Interview Alina Lipp und Valeriy Pyakin Teil 7

Durch Selbstschutz und Wahrheit die Krise überwinden

Interview mit Alina Lipp (Teil 7/8) vom 11.07.2022

Alina Lipp: Was genau kann ich jetzt noch besser machen?

Kriese, Wahrheit, Pyakin, Lipp,

Valeriy Pyakin: Sie erfüllen eine sehr wichtige Aufgabe! Wie Sie diese am Besten gestalten, bleibt Ihnen überlassen, aber Sie leisten etwas sehr Bedeutendes. Verstehen Sie, es gibt nicht genug Wahrheit auf der Welt. Es muss überall mehr Wahrheit geben. Je mehr Wahrheit verbreitet wird, desto mehr bewegt sich die Welt in die richtige Richtung: desto weniger Krisen und Blutvergießen wird es geben.

Das Einzige, was ich Ihnen raten würde, ist, auf sich selbst aufzupassen und keine unnötigen Risiken einzugehen. Ich meine, das ist kein Spaziergang. Oles Buzina wollte wirklich etwas Gutes für die Ukraine tun, und er hat sich einfach auf die Gefahr eingelassen. Was haben die Feinde mit ihm gemacht? Alle Dämonen fürchten sich vor der Wahrheit. Wenn Sie also Ihrer Tätigkeit nachgehen, denken Sie bitte daran … Wenn Sie sich selbst retten, retten Sie auch die Quelle der Wahrheit. Denken Sie also nicht so sehr über sich selbst nach, wie beim Versteckspiel. Nein, überlegen Sie, wie Sie in dieser Situation das Richtige tun können. Sehen Sie, es ist wie bei einem Soldaten: Sterben ist sehr einfach, aber wer wird dann noch kämpfen und seine Heimat verteidigen?

Sie leisten eine sehr bedeutende Arbeit. Bringen Sie die Wahrheit, das ist das Wichtigste. Wo die Wahrheit ist, da ist der Sieg. Es gibt ein Sprichwort von Alexander Newski: «Gott ist nicht in der Kraft, sondern in der Wahrheit.» Die Wahrheit eint Menschen und die Wahrheit gibt Kraft, und diese Kraft kann jede Macht überwinden. Die Geschichte Russlands zeigt dies sehr deutlich. Sobald Russland von der Wahrheit abwich, ging es zugrunde: die Februarrevolution, die Zeit der Wirren, 1991. Was waren Glasnost und Perestroika? Es war eine Abkehr von der Wahrheit, als man anfing, schwarz als weiß und weiß als schwarz zu bezeichnen  – so brach das Land auseinander.

Fonds Konzeptueller Technologien

33 Gedanken zu “Interview Alina Lipp und Valeriy Pyakin Teil 7

  1. BaronMünchhausen

    @Drusis
    hier nochmal als einzelner Kommentar damit der ursprüngliche Text nicht im Verlauf untergeht.
    „werter Drusius.
    Ist es möglich mit Ihnen in Kontakt zu treten? Würde mich gern mit Ihnen nach Mailaustausch auch mal in einem Sprach-Chatraum unterhalten wollen, wenn es Ihre Zeit erlaubt und Sie mich für würdig erachten 😉 „

    Gefällt mir

    1. Was als Regierung der BRD 2021 vereidigt wurde, beging durch Wort und Tat Amts-Eidbruch und wenn man sie als Deutsche Staatsvertretung überhaupt ernst nehmen will, Waffenstillstandsbruch gegenüber dem Kriegsteilnehmer von 1945, der Sowjetunion. Als deren Nachfolger hätte die Russische Föderation längst das Kriegsrecht auf seiner Seite, um hier militärische Präsenz auf deutschem Boden zu zeigen. Deutschland wäre neu zu besetzen.
      Das dieser Fall nicht eingetreten ist, findet im Westen keine Würdigung.
      Es wäre an der Zeit, die alliierten Kontrollrechte, die nach 52 Prozessen eines Dr. HAUG niemals erloschen seien, seitens der Russischen Föderation in Deutschland wieder herzustellen und für eine neutrale Wiederherstellung der souveränen Staatlichkeit für die Deutschen zu sorgen.
      Dies könnte, um weitere Reparationsforderungen auszugleichen, in einem gemeinsamen Staat mit der Republik Polen geschehen, der auf diesem Weg an die Ukraine abgetrennte Gebiete zurückerstattet werden könnten.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        @eckehardnyk
        Im geltenden Recht, nach Kündigung der Staatsverträge, ist man im Firmenrecht und da kann man jedes Theater veranstalten, wobei man die alliierten Hoheitsrechte nicht verletzen sollte. Vermutlich werden die Schauspieler immer skurriler auftreten. Das ist bezweckt, darf man vermuten.

