AUKUS

Welche Ziele verfolgt die AUKUS-Allianz?

„Frage-Antwort“ vom 20.09.2021

Moderator: Guten Tag, sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio. Heute ist der 30. August 2021.

Sie werden gebeten, sich zu dem jüngsten Abkommen zwischen Australien und den USA zu äußern, das einen massiven Transfer von Militärtechnologie aus den USA vorsieht, und zwar von so schwerwiegenden Dingen, wie dem Bau von U-Booten und dem anschließenden Aufbau der Produktion im militärisch-industriellem Komplex, auf ihrer Grundlage und in ihrem Hoheitsgebiet. «Handelt es sich bei diesem Abkommen um die Einleitung eines Prozesses der Massenverlagerung der gesamten Produktion des militärisch-industriellen Komplexes der USA nach Australien, zusammen mit den dort arbeitenden Spezialisten, in Erwartung des Zusammenbruchs der Staatlichkeit der USA? Wobei dieser Prozess in vielerlei Hinsicht den früheren Prozessen der Massenverlagerung von Unternehmen (die jedoch zivile Produkte herstellen) aus den USA nach China ähnelt?»

Wir haben bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass zwei Konzentrationszentren der Steuerung geplant sind, eines in China und eines im Iran. Diese beiden Konzentrationszentren der Steuerung sind jedoch nicht die Orte, an denen die eigentliche überstaatliche Regierung konzentriert wird, die sich für einen Standort entscheidet, der umweltfreundlich und sicher genug ist.

Valeriy Pyakin: Ja und nein. Im Allgemeinen ist das eine sehr umfangreiche Frage. Wir werden die Diskussion, wie bei Afghanistan, auf die eine oder andere Weise fortsetzen und zwar für eine lange Zeit. Ich werde jetzt nicht alles sagen können, die Zeit reicht einfach nicht aus. Wir könnten hier stundenlang reden. Aber die Bezugspunkte müssen umrissen werden. Wie üblich verstehen die «Pseudo-Analytiker» nichts. Warum verstehen sie das nicht? Weil in ihrem Verständnisbereich Begriffe wie «konzeptionelle Macht», «ideologische Macht» und «globale Politik» nicht enthalten sind. Wenn man diese Vorstellungen nicht hat, kann man in der internationalen Politik Wasser mit dem Sieb schöpfen, so viel man will, man wird nicht weiterkommen. Und das Wesentliche an diesem ganzen Geschehen ist im Allgemeinen simpel.

Wir haben bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass zwei Konzentrationszentren der Steuerung geplant sind, eines in China und eines im Iran. Diese beiden Konzentrationszentren der Steuerung sind jedoch nicht die Orte, an denen die eigentliche überstaatliche Regierung konzentriert wird, die sich für einen Standort entscheidet, der umweltfreundlich und sicher genug ist. Wir haben Neuseeland als einen dieser Standorte genannt. Wo befindet sich Neuseeland? In Nordeuropa wohl nicht. Ist es zufällig in der Nähe von Australien? Und vielleicht hängt die Entstehung des AUKUS irgendwie damit zusammen?

Weiter geht es in der PDF…

Fonds Konzeptueller Technologien

24 Gedanken zu “AUKUS

  1. jazznojazz

    Als Schweizerin würde mich interessieren warum ‚die Schweiz‘ Frankreich einen solchen Schlag versetzt hat? Dummheit des Bundesrates, oder war der F35-Kauf eine Order von ‚oben‘?

    Gefällt mir

  2. jazznojazz

    Als Schweizerin würde mich interessieren, warum ‚die Schweiz‘ Frankreich einen solchen Schlag versetzt hat. Dummheit des Bundesrates, es sind ja nicht gerade helle Lichter, die wir da haben, oder war der F35-Kauf eine Order von oben?

    Gefällt mir

  3. Hubertus

    Hmm.. weiß ich jetzt nicht mehr auf welcher Website ich es gelesen und per Video gesehen habe. In dem Video sah man einen Australier, der sich wunderte, warum neben einer Halle dort duzende gepanzerte, nagelneue, weißlackierte Fahrzeuge mit der Aufschrift „UN“ standen. Er ging hin und her und filmte sie dabei. Was machen die “ UN “ dort? Ist es möglich, dass sich dort die UNO etabliert und zu einem Instrument der Unterdrückung der Einheimischen herauskristallisiert oder gar die Macht übernimmt. Die UN ist doch schon längst zu einem Werkzeug gewisser Eliten verkommen. Mir schwant Böses.

