Bordnummer «1109» in Kabul

Zur Symbolik der Zahlen des aus Afghanistan evakuierten US-Flugzeugs, mit der Bordnummer «1109».

„Frage-Antwort“ vom 30.08.2021

Moderator: Guten Tag, sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio. Heute ist der 30. August 2021.

Es wird um eine Klarstellung gebeten. Bei der letzten Ausgabe von Frage-Antwort vom 23. August 2021 hatten wir ein Foto eines Flugzeugs auf dem Flughafen von Kabul, um das herum Afghanen sich herumlaufende Afghanen zu sehen waren, und dieses Flugzeug hatte die Nummer «1109». Valeriy Viktorovich, das ist doch kein Zufall, oder?

Am 11. September 2001 gab es einen Anschlag auf die Zwillingstürme, der angeblich der Grund für den Vergeltungsschlag gegen Afghanistan war. Die Frage ist: Warum wurde Afghanistan überhaupt überfallen?

Valeriy Pyakin: Es spielt keine Rolle, wie es passiert ist – ob dieses Flugzeug absichtlich ins Bild geraten ist, ob es gezielt fotografiert wurde oder ob es ein Zufall war. Aber nichts auf der Welt ist zufällig. Und «Zufall ist ein mächtiges Werkzeug der Vorsehung». Die Nummer 1109 ist also sehr, sehr aufschlussreich.

Zunächst einmal ist es für uns sehr aufschlussreich, und zwar direkt – 1109. Bei uns schreiben wir: «11. September», «11.09». Am 11. September 2001 gab es einen Anschlag auf die Zwillingstürme, der angeblich der Grund für den Vergeltungsschlag gegen Afghanistan war. Die Frage ist: Warum wurde Afghanistan überhaupt überfallen? Haben die Afghanen die Zwillingstürme angegriffen? Nein. Nun, viele haben es inzwischen vergessen – der ursprüngliche Plan war, den Irak anzugreifen. Der Angriff auf den Irak wurde vorbereitet und jeder wusste genau, dass sie nur nach einem Vorwand für einen Feldzug auf den Irak suchten. Der Irak wurde 2003 von der internationalen Koalition angegriffen. All diese vorbereiteten Aktionen hat man also in der Geographie und ihrer Funktionalität ein wenig verschoben und Afghanistan angegriffen. Und was zeigt sich jetzt? Man sieht nun einen vollständigen Zusammenbruch aller Steuerungsbemühungen (sie waren nicht in der Lage, einen Staat oder irgendetwas anderes zu schaffen) und das Einzige was ihnen bleibt, ist wegzufliegen. Das heißt, die Vereinigten Staaten als solche bereiten sich auf ihre eigene Zerstörung vor. So ist die Bordnummer des Flugzeugs ein Symbol dafür, dass die Zerstörung in die Vereinigten Staaten zurückkehrt.

Aber diese Schreibweise liegt eher in unserer Tradition vor. In der englischen Tradition und für dieselben Vereinigten Staaten würde 1109 ein anderes Datum bedeuten – es ist der 9. November. Und wir kennen ein sehr bedeutendes Datum – den 9. November, das war im zwanzigsten Jahrhundert, im Jahr 1918, als ein Waffenstillstand unterzeichnet wurde und Deutschland, auf dessen Boden kein einziger ausländischer Soldat seinen Fuß gesetzt hatte, zur besiegten Seite wurde. Und die Bedingungen des Waffenstillstands waren so, dass Deutschland alle Reparationen zu zahlen hatte. Nach diesem Friedensabkommen war es also ein komplett kapituliertes Land. So wurde am 9. November der Grundstein für die zukünftige Katastrophe für die westliche Welt gelegt. Das heißt, sie haben eine neue Etappe des Krieges vorbereitet. «Das ist kein Frieden, das ist ein Waffenstillstand für 20 Jahre», so bewerteten alle die Bedingungen dieses Friedensabkommens.

Die Frage ist also:

Wie schnell wird die Katastrophe die Vereinigten Staaten erreichen, wenn sie quasi zu ihnen fliegt? Kein einziger ausländischer Soldat befand sich auf dem Boden der Vereinigten Staaten, und jetzt kommt der «9. November 1918» zu ihnen geflogen. Dies ist ein sehr ernstzunehmendes Matrix-Ereignis für die Vereinigten Staaten im Allgemeinen. Es ist eine sehr ernstzunehmende Botschaft von Oben (durch die Zeichen), natürlich nur wenn sie nicht von Menschen inszeniert wurde. Und wenn diese Botschaft von Menschen inszeniert ist, dann bereiten sie bereits die Zerstörung der Vereinigten Staaten vor.

Fonds Konzeptueller Technologien

80 Gedanken zu “Bordnummer «1109» in Kabul

  1. Drusius

    Für mich sieht die Direktive „Russische Revolution“ nach der Methode „linker Arm und rechter Arm“ (auch teile und herrsche genannt) aus. Ebenso wie die Direktive 2. Weltkrieg nach der gleichen Funktionsweise „linker Arm und rechter Arm“ gegen die Menschen geführt wurden. Dazu wurden auf einem Machtaufbau bestimmte „Führer“ etabliert. Auf dieser Ebene ist dann alles klar.

    Gefällt mir

    1. DoMl

      Was ist daran teile und herrsche, wenn die militärische Aufklärung Russlands eine Konterrevolution startet um das Land zu retten? Es war ja schon am Abgrund, die Globalisierung hätte schon im 20. Jahrhundert abgeschlossen sein sollen.

      Was mich zu Rinaldinis Beitrag bringt. Das Problem des GP ist das Gesetz der Zeit. Denn auch wenn sie jetzt sehr lange Zeit den strategischen Vorteil der langen Umsetzungen hatten, bringt die Informationsumlaufgeschwindigkeit den Genickbruch. Wobei für mich die Frage nicht nachdem steht, ob der GP sein Endziel erreicht. Das klappt nicht. Klar mal hier 100 Millionen töten und da mal. Halt so wie schon lange. Sondern schaffen wir es, die Menschen auf Linie der Vorteilhaftigkeit der KGS (inklusive dem Allheilmittel) zu bringen, oder fliegen die Großen Bomben und Raketen. Weil sie eben die Kontrolle über die Prozesse verlieren und es genug kranke Idioten auf diesem Planeten gibt, die die abgearteten Psychetypen in sich tragen. Inklusive mir 😂. Die genauso gefährlich sind wie der GP, weil die eben keine Ahnung haben was vor sich geht. Gibt auch Leute, die sich im Angesicht der Niederlage gerne selbst und Andere vernichten.

      Eigentlich habe ich keine Lust auf den Scheiß. Wenn ich wenigstens ne Wahl gehabt hätte im Leben, nicht von klein auf selbstständig das Denken anzufangen. Neben der Tagesschau. Ständig im Konflikt mit mir und der Umwelt zu sein. Ich bin müde und sehne mich nach verfickter liebender Hilfe. Gut, ich habe sie ja in Form der KGS bekommen! Überlebenswichtig, ich hätte es nicht mehr lange geschafft unter diesen „Idioten“ zu leben. Weil man anfängt sie als Idioten zu sehen, wenn man nicht weiß, warum die alle nur aufs Materielle achten und eben so sind wie sie sind. Nebenbei ist man selbst ein Idiot. Und man selbst wenig Ambitionen hat das zu erreichen, was sie „erreichen“. Also jeder hat natürlich Bock auf 10 Millionen Währung, aber sich dafür zum Bioroboter machen zu lassen…bei 23 Std Arbeit am Tag bleibt keine Zeit um selbst zu denken. Höchstens noch für die Tagesschau. Denn sie müssen sich ja bilden, um sich mit den anderen Robotern im 5 Sterne Restaurant unterhalten zu können. Dann kommt von diesen schlauen Leuten immer, die Welt kann man nicht durchschauen und die Tagesschau sagt alles ist gut und jeder kann seine 10 Millionen Währung machen. Das kommt übrigens von allen Menschen, die nicht den Willen haben sich da durchzukämpfen. Mit Profisport wird’s leider nichts mehr. Es wäre auch nur im Zuge der KGS was geworden, weil die ja auch Bioroboter sind. Auch Judokas. Wenigstens ist mir mein Körper mittlerweile wichtig geworden. Da kann ein Palast nicht mit halten. Auch wenn ich noch genug trinke. Wobei halt die Armen (Geld) meistens die ersten sind die draufgehen. Ich bin zwar Geld arm, aber der Wert der KGS. Naja, ich hoffe ich bringe ein paar viele Leute dazu, den Wert des Wissens über dem des Geldes zu stellen. Ganz einfach weils ums Überleben geht. Ich habe natürlich nichts gegen Zahlungsmittel, fairer Handel ist der treibende Faktor der Völkerverständigung. Aber wenn das Zahlungsmittel an sich null Wert besitzt und man damit Menschen verhungern lassen kann je nach Belieben….es ist eben nicht so, dass sich die Menschen darauf geeinigt haben schöne Rinke. Wenn General Petrov nicht so ein verdammt schlauer Mensch gewesen wäre…möge er in Frieden ruhen und seine Arbeit nicht umsonst gewesen sein!

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Beispiel: Die Republik wurde in Deutschland am 9. 11. 1918 in Berlin gleich zweimal: ausgerufen: Der MSPD-Politiker Philipp Scheidemann (im Auftrag des Großorient von Frankreich) am Reichstagsgebäude und der Führer des Spartakusbundes Karl Liebknecht (auch Logen und soz. Internationale) am Berliner Schloss unter sozialistischen Vorzeichen riefen die Republik am gleichen Tag aus. Hier sieht man die beiden Arme des GP. Die Seite Scheidemanns schickte dann ein Freikorps los und ließ Liebknecht und Luxemburg ausschalten.

        Gefällt mir

      2. FKT Team

        Sie haben die Funktionsweise des GP etwas missverstanden. Es aggieren nie 2 Seiten gleichzeitig!
        Prädiktor Korrektor Funktion.
        Desweiteren handelt der GP nie operativ… Dh. Die nötigen Korrekturen dauern da die Steuerung des GPs Strukturlos ist.

