Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit

Über die KGS in Kurzform

Es ist kein Geheimnis, dass die moderne Zivilisation eine Menge Probleme angehäuft hat. Probleme, nicht nur in Bezug auf biosphärische und umweltbedingte Faktoren, sondern auch im sozialen Bereich ist keine positive Entwicklung zu verzeichnen.

Es geht hierbei auch nicht um die Taten eines Einzelnen, bezogen auf die Unterwerfung der Biosphäre und der Völker. Es geht um die Untätigkeit aller Anderen!

Und auch darum, dass die von der Regierung erklärten Ziele sich oft stark von den Zielen unterscheiden, die sie tatsächlich verfolgt werden.

Aber die Verwirklichung einer Steuerung, bei der die erreichten Ziele sich von den gesetzten, die der Staatsapparat angeblich erreichen wollte, unterscheiden, ist nur in einer Gesellschaft möglich, in der die Menschen in Politik- und Regierungsangelegenheiten ungebildet sind. (Im Übrigen werden die Ziele, die erreicht werden können, auch nachdem diese erreicht wurden, der Öffentlichkeit nicht präsentiert. Die verlautbarten Ziele, über die öffentlich gesprochen wird, werden aufgrund verschiedener Probleme als «zur Zeit nicht realisierbar» eingestuft. Doch das, von dem die einen meinen, es sei ein Problem, welches das Erreichen bestimmter Ziele behindere, könnte das Steuerungsziel von anderen Subjekten sein.)

KGS in Kurzform, Konzeption, Globale Elite, Globaler Prädiktor, Lebensweisender, Masse Elite Geselschaft, FKT, Fonds Konzeptueller Technologien,

Ausreden wie: «Was kann ich alleine schon ausrichten?» oder «die Regierung soll machen, dass es allen gut geht» hört man Millionen Menschen sagen, sie helfen aber nicht das Problem zu lösen, sondern zeigen nur, dass derjenige, der sich mit solchen Ausreden herausredet, mit der gegenwärtigen Sachlage einverstanden ist. Einverstanden, dass man ihn regiert, dass eine „Elite“ besser lebt, als er, ohne besonderen Grund oder Verdienst; einverstanden damit, das gesellschaftliche Leben in seiner Gänze, überhaupt nicht zu verstehen, als ob sein Leben nicht mit der gesamten Menschheit verbunden wäre.

Aber so ist es nicht.

Jede Gesellschaft wird auf die eine oder andere Weise gesteuert, aus diesem Grund kann man den globalen historischen Prozess als einen globalen Steuerungsprozess betrachten, der erstens eine Vielzahl der Prozesse regionaler Steuerung (die Politik internationaler und regionaler Staaten und staatlich nicht anerkannter Gewalten: Mafia, jüdische Diaspora) in sich trägt und zweitens, in Bezug auf die Lebensprozesse der Erde und des Kosmos auf einer hierarchisch höheren Ebene  verläuft.

Die theoretische Basis der Konzeption gesellschaftlicher Sicherheit ist die Hinreichend Allgemeine Theorie der Steuerung (HATS)1 Hinreichend allgemein deshalb, da man auf Grundlage dieser Theorie alle Steuerungs- und Selbstverwaltungsprozesse beschreiben kann.

Aus Sicht der HATS lassen sich alle Mittel zur Steuerung der menschlichen Gesellschaft in verallgemeinerte Gruppen einteilen. Diese Gruppen sind hierarchisch, nach Priorität aufgebaut: beginnend bei den effektivsten Mitteln, bis zu den am wenigsten effektivsten.

Solche Einflussmöglichkeiten auf die Gesellschaft, deren vernünftiger Gebrauch es ermöglicht, Leben und Tod in dieser Gesellschaft zu kontrollieren, sind:

Die Weltanschauung betreffende Information, Methodologie —  durch dieses Wissen können die Menschen ihre persönlichen und gesellschaftlichen “Standard-Automatismen” aufbauen, um bestimmte Prozesse in der Ganzheit des Universums zu erkennen und in ihrer Wahrnehmung, die hierarchische Anordnung von ihnen in einer gegenseitigen Verschachtelung zu definieren. Die Methodologie ist die Grundlage der Denkkultur und der Ganzheit der Führungstätigkeit, was auch die innergesellschaftliche Souveränität, sowohl innerhalb einer Region, als auch im globalen Maßstab, einschließt.

