten Zentralbank die Investitionen im Inland verboten waren, wie auch heute bei der privaten Zentralbank in Rußland, den Roter-Schild-Zentralbanken vor dem roten Schwert der City of London des roten Drachens. Persönliche Schuld wird immer da auf die Menschen geladen, wenn die sich mit einer Ideologie identifizieren, dann wird der Mensch zu des Menschen Wolf. Er ordnet sich unter einen fremden Willen unter, den er nicht wirkich geprüft hat.

    Gefällt mir

    1. Drusius

      @FKT Team
      Wenn wir alle Teil eines Gesamtbewußtseins sein sollten, dann wäre das normal. Aber ob es ein polares Bewußtsein sein muß, darüber muß ich noch nachdenken.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        FKT Team
        Mir würde göttliches Bewußtsein besser gefallen. Aber ob das in der Polarität letztlich möglich ist, das ist die Frage.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        FKT Team
        Eine Ideologie braucht man nur zur Beherrschung der Menschen. Erst durch Ideologien werden Konflikte möglich und dadurch soll Entwicklung entstehen – aber für wen? Es gibt nur eine Entwicklung in Richtung derer, die die sich ausschließenden Ideologien erschaffen. Alle anderen verlieren immer und immer wieder.

        Gefällt mir

      3. Drusius

        @FKT-Team
        Vermutlich nehmen wir uns aus dem göttlichen und vollen Spektrum der Erfahrungsmöglichkeiten das heraus, womit wir Erfahrungen machen wollen. Ob man das allerdings Ideologie nennen kann, ist schwierig zu sagen. Von der Einschränkung einer Ideologie auf Glaubenssätze und Ziele stimmt das. Vom ZIel einer Ideologie des GP ist es nur dann der Fall, wenn wir polare Elemente übernehmen und nicht selbst offen nach Erkenntnis streben und vielleicht noch nicht mit anderem Bewußtsein in Kontakt getreten sind, was den Blick weiten kann.

        Gefällt mir

  5. Rinaldini

    Danke für den Beitrag. Wesentlich auch für uns in Mitteleuropa – hier laufen die ähnliche Mechanismen ab. Leider gewinnt man den Eindruck, dass die Kräfte, die Staat und Volk schützen wollen, nur manövrieren können und die Lakaien das Ruder deutlich in der Hand haben. Jedenfalls wird die Herunft der gesteuerten Opposition deutlich angesprochen – die ist ja auch bei uns tätig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s