        Gefällt mir

      3. DoMl

        Die Funktionsweise des GP…gibt noch sehr viel zu lernen für mich. Bin sehr froh, hier berichtigt zu werden. Schwarznegger sagte einmal: Think big, than you are gonna get big. Than you are gonna go and achieve big things…we dont achieve big thinks per accident.

        Das kann man universell auch auf die KGS anwenden, weil das Verständnis derer wirklich eine große Sache ist. Da kommt es tatsächlich aufs Detail an. Und da bin ich heilfroh, diese großen Denker hier zu haben. Die mich gerne in meinem kleinen Denken verbessern dürfen! Da weiß ich nicht wie es ihnen geht Drusius…

        Gefällt mir

      4. Drusius

        @FKT Team
        Wer steuert dann die beiden Seiten? Die Direktivmacht gibt die Ideologien aus und die Taktiken und wählt den Sieger aus, der die unterlegene Seite eleminieren darf? Natürlich gibt es die darüberliegende strukturierende Macht, die auch Formenenergie genannt wird oder Jahweh oder Michael.

        Gefällt mir

  2. Rinaldini

    Die veröffentlichte Interpretation der „Geschichte“ bzw. das, was als historische Gegebenheiten aufgetischt wird, kann mit dem System der KGS weitgehend als das, was sie ist, durchschaut werden. Ob AH oder JS zu welchem Zeitpunkt vorsätzlich als Agenten des GP tätig waren, kann auch dahin gestellt werden. Die bekannten Pläne vor den Ereignissen und die Erfüllung dieser Ereignisse bestätigen den Erfolg der strukturlosen Steuerung des GP.
    Die Fragen, ob AH noch in Argentinien im Ausgedinge war oder JS 1953 eines unnatürlichen Todes starb, spielen nur eine nebensächliche Rolle.
    Die erkennbare ablaufende Umgestaltung der „Welt“ geschieht allerdings offenbar nicht mehr so frei von Zwängungen, wie es der GP seit langem gewohnt war. Seine materiellen Komponenten werden für Menschen, die sehen wollen, immer sichtbarer.
    Fakt ist jedenfalls, dass der GP die „Welt“ trotz seiner sicher hervorragenden Kenntnisse über energetische/spirituelle Zusammenhänge und über die Steuerung in eine auch für ihn selbst immer prekärere Lage hineinmanövriert. Ein Ragnarök wird er auch nicht überstehen…..
    Zeit für eine kontrollierte globale Faschistisierung mit Beseitigung der heutigen „Hexen“ und „Wissenden oder Ahnenden“ sowie anschließender Reduktion der Herdentiere?
    Dies könnte eine Strategie sein.
    Mein Gefühl (nicht Wissen) sagt mir aber, dass dem GP mit all seinen „Kompetenzen“ Wesentliches zum kontrollierten Rückbau des Bauernhofs und Aufbau einer „modernen“ elektronisch vollüberwachten Massengeflügelhaltung fehlt…….
    …Nennen wir das einfach einmal den Zugang zum Göttlichen….

    Gefällt mir

  3. DoMl

    Gaon, klar spielt Sympathie eine große Rolle. Und klar spielt auch mit hinein, was man über ihn liest. Ach da war alles dabei. Vom falschen Messias über den Palastbesitzer und Oligarch usw. die Oligarchen- und Paladtbesitzerverschwörungstheorie ist übrigens der große Renner bei uns im Mainstream. Und diese tollen Beweisfotos immer…mal abgesehen davon, dass Bilder leicht manipuliert werden können. Die Geschichten, die sich unter diese Bilder reihen, die sind schon der Hammer! Oder um den Palast. Halt alles zusammenhangslos und für den Einzelnen einfach nur schädlich. Gut da kann man jetzt abwägen, bleibt man in der hiesigen Ideologie hängen oder wagt man sich in die weite Welt hinaus. Und da wird’s schwer für die Einzelnen. Denn ohne die Konzeption gesellschaftlicher Sicherheit, sehen sie nie das Licht am Ende des Tunnels! Da beist sich die Katze in den Schwanz. Es ist nämlich nur bedingt eine vollkommen eigene Entscheidung, auf einmal alles zu hinterfragen. Meist kommt es in Verbindung mit emotional fordernden Ereignissen, wie der 11.09. oder der Konflikt in der Ukraine 2013/2014.

    Es gibt wenige Politiker, denen ich nicht gerne gleich eins überziehen würde. Schon alleine aufgrund ihrer Dummheit. Putin ist schlau. Das ist Macron auch. Aber der ist mir nicht nur nicht sympathisch, sondern den finde ich richtig widerwärtig. Für Putin empfinde ich im Gegensatz zu unseren Politikclowns viel Respekt. Schon alleine, weil er viel Zeit auf der Matte verbracht hat, hat er zig mal mehr drauf als unser Scholz. Und da beist es schon wieder. Wer viel Zeit und Gedanken auf der Matte verbringt, plus das essentiell wichtige Wissen um die Welt….ich denke mal der braucht keinen Palast mehr. Der Mann ist viel weiter entwickelt als unser Scholz. Weisheit ist bei Scholz fehl am Platz. Das sieht man ihm an, das hört man ihm an, kotzen kann man da. Wo soll dieser Politikerschmarotzer die auch herbekommen? Typischer Typ für nen Palast dieser Scholz…der Vergleich Putin Scholz ist echt klasse. Beide haben einen teuren Anzug; aber ich sehe in Scholz einen lachhaften Bastard. Der für sein Alter wie ein richtiger Witz wirkt. Und Putin sehe ich als viel mächtiger, mit viel Verantwortung. Da bleibt nicht viel Zeit, sich Gedanken um die Einrichtung des Palastes zu machen. Um dann jedes Wochenende schön im Warmen zu verbringen. Am Besten noch mit zwei drei Huren.

    Da wären wir auch schon bei dem kroatischen Präsidenten und Anderen. Während man Kroatien in kurzer Zeit durchlaufen kann, muss Putin jeden Gouverneur abklappern um sich auf dem neuesten Stand zu halten. Da hat er dann auch keine Zeit für den Palast und die Huren. Und der Jüngste ist er sich nicht mehr. Diese öffentlich rechtlichen sind einfach nur grenzdebil. Und die Gouverneure machen ihr eigenes Ding: Die meisten sogar in der Regierungspartei arbeiten dafür, das Land zu zerstören. So wie bei uns auch. Da ist Feingefühl beim Putin gefragt. Er kann innenpolitisch nichts machen, weil er diese Hebel nicht unter seiner Kontrolle hat. Er kann mit der Erfüllung globalpolitischer Ziele auch innenpolitische und außenpolitische Probleme und Ziele lösen. Also muss er natürlich mit gehen. Er kann sicherstellen das die Impfstoffe in Ordnung sind, hier ein bisschen machen, dort ein bisschen machen. Und wenn er sagt, dass sich die Menschen impfen lassen sollen (kein Zwang!) auch keiner durch die Hintertür, wie bei uns. Hoffe ich zumindest. Dann denke ich mal, der Impfstoff ist sicher und sobald viele Menschen geimpft sind, kann wieder mehr Normalität aufkommen. Dann kann man sagen, hey wir sind durchgeimpft, also hört auf irgendwelche Städte abzuriegeln oder unsere Mitmenschen fertig zu machen! Denn das sind ja alles weitaus überzogene Maßnahmen, die ja nur der Zerstörung dienen.

    Ich hätte kein Problem mich mit Sputnik impfen zu lassen. Bei unserem Dreck, von unseren dreckigen Faschisten lasse ich so lange es geht die Finger. Und so lange wenigstens noch in Russland ein Kampf gegen den Faschismus gekämpft wird…habe ich da auch Vertrauen. Vertrauen in die Menschen, die es von klein auf gelernt haben. Und die aktuell gegen den Faschismus vorgehen. Und ich sehe ja diese ganzen miesen Oligarchen da drüben. Ich bin mit einigen Russlanddeutschen aufgewachsen. Sehr liebenswerte Menschen, liegt vielleicht an der massiven Kälte…mit viel Liebe kann man sich wärmen und den Tag erhellen. Die können aber auch ganz anders! Die Brutalität der russischen Oligarchen ist schon derbe, wenn man sie nicht stoppt…naja ja und deshalb vertraue ich Putin. Unter anderem. Und Vertrauen in gar keinen Politiker oder Führungsposition zu haben…naja kein Vertrauen zu haben kann sehr schwerwiegende persönliche Folgen haben. Bis hin zur Selbstaufgabe. Und es gibt sie diese Politiker, nicht nur in Russland. Nur ist Russland halt mit seinem Militär Russland und nicht Kroatien.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Drusius

      Für die, die es interessiert, der Zeitablauf, wie er in den „Lehrbüchern“ dargestellt wird, ist auch nicht sicher (https://www.youtube.com/watch?v=49Lspx5UamU). Es gibt nicht nur Bücher von Dr. Illig darüber, sondern schon früher wurde diese These vertreten. Es gibt interessante Denkansätze zur Zeit, Zeitdarstellung und zum Zeitauflauf in den Zeitsystemen. Interessant dürfte auch der Wechsel von 360-Tage-System zum 365-Tagesystem sein.

      Gefällt mir

      1. Gaon

        @Drusius
        Abgesehen von verschiedenen Zeitkonzepten (linear versus zyklisch) – kennen Sie „Matrix der alten Geschichte“ vom Historiker Christoph Pfister?
        Er geht von rund 1000 „erfundenen Jahren aus, weist diverse Inkonsistenzen bzw. Sonderbarkeiten auf (zB entspricht die „Königstafel“ des alten Testaments jener der mittelalterlichen europäischen Herrscher).