Die Zeitgeschichte und Chronologie betreffende Information aller Kultur- und Wissenszweige. Die Chronologie ermöglicht es, die Entwicklungsrichtung der jeweiligen Prozesse zu sehen und sowohl die einzelnen Kultur- als auch Wissenszweige als Ganzes zueinander in Beziehung zu setzen.
Eine mit der Schöpfung übereinstimmende Weltanschauung, die auf dem Gefühl für das Maß gründet, ermöglicht es, einzelne Prozesse aus der „chaotischen Flut“ an Informationen durch das „Sieb“ der Weltanschauung herauszufiltern. Das “Sieb” repräsentiert dabei das subjektive menschliche Maß der Erkenntnisfähigkeit. (Unter Kultur wird im gegebenen Kontext die gesamte Menge an Information verstanden, die nicht über die Generationen genetisch weitervererbt wird).

Die Fakten beschreibende Information: die Beschreibung einzelner Prozesse und deren Zusammenhänge sind das Wesen der Information der dritten Priorität, zu der die Lehren religiöser Kulte, weltliche Ideologien, Technologien und die Faktologie aller Wissenszweige gehören.

Ökonomische Prozesse sind  Einflussmittel, die rein informationellen, über Finanzen (Geld) wirkenden Einflussmitteln  untergeordnet sind. Diese Prozesse stellen eine stark verallgemeinerte wirtschaftlich geprägte Informationsart dar.

Methoden des Genozids schädigen nicht nur die Lebenden, sondern auch zukünftige Generationen. Sie zerstören das genetisch bedingte Potential der Lebenden, sich das kulturelle Erbe ihrer Vorfahren anzueignen und es zu ent-wickeln:

  • Androhung des Einsatzes
    • Atomwaffen als nukleare Erpressung
  • tatsächliche Anwendungen
    • Genozid durch Alkohol, Tabak, sonstige Narkotika,
    • Geschmacksverstärker,
    • alle Umweltschadstoffe,
    • einige Medikamente
  • potentielle Gefahr
    • “Genmanipulation” und
    •  “Biotechnologien”.

Andere Einflussmittel, insbesondere die Anwendung von Gewalt, sind Waffen im herkömmlichen Sinne des Wortes. Sie töten und verstümmeln Menschen, zerstören und vernichten materielle und technische Güter einer Zivilisation, materielle Kulturdenkmäler und die Träger ihres Geistes.

Faktologie, Chronologie, Ökonomie, Waffen des Genozids, Vernichtungswaffen, Weltanschauung, Sechs Prioritäten der Steuerung, KGS in Kurzform, Konzeption, Globale Elite, Globaler Prädiktor, Lebensweisender, Masse Elite Geselschaft, FKT, Fonds Konzeptueller Technologien,

Es gibt keine klare Trennung zwischen den Einflussmitteln, da viele von ihnen Eigenschaften besitzen, durch die sie verschiedenen Prioritäten zugeordnet werden können. Aber die angegebene hierarchisch geordnete Klassifizierung ermöglicht es, die dominierenden Einflussfaktoren zu identifizieren, die als Steuerungsmittel oder auch als Mittel der Unterdrückung und Zerstörung steuerungs-konzeptuell unerwünschter Erscheinungen im Leben der Gesellschaft angewendet werden können.

Wird der oben genannte Komplex in einem sozialen System angewendet, handelt es sich dabei, um allgemeine Mittel zur Steuerung dieses Systems. Wendet aber ein soziales System (eine soziale Gruppe) diese Prioritäten auf andere soziale Systeme (soziale Gruppen) an, und sind derer beider Steuerungskonzeptionen unvereinbar, dann handelt es sich, verallgemeinert, um eine Waffe, d.h. um ein Mittel zur Kriegsführung im herkömmlichen Sinne des Wortes. Oder es handelt sich dabei um ein Mittel zur Unterstützung der Selbstverwaltung in einem anderen sozialen System, insofern die Steuerungskonzeptionen beider Systeme nicht inkompatibel sind.

Die angegebene Reihenfolge stellt auch die Rangfolge der Verwendung dieser Einflussmittel auf die Gesellschaft dar, da die Einflussmittel höherer Prioritäten weitaus gravierendere Folgen  für den Zustand der Gesellschaft haben, als die Einflussmittel niederer Priorität. Allerdings wirken die höher priorisierten langsamer auf die Gesellschaft ein, dafür aber ohne „Knalleffekte“. Das bedeutet, dass über einen längeren historischen Zeitraum, die Operationsgeschwindigkeit von der ersten bis zur sechsten Priorität anwächst, wohingegen die Irreversibilität der Ergebnisse ihrer Anwendung, die im Wesentlichen die Effektivität der Lösung eines Problems im Leben einer Gesellschaft im Sinne „ein für allemal“ bestimmt — sinkt….

(weitere wichtige Details in der PDF)

09. September 2005
IP UdSSR

1. Die russische Abkürzung DOTU – Dostatotchno Obsch’aja Teorija Upravlenija