Wer steuert hier eigentlich?

Gaskrise in EU und der Welt

„Frage-Antwort“ vom 11.10.2021

Moderator: Guten Tag, Sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 11. Oktober 2021.

Eine Frage von Igor: «Valeriy Viktorowitsch, bitte erklären Sie uns die Situation der Gasversorgung in der Welt. Gibt es wirklich ein Defizit? Oder ist das eine künstlich geschaffene Situation?»

Bereits bei der Verabschiedung des dritten Energiepakets wurde erklärt, dass man mit Gas nicht so wie mit Socken oder Unterwäsche handeln kann. Gas muss gefördert werden, Gas muss transportiert werden, und Gas muss irgendwo zwischengelagert werden. Das heißt, sie müssen planen können, wie viel Förderkapazität und Arbeitskräfte sie einsetzen müssen, wie sie Gas transportieren, welche Art von geologischen Erkundungen sie durchführen müssen und alles andere.

Valeriy Pyakin: Dies ist eine absolut künstlich geschaffene Situation. Bereits bei der Verabschiedung des dritten Energiepakets wurde erklärt, dass man mit Gas nicht so wie mit Socken oder Unterwäsche handeln kann. Gas muss gefördert werden, Gas muss transportiert werden, und Gas muss irgendwo zwischengelagert werden. Und die Zeiten der Speicherung sind nicht so, dass man es einlagert und vergisst, das läuft alles etwas anders ab. Die Förderunternehmen benötigen langfristige Perspektiven, denn dann haben sie die Möglichkeit, ihre Zukunft zu planen. Das heißt, sie müssen planen können, wie viel Förderkapazität und Arbeitskräfte sie einsetzen müssen, wie sie Gas transportieren, welche Art von geologischen Erkundungen sie durchführen müssen und alles andere. Wenn man sich aber von dem Grundsatz leiten lässt: «Heute will ich es, morgen aber nicht mehr», dann funktioniert das nicht. Es ist unmöglich, die Gasproduktion auf einmal zu steigern, das geht einfach nicht. Es gibt eine gewisse Reserve an überschüssiger Kapazität, die nicht genutzt wird, die aber dennoch begrenzt ist. Daher war es klar, dass eine Umstellung auf kurzfristige Verträge in Europa zu einer Energiekrise führen wird. Das war allen klar. Und vor allem denjenigen, die es getan haben.

Aber der Punkt ist, dass Europa umgestaltet werden muss. In Europa muss ein europäisches islamisches Kalifat geschaffen werden. Das heißt, es müssen neue Völker, neue Sprachen und neue Staaten geschaffen werden. Dafür wurde auch im Jahr 2015 die Migration organisiert.

Übrigens, wenn über Lukaschenko gesagt wird: «Er hat an der Grenze zu Polen ein Problem mit Migranten geschaffen»… Hat Lukaschenko das Problem an der Grenze in Ungarn geschaffen? Hat Lukaschenko das Problem in Bulgarien geschaffen? War es in Italien auch Lukaschenko? Das Problem mit den Migranten in Calais, Frankreich, die ins Vereinigte Königreich einreisen wollen, wurde natürlich auch von Lukaschenko “geschaffen”. Wenn das, was mit Lukaschenko und den Migranten passiert, eine Sache ist, dann ist es noch verständlich. Wenn es sich jedoch um eine Reihe ähnlicher Ereignisse handelt, bedeutet dies, dass wir es mit einem großen, umfangreichen Phänomen zu tun haben, mit dem wir uns befassen müssen.

Kehren wir zum Gas zurück. Die Flüchtlinge und diese Themen habe ich nicht umsonst erwähnt. Tatsache ist, dass die Globalisten jetzt nicht damit beginnen können, ein europäisches islamisches Kalifat zu errichten, indem sie die europäischen Staaten sofort niederreißen und dort neue Nationen, neue Sprachen und neue Staaten schaffen. Das können sie aus einem einfachen Grund nicht – Russland bringt ihre Pläne durcheinander. Einerseits sollte Russland bereits in Souvenirstaaten verwandelt worden sein, andererseits hält Russland alles zusammen. Wenn Russland jetzt ins Wanken gerät, wird die gesamte Weltordnung zusammenbrechen. Die globale Steuerung versteht das.