        Gefällt mir

      2. Drusius

        @Gaon
        Danke für den Buchtip – in meiner Suchmaschine sehe ich, daß ich das schon einmal gesucht habe. Ich muß das noch einmal querlesen, kann mich noch an die 1000 Jahre erinnern. Die Königstafeln vor allem Ägyptens sind auch ein interessanter Quell für Erstaunen, Herrschaftsdauern von 40 000 Jahren von einem „Gott“ oder von „Halbgöttern“ von 2000 Jahren oder Jahrhunderten vor den Pharaonen sollen auch nicht wirklich sichtbar werden.
        Es scheint so ziemlich alles gefälscht zu sein, was uns dargeboten wird, alte Urkunden, die Geschichtsschreibung, der Zeitablauf. Die Zuteilung von Wissen geschieht auch nur an die, die dazu bereit sind. (z.B. Blavatskys Darstellung von Erleuchtung). Die innere Harmonie ist wohl die Voraussetzung.
        Danke für Ihre Mühe.

        Gefällt mir

      3. Gaon

        @Drusius
        Pfister bezieht sich in seinem Buch oft auf „die Arbeiten der russischen Vorreiter der Geschichtskritik, von Morosow bis Fomenko“, das sei hier explizit erwähnt.
        Formenko deckt zB „die Parallelen zwischen den Königen
        des Teilkönigreichs Israel im Alten Testament und den Herrschern Spätroms“ auf, und „erkennt vor allem, dass die Bibel das wichtigste Textbuch für die Matrix darstellt.
        Anders ausgedrückt finden sich alle anderen wichtigen Vorlagen für die Geschichtserfindung auch in den historischen Büchern des Alten Testaments.“

        Ich nehme Ihren Beitrag zum Anlass, es selbst noch einmal hervorzuholen, weil es wirklich äußerst spannende Aspekte hat.
        Aprospos spannend – die tausende Jahre währenden Regierungsperioden mancher Pharaonen ließen sich wohl über den „digitalen Adel“ erklären, wie es Alexandre Laurent tut – ist Ihnen dieser ein Begriff?
        Der digitale Adel wären demnach einzelne, besondere Blutlinienangehörige, welche sich um „die Sache“ (als Hohepriester oder Pharao zB) derart verdient gemacht hätten, dass sie als Belohnung unsterblich gemacht wurden – via Digitalisierung ihrer selbst…diese scharen ihre Klans um sich und sind dann das, was wir als „GP“ bezeichnen.
        Der heutige Transhumanismus stammt aus dieser Quelle (nun ist es bald „irdisch-technologisch“, also offiziell machbar, zumindest hoffen das die Anhänger)…und hinter dem (immer noch irdisch-stämmigen) Adel stünden dann „extraterrestrische“ Partien.
        Ich muss gestehen, dass ich diese Theorie mittlerweile nicht als Schwachsinn abtue, sondern ihr durchaus einige Bedeutung zumesse.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        @Gaon
        Ich lese gerade einige Bücher parallel zu KI-Themen, so das mir das Thema einige Bedeutung zu haben scheint und ich werde es heute noch einmal lesen – häufig findet man durch das Parallellesen neue Zusammenhänge, die in keinem der Bücher enthalten sind. Das mit dem digitalen „Leben“ und den Blutlinien ist eine Möglichkeit. Das Anzapfen von Wissensfeldern zur Speicherung des eigenen Wissens und die Spiegelung dieser Speicherung in lebenserschaffenden Energien wäre auch ein möglicher Ansatzpunkt.

        Gefällt mir

  4. Gaon

    @DoMIzur Erklärung:
    Ich habe mir im Laufe meines Lebens eine enorme Fakten(?)basis geschaffen, weil ich wie ein Staubsauger Informationen aus diversen Medien (Buch/TV/Internet) ziehe, seit ich denken und lesen kann.
    Seit 20 Jahren nun beschäftige ich mich noch vermehrt mit den Hintergründen dieser Welt respektive ihrer Politik/Steuerung, Stichwort 9/11.
    Und weil es „da draußen“ vor Desinfo nur so wimmelt, kam es nun sozusagen zu diesem „Wutbeitrag“, denn grundsätzlich bin ich für das Angebot hier natürlich dankbar.

    Was ich Ihnen sagen kann: es gibt keinen Messias, das ist ein Herrschaftskonzept, und zu diesem gehört auch der Widersacher; der Messias und der Widersacher (die Schlange) (haben denselben Zahlenwert 358 und) sind insofern verwandt, als sie denselben Ursprung haben (Nord- und Südpol sozusagen). Wenn Sie sich daran klammern, sind Sie schon Opfer des GP geworden; es handelt sich um einen „psychologischen Kniff“, denn das Erlöserstreben ist der menschlichen Psyche immanent/implizit….der Mensch sehnt sich nach einem solchen, darum bekommt er ihn auch dauernd vor die Nase gehängt oder alle paar tausend Jahre präsentiert….einen, der es für einen selbst richten soll.

    Seit einigen Jahren lese/sehe ich auch Herrn Pyakins Analysen, die grundsätzlich von sehr hoher Qualität sind, und mittlerweile habe ich auch einen recht guten Überblick gewonnen – ich möchte mich hiermit ausdrücklich für „Der Staat, das Überlebenssystem eines Volkes“ bedanken!

    Ich bin mir auch sicher, das alles von bester Einstellung getragen ist, ich behalte mir dennoch eine eigene Interpretation vor – und die ergibt eben teils anderes.

    Analog Drusius halte ich einen „Unfall“ an der Position des russischen Präsidenten für ausgeschlossen, oder denken Sie nicht, dass man ihm sonst schon längst einen Herzanfall, eine unheilbare Krankheit oder einen Attentäter „geschickt“ hätte (von eventuellen okkulten Möglichkeiten einmal abgesehen)?

    Das ist Träumerei und ein Marketinggag, wie auch dass dem GP ein Schnippchen geschlagen wird…womöglich handelt sich um ein Alternativszenario, das entweder beizeiten eingetütet wird oder aber sich etabliert – was mich sehr freuen würde.

    An der globalisierten Welt unter den Fittichen des GP wird das nichts ändern, so sehe ich das.

    Wieso empfiehlt Putin so eindringlich die Gentherapie-Spritze…ist das auch in „Gottes Auftrag“?

    Gefällt mir

    1. DoMl

      Gaon, ich klammere mich nicht an Putin als Messias 😂. Und Opfer des GP bin ich alle mal. Aber ich kann aus Erfahrung sprechen. Ein Mann mit nem DAN in Judo in dieser Position ist klasse. Abgesehen das Judo eine Sportart ist, die Führungseigenschaften fördert. Dominanz. Pferde. Durch die philosophischen Grundsätze und Lehrmethoden auf der Judomatte ist es eine komplett andere Richtung der Erziehung, als es der GP im Sinn hat. Und ja ich trinke genug Alkohol und bin widernatürlich. Dennoch ist genug hängen geblieben. Sagen wir es einfach so…ich vertraue ihm. Was natürlich nicht bedeutet, dass automatisch alles gut ist und gut wird.

      Und ich sehne mich nicht danach das er alles richten wird. Dafür bin ich zu geschädigt und realistisch. Selbst ist der Mann und die Frau und Putin ist nicht allmächtig. Und wir haben FKT 😊. Ich lese hier auch ein paar Jahre und bin auch nicht mit allem einverstanden. Wäre ja auch schlimm. Was ich von Putin hier erfahren habe, ist schlüssig. Wie Putin die BBC Reporterin locker um den Finger wickelt, ist ehrlich und schlüssig. Da brauche ich keine Zahlen oder Sonstiges. Ich vertraue dieser Quelle hier. Ich habe nicht (mehr?) die geistigen Kapazitäten, um mir noch mehr Wissen außerhalb des FKTs zu suchen. Die KGS gibt es halt nur einmal.

      Zu Putin und dem Gencocktail…ich dachte sie lesen hier?

      Gefällt mir

      1. Gaon

        @DoMl
        Ich kann Ihre Beurteilung von und Sympathien für Putin nachvollziehen, er ist sympathisch, offenbar humorvoll und ein sehr intelligenter Mann mit ebensolchen Beratern.
        Ein Vollblutpolitiker, wie es kaum mehr welche gibt, im Westen jedenfalls gar nicht mehr (und gäbe es einen, würde er wohl nicht lange geduldet).
        Das ändert aber nichts substanziell an dem, was ich geschrieben habe….und vertrauen darf man in Wahrheit niemandem, zumindest keinem Politiker….auch/schon gar keinem Ex-Geheimdienstagenten.
        Mit V. Pyakins nonchalanter Erklärung zur „Impfung“ kann ich wenig anfangen („sie können sich impfen lassen, es ist sicher“); Putin ist voll auf GP-Impflinie und forderte mWn eindringlich dazu auf, sich impfen zu lassen – wobei es ja Gegenstücke (?) wie zB Bolsonaro oder den kroatischen Präsidenten gibt. Eine schlüssige Erklärung dafür habe ich hier nicht gelesen…möglich, dass sie mir entgangen oder entfallen ist…was wäre denn diese?
        LG Gaon

        Gefällt mir

      2. FKT Team

        Sie bemerken ein wichtiges Detail nicht!
        Es wird nicht empfohlen sich mit der Westlichen Impfe impfen zu lassen sondern mit Sputnik V.
        All die berechtigte Kritik die wir hier im Westen hören ist gegen die Westlichen Impfstoffe gerichtet. Und in Russland schnappt man die selben Videos aus dem Westen auf und bezieht dir Kritik dann auf Sputnik V.
        Finde den Fehler …

        Gefällt mir

      3. Gaon

        Auch Sputnik ist Gentherapie, nur halt eingebracht via Vektor (Affenvirus?) statt als Messenger-RNA.
        Holt sich kein russischer Wissenschaftler die ausgelobten 1,5 Millionen € für den Covid-Virus-Nachweis? https://www.samueleckert.net/isolate-truth-fund/

        Wie auch immer – scheinbar darf es keine Ungeimpften mehr geben, denn sowohl davor Trump als auch Putin forcieren die Genspritze, wie auch Biden und der Rest der Welt, bis auf ganz wenige Ausnahmen…

        Gefällt mir

      4. FKT Team

        Nein, die Annahme über den Vektorimpfstoffe ist falsch. Vektorimpfstoffe erhalten alle eine modifizierte Form der Adenoviren ja, allerdings wird dabei nicht an der Menschlichen DNA rumgeschnippelt (wie es die mRNA impfe macht) sondern die Körper eigene Reaktion eben auf die abgewandelte Form von dem Adenavirus ausgelöst.
        mRNA impfe geht in die Zellen und verändert diese so das die Körper eigenen Zellen das Spikeprotain anfangen zu produzieren! Das ist ganz was anderes.