    Gefällt mir

  4. Henry

    Es wäre mal schön, wenn ihr erklärt, was die Covid Impfung damit zu tun hat. Sollen damit nicht alle Völker dramatisch reduziert werden. Australien wird ja gerade zu diktatorisch durch geimpft.
    Und für Deutschland sieht es wohl sehr düster aus?
    Wenn hier bald alles zum Erliegen kommt, dann beginnen die Verteilungskämpfe mit den Migranten. Mir kommt es so vor als ob de Migranten gezielt zum Plündern eingeladen werden.

    Gefällt mir

  5. Ray

    Mich würde interessieren, ob Südamerika in irgend einer Form eine Funktion oder Rolle hat oder bekommt. Südamerika hat aus meiner Sicht, ähnlich wie Neuseeland, den Vorteil weit weg irgendwelcher größerer Schlachtfelder zu sein, auch ist die Bevölkerungsdichte relativ gering.

    Gefällt mir

    1. Heide

      Meines Wissens arbeitet Putin mit allen Gesprächsbereiten zusammen, um das beste Ergebnis für sein Land zu erzielen. Erklärt das die Zusammenarbeit mit diesen Psychopathen? Oder hat Putin damit gar nichts zu tun?

      Gefällt mir

      1. FKT Team

        Nun ohne jetzt ins Detail zu gehen… Zu dem WEF hatten wir bereits was gesagt. Und die Rede Putins auf dem Forum können wir wirklich jedem empfehlen!
        Im allgemeinen kann man sich den Globalen Entwicklungen und den Prozessen (ob sie gut oder schlecht sind) nicht entziehen! Nimmt man daran nicht aktiv Teil so wird man unweigerlich ein passiver Teilnehmer des Prozesses dann aber ohne die Möglichkeit einen Einfluss darauf zu nehmen!
        Grundsätzlich hat WEF nur eine geringe Bedeutung und Putin hat in seiner Rede ganz gut den Teilnehmern ihren Platz gezeigt.
        Wir wissen das in der Alternativen Szene WEF als das Böse angesehen wird nun… sehen sich unseren Beitrag dazu an.

        Gefällt mir

      1. FKT Team

        Leider werden unsere eigene Links selbst hier entfernt…
        Suchen Sie auf YouTube nach dem Video Bolschewiken und Trotzkisten – wer ist wer (Valeriy Pyakin 17.08.2017)

        Gefällt mir

  6. DoMl

    Nachdem mir die Berechtigung für Kommentare im Telegramchat entzogen wurde, warum auch immer? Das hört sich für Europa ja gar nicht gut an….ich würde gerne wissen, von wieviel Zeit der GP ausgeht. Wie viele Jahre ca wird es noch dauern das Vorhaben europäisches islamisches Kalifat umzusetzen? Also die Prozesse laufen ja schon lange. Es geht ja nur einher mit der Zerschlagung Russlands, so wie ich es verstanden habe. Irgendeinen zeitlichen Rahmen müssen sie ja festgelegt haben, denn durch die Informationsumlaufgeschwindigkeit haben sie ja auch nicht mehr ewig davon. Schwierig diese Frage einzuengen

    Gefällt mir

    1. FKT-Team

      „DoMl
      Nachdem mir die Berechtigung für Kommentare im Telegramchat entzogen wurde, warum auch immer?“

      Kann es sein, dass Sie die CAPTCHA-Aufforderung ignoriert haben? Man muss bestätigen, dass „man kein Roboter“ ist, um kommentieren zu können.
      Man muss sich wirklich sehr viel Mühe geben, um in unserem Chat gesperrt zu werden.