Wenn es heißt: «Wie kann es sein, dass die führenden Politiker der Welt nichts von der Gründung von AUKUS wussten?», dann muss man eine einfache Sache verstehen – die Führung eines Staates ist eine so ernste Angelegenheit, dass man sie nicht Leuten anvertrauen kann, die nicht dafür vorbereitet sind und die durch dekorative demokratische Wahlen an den Posten gekommen sind. Verstehen Sie das?

Ein Beispiel: Man hat eine Skulptur von Angela Merkel gemacht. Es ist eine sehr ikonische Skulptur. Angela Merkel sitzt in ihrer üblichen Kleidung auf einem Pferd und verschränkt die Arme rautenförmig, wie sie es immer tut. Was fällt besonders ins Auge? Das erste ist, das Pferd ohne Zaumzeug. Nun gut, wir kennen Reiter, die ein Pferd ohne Zaumzeug reiten können. Das zweite ist, das Pferd ist ohne Sattel. Auch so etwas kennen wir, und es kommt sogar öfter vor als das Reiten ohne Zaumzeug. Aber! Angela Merkel ist in normalen bequemen Schuhen, und sie hat sicherlich nicht die Reitkünste, wie die Reiter, die um ein Pferd gehorsam zu machen, ihre Beine so fest zusammendrücken, dass das Pferd zu wenig Luft bekommt und sofort gehorsam wird und dem Willen des Reiters folgt. Eines ist jedoch wesentlich: Man muss zumindest eine gewisse Kontrolle auf das Pferd ausüben können. Und wo sind Ihre Hände? Auf dem Bauch. Sie versucht also nicht einmal, das Pferd in irgendeiner Weise zu kontrollieren: Sie hat keinen Sattel, kein Zaumzeug, keine Sporen, nichts.

Das ist also schon eine sehr treffende Allegorie für alle sogenannten demokratisch gewählten Staatsoberhäupter der Länder außer einem – unserem Staatsoberhaupt Wladimir Wladimirowitsch Putin. Und diese Allegorie zeigt Folgendes: Der Staat (das Volk als Pferd dargestellt) läuft von selbst, und der Reiter stellt die Steuerung nur dar. In dieser Allegorie fehlt ein drittes Element – der Treiber, der das Pferd (entweder mit einem Ansporn oder einer Peitsche) dorthin treibt, wo es hingehen muss und auch wie es genau zu gehen hat. Und wenn es notwendig ist, dass derjenige, der an der Spitze des Staates sitzt, aufhört dort zu sitzen, wird einfach die Peitsche geschwungen oder die Anreize verstärkt und das war’s – die “orange” Revolution geschieht “von selbst”. So werden alle Staaten gesteuert.

Und als die Migranten nach Europa gedrängt wurden, rechnete man damit, dass das Bildungsniveau der gesamten Bevölkerung in Europa stark sinken würde. Ernsthaft absinken. Dementsprechend sollten High-Tech-Industrien abgeschafft werden. Und deshalb wurden besonders die Kernkraftwerke in Deutschland auch so schnell abgeschaltet. Die Situation mit den Kernkraftwerken in Frankreich ist etwas anders, denn es handelt sich um eine andere Phase der Beseitigung Europas, die noch nicht erreicht ist. Obwohl der Energiekonflikt zwischen Frankreich und Großbritannien bereits in vollem Gange ist.