        Die Adenoviren werden seid den frühen 80ern für die Entwicklung sehr viele Medikamente dann auch noch als Impfungen bis hin zu Krebstherapie eingesetzt. Die Praxis damit ist absolut nichts neues (obwohl die Meisten davon bis C „vorbei kamm“ nichts gehört haben). Die Vektorimpfstoffe sind auch nicht neu (die meisten „Aufklärer“ ignorieren es) … Diese werden nun seid mehr als 10 Jahren in der Tierwelt eingesetzt und seid mehreren Jahren auch bei Menschen (wenn ich mich nicht irre sind Insgesamt vor „C“ 2 Impfstoffe zugelassen gewesen).

        Wovon auch viele nicht sprechen ist das Problem der Reinigung bei Vektorimpfstoffen, dir ist wesentlich komplizierter als bei den mRNA und bei den herkömmlichen impfe. Und da sind einige Hersteller eben „Sparsam“ …

        Verstehen Sie mich bitte nicht falsch! Es soll hier keine Werbung sein. Jeder muss es für sich entscheiden dürfen was er macht und was nicht! Putin lehnt auch ganz klar den Zwang jeglicher Art ab allerdings juckt es manche Gouverneure nicht (davon sprachen wir schon oft).

        Mit dem was ich weiter oben geschrieben habe will ich Sie nur dazu bewegen zu unterscheiden und nicht auf jede Agitation reinzufallen. Das passiert heutzutage zuschnell und all zu oft.

        Gefällt mir

      5. Gaon

        Wertes FKT-Ream,
        da kann ich Euch nicht zustimmen, denn Ihr verschweigt dass die Adenoviren (Schimpanse?) das Spike-Protein-Gen enthalten, es ist also ebenfalls eine Gentherapie, nur dass der Körper das Protein nicht selbst nach Bauplan (mRNA) herstellt, sondern eben auf das injizierte Gen reagiert, welches ANGEBLICH das Spike-Protein des Coronavirus (und anderer) darstellt (mittlerweile gibt es Überlegungen, ob es sich dabei nicht um ein Prion handelt…).

        Mich macht ein bisschen stutzig, dass hier so die „Impfung“ verteidigt wird, wobei es sich eben um eine Gentherapieimpfung handelt
        Putin lehnt also den Zwang ab, bettelt aber geradezu, das sich die Menschen impfen lassen..weiß er mehr, sollen die Ungeimpften beseitigt werden?
        Wie gesagt, ich sehe ihn hier ganz klar auf der Linie des GP.

        Gefällt mir

      6. FKT Team

        Wir verschweigen nichts und verteidigen auch nichts. Man könnte über Adenoviren diverse Bücher füllen wenn man allein auf das eingeht was damit bereits (seid 40Jahren) gemacht wurde!
        Ja das Spike Protein Gen ist in dem Adenovirus eingeschlossen und genau auf den reagiert der Körper dennoch ist der Unterschied zu der Funktionsweise einer mRNA impfe klar ersichtlich.

        Wiegesagt wir verteidigen hier nichts!
        Und die installierung eines Faschismus befürworten wir erst recht nicht!
        Wir wollen nur nicht das alles in einem Topf geschmissen wird … Dieses geschieht zunehmend unter Menschen die sich gegen diesen ganzen Wahnsinn stellen, was sie für die Gegenseite angreifbar macht!

        Auch das niemand aus diesem Szenario einfach ausbrechen kann (auch Putin nicht) haben wir mehrfach in den Videos und unter diversen Kommentaren (auch bei TG) erklärt.

        Gruß Sergej

        Gefällt mir

      7. DoMl

        Gaon, ich denke sie hängen sich zu sehr an den Impfungen auf. Es ist ein bedeutender, aber auch nur ein kleiner Teil des Geschehens. Um ehrlich zu sein, habe ich mich über die einzelnen Impfstoffe gar nicht ins Detail informiert. Mir muss erst mal die Übersicht genügen. Sprich ganz einfache Dinge. Ich wurde 100e Male von unseren Politikverbechern belogen, also lasse ich mir von diesen gezüchteten Hunden nichts in den Körper spritzen. Ich kann mich noch erinnern, unsere Kanzlerin Mutter Merkel sagte, sobald es einen Impfstoff gibt, wird wieder alles normal. Ich wusste von vornherein das sie lügt. Die Russen waren die Ersten, die sich eifrig nach einem Impfstoff bemühten. Klar, Einfluss auf globaler Ebene gewinnen zusammen mit Können und dem Überlebenstrieb. Es war der erste auf der Welt. Und ist alles normal geworden? Nein man erkennt ihn nicht an. Wenn man von der politischen Ebene, warum Sputnik V nicht anerkannt wird bei uns wegsieht, ist es ein Zeichen von Merkel und Sleepy Joe an mich. Lieber mit Sputnik V als mir eure Lügen einzuspritzen.

        Und ich finde nicht das hier die Impfung verteidigt wird. Klar wird darauf eingegangen, weil es halt das Thema ist in der heutigen Zeit. Das aber Putin mit den vorgegebenen Bewegungen des GP mit gehen muss, weil er sonst derbe auf den Boden fliegt, dürfte aber doch klar sein? Denn er und die ehrlichen Menschen in Russland sind eben nicht allmächtig und die Richtung wird von jemand anderen vorgegebenen. Man kann nur hoffen, dass er nen Griff zum Kontern hat.

        Manchmal ist es besser mit wenig Informationen ein Geflecht aus Gedankengängen zu spinnen, als mit viel zu viel Informationen in einem Sumpf zu versinken. Bzw sind Informationen wie, Vertrauen ist einfach viel wichtiger für unser Seelenheil und den Fortschritt für den kleinen Menschen, als Infos über Laborbezogenes Fachwissen. Das ja auch keine allgemeine Gültigkeit besitzt und nur Temporär für uns wichtig ist. Das andere ist Zeitlos. Und ohne vernünftigen Lehrer ist man da eh verloren

        Darf ich fragen wie lange sie hier schon aktiv am Lesen sind?

        Gefällt 1 Person

  5. Drusius

    Der Versuch in einer Struktur nach einer Entwicklung weiter zu bleiben, ist etwa so, wie man als Kind den Sandkasten verläßt, weil man dort mit viel Wehmut nicht mehr spielen kann, weil es einfach nicht mehr geht.

    Gefällt mir

  6. Gaon

    Valery Pyakin wird immer kryptischer, was sich für einen Analysten nicht gehört…Klartext ist gefragt!
    „Es ist eine sehr ernstzunehmende Botschaft von Oben (durch die Zeichen), natürlich nur wenn sie nicht von Menschen inszeniert wurde. Und wenn diese Botschaft von Menschen inszeniert ist, dann bereiten sie bereits die Zerstörung der Vereinigten Staaten vor.“

    Das ergibt doch keinen Sinn-wer wäre denn „von oben“ ?
    Gott? Eine Botschaft Gottes also, die nicht von Menschen stammt, auf einem Flugzeug?
    Ich bitte Sie, das ist nicht ernst zu nehmen.

    Diese Analysen verlieren an Schärfe und Aussagekraft, lesen sich mittlerweile wie Qanon-Geschwafel.

    @ Drusius
    Ich ignoriere Eliphas Levi, weil mit seinen Aussagen ebenfalls (gewolltermaßen) nichts anzufangen ist – oder können Sie diesem pseudomystischen Geschreibsel auch nur irgendetwas Sinnvolles entnehmen?
    Das ist doch HokusPokus, Ablenkung, Irreführung, Irrweg.

    Die echte (chaldäische) Kabbala ist ein zahlenbasiertes System mit strikten (mathematischen) Regeln und einer strikten Methodik, nicht esoterischer Schwachsinn ohne tieferen Sinn.

    Im Endeffekt soll hier wohl von der Tatsache abgelenkt werden, dass Putin selbstverständlich vom globalen Prädiktor gesteuert wird, auch wenn ihn Pyakin hier als großen NWO-Gegner zelebriert – was nur noch ganz schlichte Gemüter glauben.

    Ebenso den Schmus vom heroische Sieg Stalins über den Faschismus…jaja, natürlich, feiert nur schön, ihr Schwurbler.
    Hitler hat als Marionette den Krieg gezielt verloren, im Winter vor Stalingrad und vor Dünkirchen, wo er eine Million „feindlicher“ Soldaten einfach abziehen ließ, sogar selbst hinflog, um das Manöver zu verhindern, welches den Krieg entscheiden hätte.

    Also feiert nur schön den „Sieg über den Faschismus“, über die GP-Marionette Hitler (durch eine andere Marionette und Mörder), und verkauft Euch weiterhin als „Freunde der Deutschen“, während ihr um nichts besser seid als die anderen.