      Gefällt mir

      1. DoMl

        Ohhh ok, das würde so einiges erklären. Ach ich bin zu so manch Ungewöhnlichem fähig, da muss ich mir nicht mal Mühe geben. In Ordnung wie gehe ich jetzt vor um kommentieren zu können? Ein Captcha sehe ich nicht mehr bzw. habe ich es überhaupt nicht wahr genommen. Trommler Dominik in TG…

        Gefällt mir

    2. FKT-Team

      „…ich würde gerne wissen, von wieviel Zeit der GP ausgeht.“
      Was das angeht, ist der GP bereits dem Plan hinterher. Die Zerteilung Russlands sollte viel früher erfolgen – bereits zu Zeiten Jelzins. Putin hat dies verhindert – der gesamte Ablauf geriet durcheinander. Dass Europa in vielerlei Hinsicht von Russland abhängig ist wurde schon in mehreren Beiträgen beleuchtet. Die Umsetzung des europäischen islamischen Kalifats wird solange nicht, oder nicht vollständig durchgeführt, solange Russland, wenn auch nicht vollständig, souverän ist. Auch das wurde mehrmals in diversen Videos und Beiträgen beleuchtet. Beim Thema des europäischen islamischen Kalifats lassen Sie Osteuropa außer Acht. Das Intermarium-Projekt IST das neue Europa, basierend auf souveränen Nationalstaaten. Und Deutschland hat sehr gute Chancen bei diesem Projekt mit zu machen. Es geht dabei um die Frage der Ami-Lakaien in Deutschland: Wie werden die nationalen Landes-„Eliten“, die patriotisch gesinnt sind, sich dieser Lakaien entledigen und die nationalen Interessen schützen?

      Gefällt mir

      1. von Steuben der Jüngere

        Das rechtzeitige Ausschalten der Ami-Lakaien Mitteleuropas stellt in der Tat die Kernfrage zum Überleben Mitteleuropas dar. Fest steht, dass die mitteleuropäischen Ami-Lakaien von den US Landeseliten gesäugt und seither in pathologischer Hörigkeit ergeben scheinen. Zugleich stellt sich die Frage, was passierte, falls die US-Landeseliten inzwischen selbst über die Klinge gingen: Letztere befinden sich in einem Zweifrontenkrieg – einmal gegen den Globalen Prädiktor und einmal gegen die US-Patrioten mit einem Teil des US-Militärs. Ein solches Show-down scheint nach wie vor nicht ausgeschlossen. Es stellt sich die Frage, ob die mitteleuropäischen US-Stiefellecker sich noch (über)lebensfähig erwiesen, nachdem ihnen die US-Schleckstiefel weggenommen worden wären. Ein solches Ereignis von außen mit einer Demontage der US-Landeseliten könnte die Chancen von Mitteleuropa erhöhen ihre hauseigenen US Lakaien leichter abzuschütteln anstatt sich mit ihnen gemeinsam im zugedachten Kalifat wiederzufinden.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        Die USA als Firma wird „von oben“ oder auf die „Order di Mufti“ in ein Land umgewandelt, wie das in aller Welt vor sich geht. Dazu wurde der Welt „Corona“ verordnet. Käuflich sind viele, die glauben vom System zu profitieren, aber das ist keine Erklärung für ein weltweites synchrones Verhalten. Dieses Verhalten kann man nur erklären, wenn weltweit ähnliche verborgene Strukturen existieren, die die Menschen beherrschen. Zumal das weltweite Zentralbankenplünderungssystem mit Steuern und einer privaten Geldschöpfung aus dem Nichts und einem Wachsenden Schuldsystem aus dem Nichts (IRS mit dem Zinseszinssystem) als eine solche Struktur existiert. „Ordo ab Chao“-Fraktionen sind gut dokumentiert, die dem GP dienen und es gibt keinen wichtigen Politiker, der nicht in diesen Organisationen ist. Die Mitgliedschaft in diesen Organisationen ist Voraussetzung für die Teilnahme im harten Kern. Die „nützlichen Idioten“ werden bei einem Systemwechsel fallen gelassen, der harte Kern wird dadurch nicht angetastet, so war es bisher immer.

        Gefällt mir

  7. Drusius

    Die im sichtbaren Bereich ablaufende Erschaffung von neuen Machtzentren erinnert mich an den Moskauer Vertrag der Alliierten von 1943, der wohl mit den abgesteckten Einflußzonen Realität werden könnte. In dem Fall würde die Einflußzone Rußlands von Europa bis einschließlich der Türkei reichen. Der Fluchtbereich der herrschenden Elite war Neuseeland. Das soll inzwischen geändert worden sein. Bisher habe ich dafür noch eine Gründe gefunden.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s