Wo ist also hier das Problem? Im Wesentlichen geht es beim Bau dieser «nördlichen» und «südlichen» Gaspipelines um die Rettung des traditionellen Europas, um die Rettung der Völker, die dort leben und die diese historischen Staaten geschaffen haben. Das passt nicht zu den Vorstellungen des Globalen Prädiktors, der eine Futuro-Archaik schaffen will. Das heißt, wenn Europa über umweltfreundliche Energiequellen verfügt, dann kann Europa wirtschaftlich weiter bestehen, doch das ist nach der Vorstellung des GP nicht vorgesehen. Aus diesem Grund hat es einen solchen Widerstand gegen all diese «Streams» gegeben. Und als die Frage des Gasflusses durch «Nord Stream» aufgeworfen wurde, was machte dann ein deutsches Gericht? Es beschließt, «Nord Stream 2» zu blockieren. Bestimmte Projekte sind aber bereits für den Bau vorgesehen, und es wurde bereits Geld investiert.

Es stellt sich also die Frage: Ist dies überhaupt ein deutsches Gericht? Hat es diese Entscheidung im Interesse der deutschen Verbraucher getroffen? Dies ist eine überstaatliche Steuerung.

Als Nächstes wurde, wie ich bereits sagte, die Preisspirale für Gas in Gang gebracht, indem man auf den kurzfristigen Handel umgestiegen ist, und hier, tut mir leid, wird sich niemand unter ihrem «heute will ich es, übermorgen will ich es nicht mehr» rühren – so viel, wie für uns rentabel ist, so viel wie wir garantiert verkaufen werden, so viel werden wir auch produzieren. Sie können sich so viel anstellen wie sie wollen, mit den Preisen spielen usw. Und dann kam es auch wie bestellt – die Preise stiegen. Einerseits sagt das Gericht also: «Wir brauchen kein zusätzliches Gas», und auf der anderen Seite hat das Spiel um das dritte Energiepaket zu höheren Preisen geführt.

Aber das alles ist auch Teil der Umformatierung Europas, der Umformatierung seiner Wirtschaft. Das tötet die europäische Wirtschaft. Sie wird neu formatiert und für die Zukunft vorbereitet – für die künftige Welle neuer Migranten, die neue Sprachen, neue Völker und neue Staaten schaffen werden.

Sie wollen also aus Europa ein neues Afghanistan machen. Wenn Sie wissen wollen, wie es um die Zivilisation in Afghanistan bestellt ist, besuchen Sie nicht die Orte, an denen es Strom gibt (nur 30 % der Bevölkerung Afghanistans haben Zugang zu Elektrizität), sondern die Orte, an denen es einfache Kishlaks [Anm. d. Red.: Winterlager halbnomadischer Turk-Stämme] gibt. Das ist es, was sie für Europa aushecken.

Und übrigens, wenn bei uns einige mit den zentralasiatischen Republiken flirten, indem sie deren Pseudostaaten bedingungslos mit Kompetenzen ausstatten, nun, entschuldigen Sie, aber das ist Verrat in höchstem Maße. Und zwar aus einem einfachen Grund. Sehen Sie, ist es möglich, dass sie als Staat bestehen können? Nein. Wäre Russland nicht nach Usbekistan gekommen, wäre Usbekistan heute noch, im XXI Jahrhundert, auf dem Stand Afghanistans (das was wir sehen). Warum diese Angeberei? Was erlauben sie sich dort gegen die Russen? Doch wenn man sagen würde: «Die Russen sind eine Garantie für alle externen Kompetenzen für die Existenz Eures Staates. Schüren Sie hier die Russophobie? Das war’s Leute, macht mal auf eigene Faust. Sollen die anderen doch kommen und Euch abschlachten.» Sie sehen also, die Russen werden dort verprügelt und dafür werden die Usbeken noch von allen Seiten verhätschelt. Und dies ist eine überstaatliche Steuerung. Soviel über Patruschew übrigens – was für ein guter Patriot er doch ist. Ich meine den Sohn, obwohl der Vater ja auch…

Fonds Konzeptueller Technologien

57 Gedanken zu “Wer steuert hier eigentlich?

  1. Heide

    Danke für die Übersetzung der Rezension des Buches „Eisbrecher“. Die meisten Anspielungen verstehe ich zwar mangels Wissens über die historischen Ereignisse in Russland nicht, aber der Inhalt geht genau in die Richtungen, in die ich mich fortbilden möchte.