        Gefällt mir

  2. Drusius

    Die Wahrheit ist nicht leicht zu finden auf unserer Erde und in der Polarität. Aber wenn das Herz spricht, dann ist es wohl immer der richtige Weg.
    Wenn man dagegen die Pentagramme auf den Panzern in den drei führenden Ländern betrachtet, so könnte man auf die Idee des „Ruach Elohym“ kommen, „des göttlichen Hauches der Ewigkeit“. Und wenn man aus mystischer Sicht auf die Entwicklung schaut, so findet man Corona als das Symbol für die Eins bei den Malachim-Symbolen. Es ist also der Ausgangspunkt für eine Entwicklung, Der Pfad der Erkenntnis wird dann von drei folgenden Resonanz-Symbolen beschrieben und endet wieder mit einer Zahl, ich vermute einmal mit Towa, der 10, die ein höheres energetisches Niveau beschreibt. Dazwischen habe ich den Chaosstern bei den Roter-Schild-Firmen vor dem roten Schwert des roten Drachen gesehen, der für Cheras steht, für die Macht. Wenn man die beiden vorhergehenden Symbole suchen würde, so würde ich auf Chilu, die Polarität und auf Daha, den Schlüssel tippen. Das könnte der gesuchte Weg sein, die Gefahr der Versklavung auf diesem Weg ist sehr stark..
    Im Keilschrift-Alphabet, war das Symbol für DIN.GIR übrigens auch das Zeichen für Macht (DIN.GIR – die Gerechten von den Raketenschiffen). In den hethitischen Briefwechseln wurden einige Pharaonen mit dem Titel DIN.GIR bezeichnet. Was vielleicht ein Hinweis für Ursachen auf andere Ebenen geben könnte und zum globalen Prädiktor.

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Zugeflögen sind die Pentagramme jedensfalls nicht auf die Panzer und Flugzeuge der USA, Chinas und auch Rußlands. Der größere, gemeinsame Nenner könnte Erkenntnisse im Außen bringen.

      Gefällt mir

    2. Drusius

      Zu dem Egregor, dem energetischen Wesen, die erschaffen wurden. Wurde der an das Pentagramm gebunden (oder an die rote Fahne)? Ist demnach überall, wo ein Pentagramm erscheint, der gleiche Egregor am Wirken. Das würde vieles erklären und noch mehr Fragen aufwerfen. Ist er mit der roten Fahne verbunden, wäre er am Wurzelchakra, dem materiellen Leben, verbunden. Ich begreife langsam, warum weltweit die Freimaurerei das Ritual der großen Vier ausführt. Sie hat viel zu tun, einen Egregor zu ernähren.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Freiheit, die ich meine,
        die mein Herz erfüllt,
        komm mit deinem Scheine,
        süßes Engelsbild!
        Magst du nie dich zeigen
        der bedrängten Welt?
        führest deinen Reigen
        nur am Sternenzelt?

        Max von Schenkendorf

        Gefällt mir

      2. BaronMünchhausen

        werter Drusius.
        Ist es möglich mit Ihnen in Kontakt zu treten? Würde mich gern mit Ihnen nach Mailaustausch auch mal in einem Sprach-Chatraum unterhalten wollen, wenn es Ihre Zeit erlaubt und Sie mich für würdig erachten 😉

        Gefällt mir

      3. BaronMünchhausen

        @Drusius 1. September 2022 um 18:51
        könnte hier eine Mailadresse eingeben die selten genutzt wird, jedoch wie kann ich mir sicher sein, dass Sie es sind der sich dann meldet 😉