    Gefällt mir

    1. alexka007

      „Das ergibt doch keinen Sinn-wer wäre denn „von oben“ ?
      Gott? Eine Botschaft Gottes also, die nicht von Menschen stammt, auf einem Flugzeug?
      Ich bitte Sie, das ist nicht ernst zu nehmen.“

      Wieso denn nicht ernst zu nehmen? Wenn Ihnen die Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit und die Hinreichend Allgemeine Steuerungstheorie näher bekannt sind, dann wissen Sie bestimmt, dass Gott (Hierarchisch Höchste Steuerung) dort eine wichtige Rolle spielt. Eine Botschaft Gottes, wenn er allmächtig ist, kann doch überall erscheinen, auch auf einem Flugzeug, oder? Wenn Sie sich mehr über die Rolle solcher Botschaften und Zahlen in der Konzeption interessieren, dann empfehle ich Ihnen z.B das Buch „The last Gambit“ von Pchelovod (ist z.B auf dotu.ru zu finden: https://dotu.ru/2005/05/14/20050514-the_last_gambit/ , auf Russisch: https://dotu.ru/2002/06/01/20020601-gambit/). Es wird dort der Putsch von 1991 und von 1993 in der UdSSR und Russland mit Hilfe solcher Zeichen auseinandergenommen, aber auch der 11.09.2001. Der Autor hat z.B den Putsch von 1991 und den möglichen Zerfall von UdSSR um 5 Jahre vorausgesagt und hat sich sogar an die KGB gewandt und sie konsultiert.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Es gab 10 Jahre vor dem Erscheinen von Gorbatschow schon das internationale Projekt „Horizont“, die kurzfristigen Planungen laufen immer über 50 Jahre und werden mit Projekten basiert. Das Projektmanagement soll die internationale Ur-Loge „Golden Eurasia“ gewesen sein.
        Die Abschaltung der DDR erfolgte planmäßig am 9.11., wie auch der Kaiser am 9.11. angeblich abgedankt hatte. Die Frage ist auch, wovon war er Kaiser und wer ernannte ihn, was sagt der Titel im Handelsrecht aus? Die Antwort auf diese Fragen können einen tiefer in den Kaninchenbau führen. Alle von – sind von wem verliehen worden?
        Der echte Adel RAM.HAAR, das göttliche Licht wurde dadurch nicht abgebildet.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        @alexka007
        Die Steuerung benutzt zu einfachen Verständigung Symbole, Zeichen und Farben (Flaggen, Fahnen und Wappen). Deshalb sind Interpretationssystem hilfreich, vor allem wenn sie so benutzt werden, daß wir die bemerken sollen. Eine Interpretationsrichtung finden Sie z.B. auch hier (https://www.youtube.com/watch?v=YzKCfPQBEYc).

        Schauen Sie sich auch einmal das Symbol von FKT an, der Kreis, die symbolisierte Erde und die Farben. Das könnte einmal den Ausgangspunkt für eine Fahne Rußlands sein.

        Gefällt mir

    2. DoMl

      Rain…Ich würde mich nicht als schlichtes Gemüt bezeichnen. Jeder, der glaubt, dass Putin für die globale Elite arbeitet hat erstens den Sinn eines Widersachers nicht verstanden und zweitens überhaupt keine Menschenkenntnis. Ich habe mir hunderte Politiker angesehen und wer den Unterschied in der Sprache und Körpersprache nicht sieht (nicht nur bei ihm), der glaubt auch solchen Sätzen wie: „Mit mir wird es keine Mehrwertsteuererhöhung geben.“ Es geht mir oft einfach gegen den Strich, wenn mir irgendeinem „Wissen“ argumentiert wird. Lügner und Scharlatane entlarvt man viel einfacher. Aber dazu müsste man anstatt irgendwelchen Zahlensystemen lernen, wie Pferde und Enten ihren Hals bewegen. Emotionen, Körpersprache. Das gehört zum einfachstem menschlichen Können dazu und hat nichts mit Schwurblern zu tun. Höchstens wenn man so einseitig ist wie sie. Wenn man vom System zum Krüppel gemacht worden ist.

      Desweiteren haben sie keinerlei Ahnung, wie kraftvoll Gott, bzw. der Glaube in Gott sein kann. Als Beispiel erwähne ich lebenslang inhaftierte Straftäter in den USA (oft zu unrecht) oder sonst wo. Die glauben so gut wie alle an diese Esoterik, weil sie ohne verzweifeln würden. Die haben auch keinen Schimmer von irgendwelchen zahlenbasierten Systemen, sind aber weitaus stärker als sie! Ich gehe davon aus, dass sie nicht wirklich ein schweres Leben hatten…bis jetzt.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Es gibt keinen Präsidenten, der nicht erst erwählt wurde bevor er gewählt werden durfte. Aber: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen. Das bedeutet aber nicht unbedingt einen freien Willen.

        Gefällt mir

    3. Drusius

      @Gaon
      Es gibt eine Operette, da wird der materielle Teil einer Identifikation in einer Arie beschrieben “ „Borstenvieh und Schweinespeck, daß ist mein wahrer Lebenszweck“. Das bedeutet, daß man sich immer auf den erkannten, sichtbaren Teil reduzieren kann. Die zahlenbasierte Kabbala ist auch eine Vorstellung, die reduziert und man kommt dann zur Idee „alles ist Zahl“. Zahlen sind immer auch archetypische Codierungen, eine codierte Inhaltlichkeit des Universums. Aber die Art und Möglichkeit der Codierungen ist vielfältig – auch die Sprache enthält die Codierungen des Denkens.

      Eine Einschränkung des Denkens auf die machtvolle Postulierung nur eines Erkenntnisweges läuft immer auf Enge und Polarisation hinaus. Aber jedem geschieht in diesem System nach seinem Glauben.

      Da Stalin auch Okkultist war (er hat ein Jahr bei Gurdijeff gelebt), können wir von einer okkulten Steuerung ausgehen. Der sichtbare Bereich ist dann bestenfalls eine Reduktion. Vielleicht hat Stalin seine Aufgaben in diesem Bereich gelöst?
      Im materiellen Bereich war er ein Massenmörder wie alle Herrscher und spielte in den Logen ein Spiel mit. Vielleicht hat er das als Opfer gebracht? Ich weiß es nicht.

      Gefällt mir

      1. FKT Team

        Sory den letzten Abschnitt können wir nicht so stehen lassen!
        Ich habe mehrfach ihnen geschrieben das ihre Beurteilung Stalins nicht faktenbasiert ist. Viel mehr unterliegt es der Ideologi und dem Versuch zu rechtfertigen das die Handlungen Hittlers richtig waren! Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich sage nicht das Sie persönlich so denken, sondern viel mehr diejenigen die vermeintliche Fakten über Stalin, Lenin, Trotzki usw. In ihren „Werken“ zusammengefasst haben.
        Bei diesen gesamten „Fakten“ fehlt jegliche geschichtliche Prüfung, es werden weder die Werke Stalins noch die von Lenin mit einbezogen (da würden schon einige Diskrepanzen auffallen).
        Desweiteren ist das Verständnis der überstaatlichen Steuerung, Einfluss der Ideologi und des Konzeptest ebenfalls vollkommen abwesend.
        Wenn man alleine die Zuständigkeiten und die Machtverhältnisse in den Jahren zwischen 1913 und 1934/35 innerhalb der Russischen Gebiete sich anschaut dann würde man erkennen das man über Stalin hier in der Westlichen Welt (egal wer über ihn was schreibt) kaum was weiß.

        Gefällt mir

      2. DoMl

        Ihre Gedankengänge erschließen sich mir nicht. Also ich kann vielen etwas abgewinnen. Zu der Einschränkung des Denkens hätte ich eine Anregung: „Weißt du was passiert, wenn man sich immer alle Türen offen hält? Dann ziehts, mein Freund. Dann wird man krank.“ kann ich aus Erfahrung in manchen Bereichen auch unterschreiben.

        Wenn Stalin ein Okkultist war und Putin nicht als Bauernopfer gewählt wurde, verstehe ich nicht, was sie dann überhaupt mit der Konzeption gesellschaftlicher Sicherheit anfangen können? Immerhin baut es geschichtlich darauf auf, auf die Taten. Wenn sie Stalin als bösen Okkultisten und Massenmörder sehen, passt das mit der Ethik, die die KGS vermittelt gar nicht überein. Und darauf ist es mir immer angekommen hier

        Gefällt 1 Person

      3. Drusius

        Hitler war auch nur eine Marionette, der die Einkommenssteuergesetze und Umsatzsteuergesetze 1934 und 1935 über die Deutschen ausgoß, um auch die Geburtsurkunden der Menschen an die 1930 gegründete BIZ als Wertpapier zu bringen und die Menschen zu Personen zu machen und das kriegsweit. Weltkriege brauchen weltweite Finanzierung und ein Papiergeldsystem, daß immer neue Geldmengen ausschüttet. „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“ George Bernard Shaw
        Und man möchte hinzufügen, damit die Macht erhalten bleibt und die Strukturänderungen vorgenommen werden können.

        .

        Gefällt mir

      4. DoMl

        Ja Hitler Hitler. Sie sind hier im Kommentarbereich am aktivsten, also gehe ich davon aus, dass sie sich das Wissen hier seit einem längeren Zeitraum aneignen. Und es stimmt, hier im Westen haben wir wirklich keine Ahnung von Stalin. Geschweige denn von überhaupt irgendetwas. Manchmal habe ich den Eindruck, von lauter Primaten umgeben zu sein. Wobei Primaten Gefahren eher mitbekommen als…naja ich möchte nicht ausfallend werden. Der Rest, der nicht kampflos untergehen möchte, muss sich leider und das ist zum Weinen, diese Zusammenhangslosen „Verschwörungstheorien“ reinziehen. Da gibt es über jeden Politiker und König etwas. Alles ohne Verbindung zum Großen und Ganzen natürlich. Gaon dazu gehört auch die Spiritualität.

        Und das Wenige was ich hier über Stalin erfahren habe, ist im großen Ganzen schlüssig. Angefangen von der eingeleiteten Revolution der Aufklärung. Wenn man es im Zusammenhang betrachten kann. Das ist ja das tolle hier an diesen Menschen und dem Projekt.

        Also sie sind hier lange am Lesen und aktiv, haben Wissen aus vielen Bereichen. Das präsentieren sie uns hier im Kommentarbereich ausgiebig. Ich frage mich einfach nur, wie sie diese Informationen hier für sich filtern. Wenn sie Stalin so beschreiben. Denn die Ethik, die hier verfolgt wird ist eine total Andere. Das sollten sie als aktiver Leser besonders wissen. Außerdem gibt es hier genug Wissen um die Zusammenhänge des Wirkens Stalins zu erkennen. Und bei uns wird eh jeder als Massenmörder und Palastbesitzer tituliert, der nicht Merkel Bush oder Churchill heißt. Naja noch nicht, vielleicht holt man diese Keule bei dem ein oder Anderen je nach Bedarf mal hervor.