    Gefällt 1 Person

    1. Drusius

      Wenn man sich anschaut, woher der Krieg kam, muß man für die Sowjetunion nur feststellen, daß die durch eine exportierte Revolution und ein von den Jesuiten getestetes System des Kommunismus beherrscht wurden. Trotzki kam von Schiff, seinem Schwiegervater von der FED in den USA. Der Schwiegervater hatte sich schon dabei herausgetan hatte, den japanischen Krieg gegen Rußland zu finanzieren. Lenin dagegen kam aus der Schweiz, wo er die Ur-Loge „Joseph de Maistre“ gründen durfte, das internationale Projektmanagement für die Etablierung des Kommunismus. Der FED-Gründer Warburg hatte einen Bruder, der Geheimdienstchef beim Kaiser war und Lenin in einem verblompten Zug von Deutschland in die Revolution fahren ließ. Dort wurde Lenin von Kerenski empfangen, einem guten Bekannten aus der Kindheit/Jugend.

      Jeder Freimaurer ab dem 32. Grad erfährt dann, daß er den Jesuiten dient. Bei Deutschland war es ein Konkordat mit dem Vatikan und einer „Herrschaftsform, die den Vorstellungen des Vatikan am nächsten kam“. Der Krieg war geplant. Mit der Schaffung der BIZ 1930, exterritorial in Basel, wurde er finanzierbar gemacht. Die Geburtsurkunden der Menschen wurden zum Wertpapier. Zuerst traf es die der Menschen der USA, die nach dem 7. Lebensjahr für tot erklärte Personen wurden. Zur zentralen Plünderung über ein Geldsystem mit privater Erschaffung des Geldes aus dem Nichts für alle beteiligten Staaten, die für die Verschuldung Zinsen und Zinseszins zu zahlen hatten, lohnte sich das für die Herren der Welt. In diesem System leben wir noch, es wird gerade geändert mit Hilfe der „Corona-Kokolores-Krise“. Niemand ist Schuld, wenn die Wirtschaft weltweit ruiniert wird, was der Agenda 21 und 2030 der UNO entspricht, und es könnte Milliarden an Toten, wie in einem Krieg, kosten, weil die reduzierten Volkswirtschaften nicht dafür ausgelegt sind, so vielen Menschen das Überleben zu ermöglichen. Vielleicht werden die 3 patentierten Covid-Kampfstoffe ausgebracht – und niemand war es. (China – Tests in Äthiopien).
      Die Elite wäscht ihre Kriegsmörderhände dieses Mal in Unschuld. Die HAARP-Anlangen laufen nicht mehr so oft und die gepulste Mikrowellenbestrahlung in DEUTSCH wurde von der täglichen halbstündigen Bestrahlung (von 05:15 – 05:45 Uhr – Sommerzeit) auf etwa 2 Minuten reduziert mit einer viel höheren Stärke von bis zu 9 mW/cm2 und wechselnden Zeiten verändert. Um das zu finden, muß man ein Meßgerät den ganzen Tag laufen lassen mit Warnton und Protokollierung. Manchmal ist es am Nachmittag. (Minute 1 – https://www.youtube.com/watch?v=d0696BedqqU).

      Die Frage, was läuft hier in dieser Welt ab.