        Gefällt mir

      1. Drusius

        @dertim2020
        Das ist mir klar. Vielen kommt das bestimmt „Spanisch“ vor, wenn man davon noch nichts gehört hat. Ich würde mir einfach einmal Literatur besorgen, z.B. von Lysir (z.B. Chaosmagie), Stejnar und Bardon. Und wenn Sie da in Resonanz kommen können, dann verstehen Sie was ich meine. Die Welt ist meistens nicht so, wie man sie im Kindergarten oder Bildungswesen gelehrt bekommt.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        @dertim2020
        Ich habe Ihnen das so materialistisch erklärt, eher abgewiegelt, daß ich das Gefühl habe, das besser machen zu müssen. Ich versuche es einmal anders. Wo bauen Sie in unserem 3-D-Weltbild die Gefühle ein? Welche Dimension haben die, woher kommen die. Es gibt, nachgewiesen, miteinander verschränkte Teilchen, die sind nach russischen Forschungen logarithmisch invariant im Weltall verteilt, entstehen vermutlich auf der gleichen Schwingungsebene am gleichen Scheitelpunkt an dem Materie entstehen kann (z.B. Wasserklangbilder sind dazu interessant von Alexander Lauterwasser). Diese Materie schwingt auf der Protonenresonanzfrequenz. Diese Resonanzfrequenz kann man technisch ansprechen und Informationen in Echtzeit im gesamten Weltall verbreiten, wenn man mittels Primzahlkettenbrüchen sich dort einklinkt und technisch seine Informationen weitergibt. Bei dieser Technologie könnten Sie mit den „Göttern“ in anderen Sonnensystemen in Echtzeit kommunizieren. Da wir selbst auch aus Protonen bestehen, die in Resonanz schwingen, können sie sich selbst ein magisches Lied darauf machen. Wir reagieren auch selbst in Resonanz, auch auf Energiekörper und Schwingungsveränderungen. Deshalb sind andere Dimensionen für uns auch erreichbar. Meiner Meinung bleibt man im dreidimensionalen Weltbild nur, wenn man hinter dem Pflug hergehen will.
        Wenn Sie ein Allgemeinverständnis für die „Magie“ oder die Kenntnis anderer Dimensionen haben wollen, könnten Sie auch Eliphas Levi lesen, wenn Sie genug Zeit haben. Vielleicht verstehen Sie jetzt einen Egregor, der an einen Resonanzstrang gebunden ist, der mit einer roten Fahne und einem Pentagramm verbunden ist. Woher, kommt das, wenn Sie eine rote Fahne sehen, sofort an Lenin denken? Weil das energetisch aneinander gebunden ist? Die Frage ist dann, durch wen!

        Gefällt mir

      3. dertim2020

        @Drusius:

        Vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback, und das obwohl mein
        mein Kommentar bzw. Fragestellung äußerst knapp und eigentlich provokativ war 😉

        Ich bin tatsächlich nicht so ein Freund von Analysen bezüglich von Symbolik oder irgendwelchen Logen oder vermeintlichen Energiewesen. Auch wenn ich mir durchaus darüber bewußt bin, das Symbolik verwendet wird und es auch neben den 5 bekannten Sinnen, sicherlich andere Sensoren gibt, um weitere Frequenzen wahrzunehmen …. und manch andere bleiben uns vermutlich auch gänzlich verschlossen, weil wir zu beschränkt sind.

        Das Problem ist einfach, das solch eine Analyse (wie Ihre obige) immer wie eine Verschwörungsfabel daher kommt und aus meiner Sicht „null“ zu irgendeiner Aufklärung beiträgt. Möglich das ich das auch nachvollziehen könnte, wenn ich die von Ihnen empfohlenen Bücher lese, aber ich möchte da gar nicht erst eintauchen in diese Welt, da ich einfach keinen praktischen Nutzen erkennen kann.

        Nicht falsch verstehen, viele Ihrer Kommentare die sich im Kontext des FKT bewegen finde ich sehr interessant und informativ. Diese „Fabelgeschichten“, mögen das gleiche meinen, aber passen nicht ganz in die hier angewandte Methodologie.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        @dertim2020
        Dann würde ich anfangen, Ursachen zu suchen, wie die Pentagramme in unser Leben kommen, vielleicht finden Sie eine bessere Antwort, würde mich freuen.

        Gefällt mir

      5. Drusius

        @@dertim2020
        Für eine sinnvolle Analyse könnten Sie mit der Gegenthese anfangen. Der Begriff „Verschwörungsfabel“ stammt eher aus dem geistig verordneten Kindergarten, der eigenes Denken verbietet. Sie könnten mein Angebot übersteigern, um zu relativ wahren Aussagen zu kommen und im zweiten Schritt das Gegenteil übersteigern, so findet man normalerweise den Weg der Erkenntnis. Wenn der Weg mit Totschlag-Begriffen, wie „Verschwörungstheorie“ zugekleistert ist, könnte das ein Hinweis auf Denkverbote für Menschen sein, die geistig betreut werden wollen und sich gern mit denen identifizieren, die ihnen geistig vorgekauten Brei in Televisionen servieren. Das ist zumindestens möglich. Lysir schreibt: „Ein kritischer Geist ist zu bevorzugen vor einem Kadaver, der alles schluckt“. Deswegen möchte ich mich bei Ihnen für den Widerspruch bedanken. Haben Sie sich schon einmal überlegt, warum wir auf der Erde nach der Versorgungsindustrie die Schwerpunkte Rüstungs-, Drogenidustrie und Sklavenhandel haben. Es geht dabei nicht um die Produkte, sondern um die Auswirkung auf unser geistiges Leben. Dieser Geist würde alles gern zu einer Verschwörungstheorie erklären, was zur geistigen Verarbeitung dieser Strukturen dient.