        Gefällt mir

      5. Drusius

        @FKT Team
        Die Werke von Marx, Engels, Feuerbach, Lenin, Stalin – auch die von Trotzki – und Mao zeigen eine Welt auf, eine Ideologie. Es fehlt dort die Kleinigkeit der privaten Roter-Schild-Zentralbanken vor dem roten Schwert der City of London. Das heißt, uns wird immer ein beschränkter Teil zur Erkenntnis in Ideologien angeboten. Erst 2019 hat die Deutsche Bank einen Beitrag über die Geldschöpfung aus dem Nichts auf ihrer Seite gehabt. Die Bedeutung der „Erschaffung des Geldes aus dem Nichts“ für eine Gruppe der Herrschaft bedeutet Versklavung im Hintergrund.
        Die Geheimorganisationen sind letztlich zur Verschleierung der Herrschaft da. Deshalb ist die okkulte Steuerung auch überall. Die Richtlinienvollmacht hatte auch Stalin nicht, er durfte nur in einer vorgegebenen Ideologie handeln. Im Handelsrecht war er der Bevollmächtigte für das Land. Die strukturgebenden Regeln der Richtlinien müssen immer eingehalten werden, um das System stabil zu halten.

        Gefällt mir

      6. FKT Team

        Sie gehen nachwievor von Wichtigkeit der Verträge aus und das eine Okkulte Steuerung die höchste wäre.
        Lesen Sie den das was wir hier veröffentlichen? Eventuell sollten Sie sich Zeit nehmen und weniger kommentieren, stadesen sich damit beschäftigen was wir im Bereich Bildung und Notizen veröffentlicht haben und Anschließend die Bücher von Stalin und Lenin durchlesen. Eventuell entsteht bei Ihnen ja dann ein funktionierendes Mosaik.

        Gefällt mir

      7. Drusius

        @ FKT Team
        Aus welcher Sicht und für wen? Ich bewerte das eigentlich nicht, versuche aber nach bestem Wissen zu interpretieren oder zu beleuchten.

        Gefällt mir

      8. Drusius

        @FKT Team
        Meine Meinung entspricht meinem Entwicklungsstand, der in meiner Suche. ein wenig Glück und viel Arbeit bestand. Man findet immer die Bücher und manchmal schon die Seiten, die man für die gegenwärtige Entwicklung braucht.
        Der gesamte Marxismus/Leninismus und auch einige Stalin-Bücher gehörten zu dieser vergangenen Entwicklung bei mir. Monatelang saß ich noch in Uni-Bibliotheken.
        Bei den Erklärungen und Büchern findet man manchmal Anreiz und eine Interpretation der Welt ab Minute 7 hier (https://www.youtube.com/watch?v=p-2lUy2oMC8). Die Resonanz ändert sich aber mit der eigenen Entwicklung.

        Gefällt mir

      9. DoMl

        Diesem Alexander Wagandt, den sie hier verlinkt haben, fehlt jegliche Autorität. Ich bin ja selbst kein Freund von Autoritäten, aber wer solch Dinge in so einem kindlichen Ton erklärt, ist nicht ernst zu nehmen. Ich vertraue ihnen nicht.

        Mit solchen Müll verschandeln sie den Kommentarbereich dieses Kanals. Hoffentlich nehme ich mir nicht zu viel heraus. Aber ich habe schon mal den Verdacht geäußert, sie seien ein Troll. Ich gebe viele links weiter. Als Beispiel nehme ich die sehr objektive Analyse von Pyakin zu Bergkarabach. Ohne irgendwelchen Gott. Wenn dann in den Kommentaren so ein Rotz von Tarokarten gepostet wird, schreckt das ab. Druisus ich glaube dir nicht!

        Gefällt mir

      10. DoMl

        Druisus, ich fühle mich richtig angesprochen. Glauben sie mir, ich tue alles um der Verstrickung zu entkommen. Dennoch, lesen sie das hier Veröffentlichte? Wenn tatsächlich ja, brauchen sie selber sehr viel Unglauben.

        Gefällt mir

      11. Drusius

        @DoMl
        Natürlich lese ich die Dokumentationen und vor allem die analytischen Arbeiten. Pjakins Darstellung des GP, die Analyse über die Direktivvollmacht und die abgeleiteten Ideologien haben mir sehr geholfen weiter zu sehen. Das Resonanzprinzip wirkt. Ich arbeite an einem Buch „Das Geschäftsmodell für die Erde“, das bisher „Erschaffen und Zerstören“ war oder weniger abstrahiert „Endlose Produktion und endlose Kriege“ (das Ziel sei hier erst einmal ausgeklammert). Das Buch wird aber nicht fertig, weil gerade das Geschäftsmodell geändert wird – und das von oben – oder besser durch die Entwicklung der Menschen.
        Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist bei einer jesuitisch entwickelten Ideologie des Kommunismus (mit der Interpretation Stalinismus) zu bleiben oder nicht eigene Wege zum neuen Nationalstaat zu gehen. Ideologien sind wie Diktaturen, die die Kräfte eines Landes gewaltsam auf ein Ziel orientieren und erst aufgegeben werden, wenn selbst die eingeschworensten Vertreter geistig gekündigt haben. Diktaturen funktionieren meist nur ca. 40 Jahre ohne äußere Bedrohung und werden durch Feinde stabilisiert. Das für eine neue Entwicklung wieder zu nutzen, scheint mir nicht gerade einfach zu sein. Die Direktivvollmacht des GP einmal ausgenommen, der wohl eine eigene Entscheidung in der Richtung vermutlich nicht stützen würde.

        Gefällt mir

      12. Drusius

        Um nicht das vorhandene programmierte Denken in Richtung Demokratie zu lenken, d.h. „willst Du keine Diktatur, dann willst Du Demokratie“ möchte ich auf Platon verweisen, der dazu eine eigene Meinung hatte. Ich finde das Beispiel am Besten: In der Diktatur unterhalten sich zwei Wölfe vor einer Schafsherde über das Mittagessen und entscheiden. In der Demokratie erlauben die beiden Wölfe einem Schaf als Vertreter der Schafe mit über das Mittagessen abzustimmen.

        Gefällt mir

      13. Drusius

        Die kürzeste Planung des GP läuft über 50 Jahre, vielleicht braucht er die, um die Nationalstaaten mit Bürgerrechten (und ohne bürgerlichen Tod) effektiv über eine Diktatur zu schaffen. Und Rußland wird dann gebraucht, um eine stabilisierende Bedrohung für andere Umformungsländer darzustellen und das Denken damit zu beschäftigen, anstatt eine Entwicklung und Erleuchtung anzustreben. Dazu müßte man selbst eine Vorausschau mit Zielen über 500 oder 1000 Jahre machen.

        Gefällt mir

      14. Drusius

        Ich achte das Ringen des russischen GP um Entwicklung innerhalb der Möglichkeiten durch die programmierte Welt. Sie ähnelt meinem Ringen um Erkenntnis auf diesem Gebiet. Deshalb begleite ich diese Seite. Es ist die Frage zu beantworten, will oder muß man zur Schaffung eines neuen Systems wieder Ideologien und Gewalt benutzen oder welchen Weg beschreiten Leute, denen die Verantwortung durch den GP gegeben wurde.

        Gefällt mir

      15. Drusius

        Was mir lediglich etwas Kopfschmerzen bereitet, sind Aussagen wie die vom Club of Rome, wo Peccei schreibt, daß bei allen Diskussionen der „demokratische“ Ansatz kaum berücksichtigt wurde. Die Berücksichtigung der kosmischen Gesetze, wie des freien Willens, in einen Rahmen zu bringen, der Entwicklung (der Menschen) möglich macht, ist bestimmt nicht einfach.

        Gefällt mir

      16. Drusius

        Man kann davon ausgehen, daß alle, die „Corona“-Ideologie nutzen auch zum Corona-Verein des GP gehören, die die Umformungen für die NWO vornehmen müssen.

        Gefällt mir

      17. Drusius

        @DoMl
        Ich hoffe, daß Sie bemerkt haben, daß Alexander Wagadt eine Titelseite des „Ekonomist “ interpretiert, der mit dem Titelbild eine mögliche Entwicklung zeigt. Das interpretiert der o.g. ziiemlich gut. Autorität will er vermutlich nicht haben.

        Gefällt mir

      18. Drusius

        FKT Team
        Wenn man von einer polaren Welt mit unterschiedlichen, sich ausschließenden Ideologien innerhalb der Direktivvollmacht ausgeht, dann dürfte klar sein, daß Stalin innerhalb der ihm zugeteilten Ideologie zu handeln hatte, nicht mehr und nicht weniger.
        Seine Mitgliedschaft im Großen Orient zeigt Walter Veith auf und an die Macht kommt niemand, der entweder zu den Blutlinienfamilien oder zu deren jahrhundertelangen Dienern zählt, so kann man bei ihm hören und in einigen Büchern lesen. Vermutlich wird die Umwandlung in Nationalstaaten nicht ohne Idelogie abgehen. Aber Ideologien sind immer nur ein geistiges Unterdrückungsmittel zur Plünderung und Leitung der Massen. Natürlich kommt es auf den Entwicklungsstand der Menschen an, was ablaufen wird.

        Gefällt mir

      19. FKT Team

        Wieder?
        1. Was genau befähigt den H.Veith über die Freimaurerei und vorallem über das Zeitgeschehen des frühen 20 Jahrhundert zu berichten wo er als Zoologe eher in dem Milieu der Bibeltreuen unterwegs war?
        2. Sie halten hartnäckig an den Blutlinien fest und daran das absolut ALLES vorgeschrieben ist. Das ist schlicht und ergreifend falsch! Eine Ideologie kann man nicht vorschreiben, man kann diese ledeglich unbemerkt jemanden aufsetzen (das denken in die passende Richtung manipulieren) , aber vorschreiben lässt sich das keineswegs.