      Gefällt mir

    2. Drusius

      Manchmal denke ich an kommunizierende alternative Dimensionen. Vielleicht gehört es in einer anderen Dimension zu einer Wahrheit, daß keine 35 000 Panzer mit der dazu gehörigen Versorgung und den entsprechenden Grenadier- oder Schützendivisionen mit der entsprechenden Luft- und Artillerie dort in der ersten Staffel vorhanden waren, die mehr als 15 Prozent des BSP aufsaugten, was keine Volkswirtschaft auf Dauer ohne scharfe Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Bevölkerung oder aushält. Das wäre interessant, wie der oft genannte „Mandela-Effekt“. Dort könnte Stalin auch die Steuerung durch den GP aufgegeben haben und ein guter Mensch gewesen sein. Dann wäre es sehr interessant.
      Wenn dem nicht so ist, würde ich es gern verstehen, warum Sie Stalin auf ein Podest heben, der doch auch nur ein Steuerungsobjekt des GP war? Ich habe Starikow in Russisch zu Stalin gelesen, wobei für mich herauskommt, daß Herr Starikow ein sehr kluger Mann ist, der akribisch an einer positiven Entwicklung arbeitet. Deshalb stellt er auch die Prozesse im richtigen Licht dar.
      Die Vernichtung eines Großteils der Bevölkerung durch immer wiederkehrende, organisierte Hungerkatastrophen und die brutale Unterdrückung der Hungeraufstände mit der Liquidierung von „Geiseldörfern“ mit Frauen und Kindern überzeugt mich nicht von einer menschlichen Orientierung. Der Sprung vom Mittelalter in die vorgegebene Zeit ist allerdings gelungen – mit der Energie von vielen Menschen.

      Gefällt mir

      1. DoMl

        Irgendwie will ich etwas dazu schreiben….ich dachte mit dem Originalzitat Stalins zur Jesuitenschule hätte sich etwas getan. Also ich finde echt keine Worte mehr. Außer das Starikovs Geopolitik mal vor acht Jahren interessant war. Heute weiß ich, man verliert jeden Krieg, sollte man sich auf Geopolitik verlassen.

        Poah, die Verschwörungstheorien auf den ganzen Seiten und Blogs können massiven Schaden anrichten….ich dachte ich bin verwirrt.

        Gefällt 1 Person

      2. FKT Team

        Dieser Schaden ist höher als man sich vorstellen kann!
        Durch die massive Überflutung an mal falsch und mal richtigen Informationen entsteht automatisch die koleidoskopische Weltanschauung. Dadurch haben die Menschen automatisch kaum Möglichkeiten sich dem ganzen zu entziehen.

        Gefällt mir

      3. DoMl

        FKT Team, bzw Sergej, das weiß ich. Das ist das sehr traurige daran. Es ist zum Heulen. Jeder, der nach Antworten sucht, ist erst mal in einer regelrechten Flut an Informationen gefangen. Die meisten kommen da nicht mehr heraus. Und ich sehe es als meine Aufgabe, Menschen dieses Leid zu ersparen. Wenigstens bringt es das Herz zum Pochen. Oder anders ausgesprochen: meine Zukunft hängt von ihrer Zukunft ab

        Gefällt mir

      4. Drusius

        Aus meiner Sicht ist es unmöglich, daß Stalin kein Objekt der Steuerung durch den GP war. Zur Etablierung einer direkten Steuerung fanden die „demokratischen“ oder „kommunistischen“ Revolutionen als geplante Umstürze statt.

        Gefällt mir

      5. FKT Team

        Um in den Russischen Militärarchiven zu forschen müsste man einen recht hohen Rang im Russischen Militär gehabt haben und das hatte er nicht.
        Das nur mal so, es ist ein Fakt!
        Ein weiterer Fakt:
        Wenn 10 Tage vor Kriegsbeginn von 3 Unterschiedlichen Ländern dokumentiert wurden und die Dokumentation absolut identisch ist, dann wurde sie entweder diktiert oder von einer Person geschrieben und dann weitergereicht!

        Zu diesen Büchern haben wir bereits mehrfach geschrieben. Sie ALLE basieren auf Suworow „der Eisbrecher“!
        Und dazu haben wir eine umfangreiche Antwort publiziert.

        Gefällt mir

      6. Drusius

        Generalmajor Schwipper muß wohl die entsprechende Sicherheitsfreigabe gehabt haben, da er jahrelang in den Archiven arbeiten durfte. Ich weiß nicht, ob er zu dem Kreis gehörte, die auch KGB-Dienstgrade hatte.