        Hilfreich auf dem Wege zum Wissen ist es auch 5 bis 6 Bücher zum gleichen Thema parallel zu lesen. Da kommt man dann zu Schlüssen, die man beim Lesen jedes einzelnen Buches nicht hätte. Ich möchte Ihnen Mut machen, so weiterzumachen.

        Goethe empfindet das so:
        Feiger Gedanken
        Bängliches Schwanken,
        Weibisches Zagen,
        Aengstliches Klagen
        Wendet kein Elend,
        Macht dich nicht frei.

        Allen Gewalten
        Zum Trutz sich erhalten,
        Nimmer sich beugen,
        Kräftig sich zeigen,
        Rufet die Arme
        Der Götter herbei.

        Ob das allerdings zu der verordneten geistigen Kindergarten-Spiel-Denkweise des Gender paßt, möchte ich hier nicht erleuchten. Diese Denkweise ist eine Ideologie und wird gesteuert, energetisch versorgt. Da sind wir wieder beim Thema und ich habe die Kurve hinbekommen.

        Gefällt mir

      6. Drusius

        @dertim2020
        Eine interessante Gegenposition wäre übrigens, daß das Pentagramm auch den goldenen Schnitt enthält und damit Teil der Fibonacci-Symmetrie und Harmonie unseres Weltalls ist.
        Damit könnten Sie anfangen bei der Gegenposition. In welchen Formen und Ausrichtungen wird es von wem und wozu verwendet, wäre auch interessant.

        Gefällt mir

      7. Texmex

        @ Drusius 01.09.2022. 9:34
        „Wenn Sie heute eine rote Fahne sehen…Lehmann „
        Nun, wenn Sie heute dies sehen, denken Sie eher an 770 ( China).
        Der beabsichtigte Umzug der Chaldäer von
        770 Parkway Avenue, Brooklyn Heights, NYC in ihr neues Domizil.
        Sollte sich der „Plan“ nicht wieder einmal ändern ( Neuseeland, London, Chabarowsk).
        Spielt für die keine große Rolle.
        Aber die einfarbige Fahne, die hat etwas.
        Z.B. das hier:

        https://tikkun.ch/blog/index.php?art=61&kat=73&par=71

        Gefällt mir

      8. Drusius

        @Texmex
        Alle, die ein Symbol auf der Fahne haben, sind ohne jegliches eienes Recht, ist eine Regel der Flaggenkunde. Über das Hexagramm will ich hier kein weiteres Faß aufmachen.

        Gefällt mir

  3. heide

    Nun, welche Wahrheit meinen Sie, geschätzter Herr Pyakin? Man unterscheidet nach wissenschaftlicher Qualifizierung die subjektive Wahrheit, die objektive Wahrheit und die absolute Wahrheit ( letztere nur asymptotisch erreichbar)?

    Gefällt mir

    1. Wanderfalke

      Herr Pyakin meint die Wahrheit ausgesprochen und definiert von Persönlichkeiten, welche die menschliche Entwicklungsstufe erklommen haben – dass heisst nicht von denen, welche die Ergüsse von Trieb- & Unmenschen, Biorobotern oder Dämonen abbilden! Laut Herrn Zaznobin fallen rund 3 – 5% der Gesamtheit in die Kategorie des „Menschen“. Das heisst, wenn das nächste Mal Herr Habeck aus der Flimmerkiste zu Ihnen sprechen sollte, können Sie schon präventiv die Ohren zuklappen, denn es handelt sich bei ihm um das klassische Beispiel des zoologischen „Bioroberts“. Deswegen heisst er Robert wie Roboter – wissenschaftlich neu: der Biorobert 🙂 Anmerkung: Historische & politische Wahrheiten werden immer „subjektiv“ bleiben – ich hoffe, ich machte unsere „Wissenschaft“ jetzt nicht arbeitslos – das war nicht meine Absicht 😦

      Gefällt mir

    2. Es gibt auch die unwissenschaftliche, erzwungene oder antiobjektive und antisubjektive Wahrheit, die häufig im Volksmund als „Wahrheit ist relativ“ daher kommt.
      Gestern diskutierte man in swr3 mit Bully Herwig („Schuh des Manitou“), und eine Dame fand dort etwas wuchtig Wichtiges: glatte Geschichten, die deshalb geglaubt werden, weil sie so „stimmig“ sind (es ging um Herwigs neuen Film) Dazu fielen mir ein: Marco Polo und Mandeville (man könnte auch Karl May oder Marx dazu
      rechnen) Dem Mandeville der sein spannendes Zeug erfunden hatte, wurde geglaubt, den Polo, der seine komplizierten und teils langweiligen Erzählungen erlebt hatte, hat man als unglaubwürdig verspottet ? Er wäre besser in China geblieben von wo er berichtet konnte).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s