        Wiegesagt Urteilen Sie über jemanden wenn Sie seine Bücher gelesen haben (alle großen Staatsführer haben welche geschrieben) und erst dann urteilen sie über seine Gesinnung…

        Gefällt mir

      20. Drusius

        @FKT Team
        Bei den Quellen ist es nicht immer leicht, welche zu finden, die nach der Wahrheit oder der Wahrheit er Autoren suchen, das ist klar und deshalb setze ich innerlich immer ein Fragezeichen dahinter. Walter Veith war schon in einem der „Tempel des Lichtes“, wo es die Medien für jeden Kontinent gibt und er ist bisher der Einzige, der darüber schreibt. Aber ich habe schon mehrere Quellen zu Stalin gefunden, die ähnliche Ergebnisse hatten. Die okkulten Zeichen , z.B. Hand halb in der Jacke vor der Brust kann man bei Stalin sehen. Es gibt verschiedene Bücher, wie z.B. „The Occult in russian and soviet Culture“ (von der Professorin für Geschichte der Fordham Universität Bernice Glatzer Rosenthal), die okkulte Steuerung und Kommunikation aufzeigen.

        In den Ideologien kann es immer nur eingesetzte Diktatoren, die die Ideologien mit Gewalt durchzusetzen haben, wenn diese keine Direktivvollmacht haben und nicht im Hintergrund agieren dürfen. Oder sehen Sie das anders?
        Die Ideologien ordnen sich immer den Richtlinienvorgaben unter, meist nach dem Programm „teile und herrsche“. Nur so können Weltkriege entstehen, „kalte Kriege“, Spaltungen von Ländern, die man ruhig stellen will.
        Schauen Sie sich doch einmal die US-Präsidenten an, viele sind miteinander verwandt und lassen sich auf alle möglichen „wichtigen“ Adligen zurückführen. Natürlich ist dabei klar, daß wir spätestens ab der 10. Generation beinahe mit der Hälfte der Menschheit verwandt sind, wodurch das wieder relativiert werden kann und ein Bild für uns sein könnte, um uns zu identifizieren.

        Gefällt mir

      21. Drusius

        @FKT Team
        Vielleicht sollte ich auf die rote Fahne verweisen (Bedeutung: Veränderung ist überall) – einfarbige Fahnen sind immer Projekte des GP. Vielleicht sollte man den fünfzackigen Stern zeigen und die Obelisken unter denen nicht nur russische Soldaten ruhen, um einen Denkanstoß zum Okkulten im Hintergrund zu geben. Auch den gefallenen Soldaten der Landung in der Normandie, am 6.6. um 6 Uhr landen mußten und nun als Hauptdenkmal einen großen Obelisken haben, wie er im Vatikan größer steht und in allen wichtigen Städten steht.
        Ich könnte Ihnen eine Interpretation dazu geben, aber Sie haben bestimmt auch eine dazu.

        Gefällt mir

      22. Drusius

        @FKT Team
        Die relativ kurze Zeit in der zwei Weltkriege mit Finanzierung, Rohstoffplanung und vor allem Ideologien erschaffen wurden, schließt einen Zufall aus. Die Überherrschung scheint das zielgerichtet und planmäßig zu erschaffen. Der Kommunismus ist eine Ideologie, die auf eine Zielebene der Polarität im Ausschlußverfahren verhindert wird. So sieht es für mich aus.

        Gefällt mir

      23. Drusius

        FKT Team
        Man weiß übrigens eine Menge über Stalin – Zitat aus Diogenes Lampe:
        „Aus Russland wurde das jesuitisch kommunistische Sowjetreich Trotzkis, Lenins und Stalins; wobei Letzterer tatsächlich ein vom Orden Loyolas fertig ausgebildeter Jesuit und geweihter Priester gewesen ist, mit allen hierzu erforderlichen Gelübden, bevor er zum gottgleichen Führer der kommunistischen Internationale wurde.“
        Einige Bücher bringen ähnliche oder noch differenziertere Aussagen. Eine Revolution, die ohne äußere Steuerung zu der Zeit (und mit welchem Geld?), wie auch in anderen Ländern ablief und nur durch das Schweigen der (wessen) Geheimdienste erfolgreich sein konnte.

        Gefällt mir

      24. FKT Team

        Wir wissen durchaus wie Revolutionen gestartet und gesteuert werden. Auch die in Russland!

        Und wir können die Menschen anhand ihrer Taten beurteilen…

        „Man weiß übrigens eine Menge über Stalin“ und dieses Wissen verkündet „Diogenes Lampe“?
        Sory wir vermitteln hier gänzlich andere Sichtweise auf die Geschichtliche und auf die Steuerungsprozesse. Und nach so langer Zeit müsste klar wie das ganze funktioniert!?

        Ich wiederhole mich… Aber dennoch:
        1. Logen und ähnliche Strukturen sind und waren nie der Kopf des Ganzen!
        2. Jegliche Zugehörigkeit von Stalin (nicht von Lenin oder Trotzki!) irgendwelchen Logen ist immer an den Haaren herbeigezogen! Es gab und gibt keine belastbaren Beweise (die Haltung der Hand ist definitiv Blödsinn den demnach muss mein Onkel ebenfalls zu der selben Loge dazugehören, allerdings arbeitet er als Automechaniker … Und hat auch Sonst keine besonderen Qualitäten zu bieten!). Und nur weil es 20 Menschen auf unterschiedliche Art und Weise irgendwo schreiben, so wird es dadurch nicht zu Warheit.

        Gefällt mir

      25. Drusius

        @FKT Team
        Ich habe alles, mit allen Theorien, zu Hitler gelesen, deshalb ist das Material zu Stalin bei mir zu kurz gekommen und ich habe mir Meinungen geholt. Die okkulte Steuerung scheint mir aber durch die eindeutigen Zeichen belegt zu sein. Sein Ausführen von okkulten Zeichen scheint auch kein Zufall zu sein. Sobald ich Zeit habe, werde ich tiefer in die Stalin-Frage einsteigen und einmal sehen, was dabei herauskommt.

        Gefällt 1 Person

      26. FKT Team

        Wenn Sie dann über Stalin recherchieren so lesen keine Meinungen über ihn sondern eben das was er selbst schrieb. Studieren sie die geschichtlichen Abläufe und zwar genau, stellen sie dann diese den Äußerung über Stalin gegenüber. Die Diskrepanz wird dann schnell auffallen!
        Desweiteren muss man dabei die Geschehnisse rund um Lenin und Trotzki beachten.

        Würde man allein auf „Werke“ über Stalin zurückgreifen dann wird man die Täuschung nicht entdecken!

        Gefällt mir

      27. Drusius

        FKT Team
        Eins ist klar, Stalin war an einer fremden „Revolution“ in Rußland beteiligt. Wurde zum fremden Führer des Landes über den GP gemacht, bekam seine fremde zu vertretende Ideologie verpaßt und wurde im Handelsrecht im Hintergrund zum eingesetzten Betreiber des Landes für fremde Kräfte. Die Vorbereitung des Krieges des linken Armes des GP hatte er zu übernehmen, während der rechte Arm des GP für den geplanten Krieges, Hitler gegeben wurde. Wobei der Vatikan hinter Hitler stand, wie er auch hinter Mussolini stand, der sowohl Logenmitglied war (Loge „Jesu“, Mailand, Mitglied des Großorients von Italien und Mitglied der sozialistischen Internationale 1910) – nur um einen Denkanstoß zu bieten. Die Funktionen, die er ausführte sind damit klar.

        Gefällt mir

      28. FKT Team

        Damals haben alle bei der Revolution mitgemacht. Was sagt es über sie aus?

        Zu Handelsrecht und den Banken hatte ich bereits einiges geschrieben. Nur zu Erinnerung:
        Alle Banken wurden geschlossen und sehr viele Leiter dieser Banken zum Tode verurteilt (was dann als „Judenverfolgung“ abgestempelt wurde) erst im Jahre 1921 wurden Banken wieder aufgemacht und unter Nationales Recht gestellt.
        Die Geschichte um Lena Goldfields bestätigt das verlassen des Handelsrechts!

        Desweiteren wurde nicht Stalin sondern Lenin und Trotzki ins Land geschickt und ein sehr wichtiges Detail welche nicht übersehen werden darf:
        Es gab 2 Revolutionen! Eine Oktober und eine Februar Revolution…
        Eine von denen war nicht geplant 😉

        Gefällt mir

      29. DoMl

        Drusius, also ich erinnere mich so gut wie jeden Tag gerne daran, dass die Schlauheit eines Menschen nicht in Berechnungen von Integralen und Differentialen liegt. Nicht in erster Linie. Sondern vom Psychetypus abhängig ist. Auch wenn wenn ich mich selbst stark degradiere. Ich muss mich jeden Tag daran erinnern, um mich „wieder“ selbst zu finden. Und mich nicht klein zu reden. Denn was mir auffällt…also ihr Wissensschatz scheint sehr groß zu sein! Anscheinend sind sie auch älter als ich mit meinen 33 Jahren. Da fehlt mir noch etwas. Macht ja nichts, dafür ist das älter werden ja da.

        Aber anstatt mir zig tausende Seiten von Zusammenhangslosen Büchern zu geben, vertraue ich Menschen, die das richtig drauf haben. Also ich will sie nicht beleidigen. Aber die intellektuelle Kraft, die sich hinter dem FKT und der KGS verbirgt, ist doch weitaus größer als die von einer Einzelperson. Ich habe noch nie so eine Macht gesehen! Weil es Liebe mit Waffengewalt und Spiritualität vereint. Das geht nur über hunderte Bücher und Schriften ausgearbeitet von zig Experten im Verbund. Und die Waffengewalt ist dabei nur ein Momentum, die Liebe das Heilmittel gegen die Faschisierung der Welt! Und für den einzelnen, suchenden Menschen. Deshalb hatte ich auch etwas gegen diesen, ach ich habe den Namen vergessen. Der Kindliche. Mag er nicht autoritär sein, ist seine Sache. Aber das ist eindeutig zu wenig.