        Gefällt mir

      7. FKT Team

        Es ist schlicht unmöglich. Da diese Archive erstens gerade nach und nach geöffnet werden und zweitens kein deutscher (auch wenn er aus Ostdeutschland kamm) die freigegebe jemals gekriegt hätte. Die Militärdoktrin lässt es nicht zu. Was er gemacht hat ist in den öffentlich zugänglichen (also für jeden in der UDSSR) Archiven seine Nachforschungen nachzugehen und selbst im Video hat er auf bis dahin veröffentlichten „Bücher“ hingewiesen.
        Nimmt man dann seine Aussagen (vorausgesetzt man kennt das Buch „der Eisbrecher“) dann stellt man fest das die meisten seiner Feststellungen dort entnommen worden sind.
        Und zu dem Buch haben wir bereits etwas publiziert…

        Gefällt 1 Person

  2. DoMl

    Das liegt nicht nur an Pyakin sondern an uns, Licht zu schaffen! Drusius, mittlerweile schätze ich sie. Auch wenn ich der Meinung bin, dass sie zu sehr auf Verträge und Esoterik abfahren. Und dadurch unter anderem abschreckend für Neulinge wirken. Aber auch wenig zum „anfassen“ bieten. Auf jeden Fall! Da es halt schon sehr in Richtung „Verschwörungstheorie“ geht und wenig mit Objektivität zu tun hat. Aber sie vertreten ihre Ansicht stark, das ist ok für mich. Dennoch, ganz ehrlich….ich würde gerne wissen was für ein Typ sie in echt sind

    Gefällt 1 Person

    1. Drusius

      Je mehr man weiß, desto weniger braucht man den Begriff „Verschwörungstheorie“, was übrigens ein Begriff der Braintrusts hinter der CIA sein soll. Früher hat man die Leute Ketzer genannt und verfolgt, heute nennt man die „Verschwörungstheoretiker“ und verfolgt die, vermutlich die gleichen Strukturen, die hinter den Geheimdiensten stehen. Die meistens Verschwörungspraktiker sind.

      Gefällt 2 Personen

      1. DoMl

        Ich suche schon länger nach einem anderen Begriff. Nun ist es so, dass es genau das ist. Es ist ungebündeltes, zusammenhangsloses Wissen. So wie ich sie 1000e Male gelesen habe. Auf eben den Internetseiten, die als Seiten der Verschwörungstheoretiker gelten. Ich meine man braucht gar nichts zu wissen um zu wissen, das für Lügner Verträge keine Bedeutung haben. Für sie schon. Und für die Betreiber vieler Blogs auch.

        Das der Begriff geschaffen wurde um Leute zu diskreditieren, die Nach Antworten suchen, ist übrigens so das erste was man auf diesen Blogs und Seiten zu lesen bekommt.

        Gefällt 2 Personen

      2. Drusius

        Verschwörungstheorie ist ein Begriff der Weiterdenken stoppen soll, wenn ein mühsam durch Propaganda festmanipuliertes Weltbild berührt wird. Der Mensch darf auf der erlaubten Seite bleiben und kann sich gegen Erkenntnis abgrenzen und vor dem „Selbstdenken“ und Erwachen“ „bewahren“. Er braucht Ungedachtes nicht denken und kann beim Weltbild „Ein Ochse vor dem Pflug und ein Ochse hinter dem Pflung, das ist genug“ bleiben.

        „Thesenhaft“ wäre ein wissenschaftlicher Ausdruck, der brauchbar wäre. Diesen kann man benutzen, weil er stimmt. Jeder der nach Wahrheit strebt, der steht auf einem anderen Wissensstand. Für viele ist dann das noch nicht Erkannte thesenhaft.

        Gefällt mir

      3. Ray

        Ich will es mal flapsig ausdrücken, wenn Erwachsenen gesagt wird, das sind „Verschwörungstheoriene“ dann ist das mit der Wirkung vergleichbar, welche man erziehlen will, wenn man Kinders sagt:“nicht anfassen, das ist Kaka“.
        Ich habe mich immer gefragt, warum sehr intelligente Leute aus meinem Umfeld so auf „Spur bleiben“ und nicht sehen, was tatsächlich abgeht. Und ich bin dann darauf gekommen, dass sie einen „undenkbaren Denk-Bereiche“ nicht betreten wollen, warum auch immer. Pyakin hat das ja auch schon beschrieben, ich glaube er hat von nicht erlaubten Vorstellungsbereich (oder so ähnlich) gesprochen.
        Merkwürdig ist auf alles Fälle, dass dieses „Zutrittsverbot“ offensichtlich unabhängig von Intelligenz und Bildung wirkt. Es scheint so einen Art hyptnotischen Effekt auzulösen.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        Ray
        Deswegen ist der Begriff auch mit Macht gepaart. Sie brauchen sich nur den Karriereabbruch von Daniele Ganser anschauen. Er hat nicht verstanden, daß Ideologien immer zu halten sind, um die Systemstabilität zu sichern.

        Gefällt mir

      1. Drusius

        FKT Team
        Ich vermute, die Meisten wissen davon nichts. Das läuft überall im Hintergrund und dann sollte man nicht vergessen, daß das auch noch oben, wie auch unten ist.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        FKT Team
        Sie haben Recht, aber das ist ein Teilchen der Hintergrundbasis, wenn auch nur ein kleines. Andere Basisprozesse hat Herr Pjakin sehr gut erläutert. Ich vermute, daß der „Krümel der Hintergrundstruktur“, den ich aufgelesen habe, nicht wirklich für die breite Masse vorgesehen war.

        Gefällt mir

      3. Drusius

        Diese „Krümel“ sind der Hintergrund der bisherigen Steuerung und wird auch der „Krümel“ in der künftigen Steuerung sein. Das sollte man nicht vergessen.

        Gefällt mir

  3. Drusius

    Das Problem auf unserer Welt ist, daß alle Länder, die Steuern erheben, das für den IRS und seine Nutznießer tun. Sie nehmen an den finanzierten und inszenierten Spielen mit den Menschen teil, sonst fließt kein Geld. Wir dürfen nicht vergessen, daß das Weltfinanzsystem nur ein Ausdruck ist, wie eine Weltpandemie oder Weltorganisationen. Globale Diktaturen haben globale Strukturen als Basis mit abgeleiteten globalen Ideologien, die immer den Prozeß von „Erschaffen und Zerstören“ oder „Teile und Herrsche“ zur Wirkung bringen und eine optimierte, gesteuerte Plünderung des Planeten erlauben.

    Gefällt mir

  4. Drusius

    Die Gaskrise ist ebenso gemacht, wie die Zuwanderungskrise, wie die Pandemie und alles läuft planmäßig ab. Ich fühle mich an Heinrich Heine erinnert:

    Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.

    Es geht um die Gesellschaftstranformation und die Organisation einer großen Umverteilung bei der Umwandlung, ein Neustrukturierung. So sieht das für mich aus. Man muß Probleme am Kochen halten, damit die Masse mit Angst gesteuert wird und mitmacht.
    Wir sollten uns nicht mit Politdarstellern bei der Analyse aufhalten. Die Frage ist, wer steuert und warum. Die Energieknappheit wird in der Kolonie der Alliierten künstlich seit Jahrzehnten erzeugt. (https://www.youtube.com/watch?v=jm9h0MJ2swo). Dabei werden die Probleme Zuwanderung und deren Finanzierung als Gesellschaftsexperiment betrieben. Die Zerstörung der Industrie mit Verlagerung zum künftigen Führungsstaat China wurde systematisch betrieben. Jetzt geht es z.B. um die Zerstörung von Deutschland als Firma und die Schaffung von Nationalstaaten, Wobei die Konkurrenzfähigkeit zerstört werden soll. So könnte man das kurzgefaßt feststellen. Warum das gemacht wird und von wem, wäre darzustellen.