        Es ist halt für einen Einzelnen so gut wie unmöglich, alles zu entschlüsseln. Selbst wenn dieser Mensch 300 Jahre alt wird. Insbesondere, wenn es auf Details ankommt. Wobei ich Gewalt, Hass und Liebe nicht als Detail ansehe. Man kann zwar viel darüber lesen, aber erleben ist etwas anderes. Deshalb vertraue ich dem Verbund aus Wissenschsftlern, Militärs, Philosophen usw. weitaus mehr als naja…die Welt ist erst einfach wenn man sie „einfach“ dargestellt bekommt von Profis der Landesverteidigung. Wobei Landesverteidung falsch ist. Die Russen Wissen ganz genau, dass es nur mit allen Menschen geht! Dies sollten wir zu schätzen wissen. Das Wort „einfach“ ist hier auch fehl am Platz. Weil einfach ist das Verständnis, das vollkommene Verständnis der Konzeption gesellschaftlicher Sicherheit bestimmt nicht (in unsereren Psychetypen). Und dieses Wissen erweitert sich ja stetig. Stillstand gibt es nur unter den „V. Theorien.“ Aber es ist viiiieeeeel einfacher als es ohne diese wichtige Quelle zu tun. Bzw macht es die KGS erst möglich überhaupt irgendetwas richtig zu verstehen. Wie der sehr geschätzte Herr Lau erwähnte, diese Menschen haben eine ganz andere Sichtweise aufs Geschichtliche, Soziale, militärische usw.

        Liebe Grüße

        Gefällt mir

      30. DoMl

        Drusius, also ich erinnere mich so gut wie jeden Tag gerne daran, dass die Schlauheit eines Menschen nicht in Berechnungen von Integralen und Differentialen liegt. Nicht in erster Linie. Sondern vom Psychetypus abhängig ist. Auch wenn wenn ich mich selbst stark degradiere. Ich muss mich jeden Tag daran erinnern, um mich „wieder“ selbst zu finden. Und mich nicht klein zu reden. Denn was mir auffällt…also ihr Wissensschatz scheint sehr groß zu sein! Anscheinend sind sie auch älter als ich mit meinen 33 Jahren. Da fehlt mir noch etwas. Macht ja nichts, dafür ist das älter werden ja da.

        Aber anstatt mir zig tausende Seiten von zusammenhangslosen Büchern zu geben, vertraue ich Menschen, die das richtig drauf haben. Naja nach zig tausenden V. Theorien. Also ich will sie nicht beleidigen. Aber die intellektuelle Kraft, die sich hinter dem FKT und der KGS verbirgt, ist doch weitaus größer als die von einer Einzelperson. Ich habe noch nie so eine Macht gesehen! Weil es Liebe mit Waffengewalt und Spiritualität vereint. Das geht nur über hunderte Bücher und Schriften ausgearbeitet von zig Experten im Verbund. Und die Waffengewalt ist dabei nur ein Momentum, die Liebe das Heilmittel gegen die Faschisierung der Welt! Und für den einzelnen, suchenden Menschen. Deshalb hatte ich auch etwas gegen diesen, ach ich habe den Namen vergessen. Der Kindliche. Mag er nicht autoritär sein, ist seine Sache. Aber das ist eindeutig zu wenig.

        Es ist halt für einen Einzelnen so gut wie unmöglich, alles zu entschlüsseln. Selbst wenn dieser Mensch 300 Jahre alt wird. Insbesondere, wenn es auf Details ankommt. Wobei ich Gewalt, Hass und Liebe nicht als Detail ansehe. Man kann zwar viel darüber lesen, aber erleben ist etwas anderes. Deshalb vertraue ich dem Verbund aus Wissenschsftlern, Militärs, Philosophen usw. weitaus mehr als naja…die Welt ist erst einfach wenn man sie „einfach“ dargestellt bekommt von Profis der Landesverteidigung. Wobei Landesverteidung falsch ist. Die Russen Wissen ganz genau, dass es nur mit allen Menschen geht! Dies sollten wir zu schätzen wissen. Das Wort „einfach“ ist hier auch fehl am Platz. Weil einfach ist das Verständnis, das vollkommene Verständnis der Konzeption gesellschaftlicher Sicherheit bestimmt nicht (in unsereren Psychetypen). Und dieses Wissen erweitert sich ja stetig. Stillstand gibt es nur unter den „V. Theorien.“ Aber es ist viiiieeeeel einfacher als es ohne diese wichtige Quelle zu tun. Bzw macht es die KGS erst möglich überhaupt irgendetwas richtig zu verstehen. Wie der sehr geschätzte Herr Lau erwähnte, diese Menschen haben eine ganz andere Sichtweise aufs Geschichtliche, Soziale, militärische usw.

        Liebe Grüße

        Gefällt mir

      31. Drusius

        @FKT Team
        Niemand darf in der Liga mitspielen, der nicht seine Einweihung hatte und vorher auserwählt wurde, der nicht dazu gehört. Stalin war einer der Führer des Gesellschaftsexperimentes das in Rußland stattfinden sollte. Er erhielt die Unterstützung der Logen (Churchill und Roosevelt) und des dahinter stehenden Vatikan und des GP, wie auch Hitler. Es wurde der Krieg, besser der gegenseitige Massenmord, ins Erfahrungsfeld der Menschen gebracht. Menschen wurden in Massen traumatisiert. Das hat schwerwiegende Langzeitauswirkungen auch auf viele Generationen danach.
        Sie haben demnach Wissen, daß Stalin etwas anderes wollte. Ist das möglich in diesem System?
        Wer trägt die Diktaturen und Ideologien und wer steuert die? Es sind nur Mitglieder des Systems, die an der Steuerung teilnehmen dürfen, die sich natürlich entwickeln können, erwachen und sich im Sinn wandeln könnten. Oder – die sind sich ihrer Rolle bewußt und spielen die Rolle bewußt und versuchen menschlich zu sein, diese Variante ist auch möglich, bei Stalin wenig wahrscheinlich, wie das o.g. Zitat zeigt.

        Gefällt mir

      32. Drusius

        @DoMl
        Ich spüre die Wahrhaftigkeit im FKT, deshalb schreibe ich hier. Am Widerspruch wächst man, wenn der auch mit Wahrhaftigkeit vorgetragen wird, darum bemühe ich mich, wobei ich eine Manipulation bei mir nicht ausschließen kann, obwohl ich schon seit Jahrzehnten an den Themen arbeite.

        Gefällt mir

      33. FKT Team

        Sie Arbeiten an den Themen seid vielen Jahren und das allerdings nur aus der Sicht die hier vermittelt wird, bzw. in der für sie lesbaren Sprache verfügbar ist! Übersetztes Material von der „anderen“ Seite (der Russischen, welche leider bisher die einzige ist die es gaschaft hat dem System immer wieder Probleme zu bereiten) steht ihnen kaum bis garnicht zur Verfügung.
        Wir versuchen das was in unseren Möglichkeiten steht so schnell wie möglich in die Deutsche Sprache zu übersetzen.
        Und dabei diskutieren Sie mit uns und versuchen die Richtigkeit dessen zu beweisen wovon Sie ledeglich nur die eine Seite sehen können…
        Stellen Sie sich bitte die Frage ob es richtig ist.

        Gefällt mir

      34. DoMl

        Drusius, ich werde aus ihnen wahrscheinlich nie schlau. Also das Wort Wahrhaftigkeit ist bei mir eh schon durchgefallen…

        Ich meine wir sitzen alle in einem Boot, erzählen sie etwas über sich. Erzählen sie, wie sie das hier wahrnehmen. Aber ständig alles besser zu wissen als…sie müssten pyakin schon mal zugehört haben. Er benutzt nie solche Wörter wie Wahrhaftigkeit. Wörter wie Bastard sind da schon eher angebracht. Die Sprache Bastard schreckt Leute weniger ab als Wahrhaftigkeit…das eine ist viel ehrlicher und Weltbezogener. Das eine bezieht sich auf eine vollkommene Wahrheit. Und auch wenn man sie hier auf unserem Planeten die Vorgänge der letzten 3000 Jahre mittels des zusammengetragenen Wissens nachvollziehen kann. Wahrhaftig sind lächerliche 3000 Jahre sicher nicht. Dafür sind wir zu klein. Wahrhaftig ist nur, dass das Wort Wahrhaftigkeit abschreckt!

        Es fällt mir nur immer wieder auf, wie ihre Kopfzeilen und allgemein ihre Wörter den V. Theorien ähneln. Wenn ein normaler „Demokrat“ das liest, schließt er das als V. Theorie ab und denkt sich, was für V. Theorie Spinner

        Gefällt mir

  7. Drusius

    11.9. heißt auch „Order di Mufti“, salopp übertragen.
    Wer es genauer wissen will, könnte Eliphas Levi „Der Schlüssel zu den großen Mysterien“ zur Kenntnis nehmen. „Elf ist die Zahl der Kraft, des Kampfes und des Martyriums“.. “ „Reine Opfer der Katakomben Roms, durch unwürdige Christen niedergemetzelte Juden und Protestanten, ihr von Terror hingerichtete Priester und Mönche, gehängte Royalisten, ihr eurerseits geopferte Revolutionäre. Soldaten unserer großen Heere, die ihr eure Gebeine aussätet, ihr alle, die ihr zur Strafe gestorben seid. Arbeiter, Krieger, Wagemutige aller Art, tapfere Prometheus-Kinder, die ihr weder Blitz noch Geier fürchtetet, Ehre euren zerstreuten Aschen. Fried und Ehre eurem Andenken. Ihr seid die Heroen des Fortschritt, die Märtyrer der Menschheit!“

    Die Zahl neun bei Eliphas Levi: „Der Eremit des Torot, die Zahl der Eingeweihten und Propheten. Die Propheten sind einsam, denn es ist ihr Geschick, niemals gehört zu werden. … Brechen dann die Ereignisse herein, so sagt man: Das sind jene Menschen, die uns Unglück gebracht haben.“

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Die Maya-Interpretation der Neun wird in der Formdarstellung als Vier und Fünf dargestellt. Die Interpretation dazu ist die Macht des Vollzuges (5) mit dem voll entwickelten Quellprogramm (4). Nur über die 9 (die solare Kraft – entspricht der Weisheit) kann ein Quellimpuls auf 10 (Planetare Welt gebracht werden) – das nur als Anregung, weil die Interpretation nach Eliphas Levi abgelehnt wurde.
      Die 11 bildet bei den Maya die Formstruktur ab.
      Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, das hat Johann Kössner in den 20 Maya-Archetypen beschrieben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s