    Gefällt mir

    1. DoMl

      Da bin ich vollkommen ihrer Meinung. Mann sollte sich nicht mit Politikdarstellern die Zeit vertreiben! Dennoch richten sie die unermesslichen Schaden an, der nicht vergessen werden darf. Da Vergessen ist nämlich das Hauptproblem.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Darsteller richten keinen Schaden an, Sie haben keine wirkliche Macht, die Macht dahinter sind Organisationen, Strukturen und der organisierte unbedingte Wille zur absoluten Macht, der vermutlich nicht aus unserer Denkdimension entstanden ist. Es wird nicht nur die materielle Ebene gesteuert, sondern auch die Höhe der Population, die der Entwicklung. Es gebe genügend alternative Energien, die aber die absolute Machtbasis untergraben würde. (Ein schnell zu schaffender Energieträger wären Silane, die auf der Implosiontechnik funktionieren, die Patente sind da, es würde Sauerstoff als ein Abfallprodukt entstehen und die Energieausbeute wäre gigantisch). Natürlich stehen schon ganz andere Energien zur Verfügung, werden aber nicht freigegeben. Es ist ein abhängiges, gesteuertes Entwicklungsspiel auf das wir hier treffen. Ich hoffe es führt zur Entwicklung der Menschen.

        Gefällt mir

  5. Nostradamus der Langlebige

    Die Analyse von Pyakin trifft den Nagel auf den Kopf: Man hat allen Grund sich um Mitteleuropa Sorgen zu machen! Doch Aggressionen gegenüber dem armen Volk werden kaum weiterhelfen, zumal es sich bei den Schlafschafen lediglich um Verführte handelt. Vielmehr sollten jene Kräfte, die noch klar im Kopf geblieben sind, die neue Konzepte entwickeln, welche umgesetzt wieder für ordentliche Verhältnisse sorgten. Anstelle sich von einer repressiven Minderheit provozieren zu lassen, gilt es zusammen mit Gleichgesinnten Allianzen zu schmieden und Gegenkonzepte zu entwickeln und zum rechten Zeitpunkt umzusetzen. Alternativen dazu sehen wenig erquicklich aus: Das Reiterstandbild mit Mutti und ihrer Stute besteht aus Leichtbeton und wurde aus dem D3 Drucker geschaffen. Mit diesem Verfahren ließe sich gleich die ganze Bundesregierung herstellen, um sie im Anschluß mit der DB in offenen Waggons auf Wanderausstellung durch die Republik zu senden, während die US Botschaft weiter die Politik schauckelt 🙂 Nach meiner Einschätzung wird die Auflösung Mitteleuropas über „Privatmilizen“ aus Frankreich ausgelöst werden: „Fürsorgliche Gegenmaßnahmen“ werden für das Abschalten aller französischen Atomkraftwerke sorgen, sodass europaweit der Strom ausfallen wird. Dann wird es zu Plünderungen kommen, doch auf der Straße werden die Messerstecher für „Ruhe & Ordnung“ sorgen. Inzwischen werden CoV-2 Masken – vor allem im dezenten Schwarz – für die gebührliche Verschleierung jener sorgen, die „schon länger da leben“, wie Mutti sich auszudrücken pflegt 🙂

    Gefällt mir

    1. DoMl

      Langlebiger Nostradamus, klasse Name. Da komme ich mir einfallslos vor 😄.

      Allianzen schmieden schön und gut. Das ist natürlich das Optimum! Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Allianzen schließen Menschen zu zu schreiben ist, die naja, reicheren Familien angehören. Die dann mit anderen Klans, wie schon seit langem, Allianzen schließen. Es wäre natürlich super, wenn unsere klanwirtschaftlichen Gruppierungen sich einig werden und sich dem „Pöbel“ anschließen. Was natürlich nicht geschehen wird. Denn darauf ist dieses System ja aufgebaut. Das hochgradig dumme und kriminelle klanwirtschaftliche Gruppierungen die Pläne, ohne es zu wissen, der globalen Elite umsetzen.

      Darauf können wir nicht bauen. Was die Milizen angeht…ich weiß ja nicht wo sie wohnen, aber dafür brauchen die nicht hunderte Kilometer aus dem Westen hier zu mir kommen. Sie sind ja schon da. Zum Glück wohne ich nur 20 km entfernt zur tschechischen Grenze. Ich könnte auch als Türke durchgehen, aber darauf ist mein Herz nicht geeicht. Aufs aufgeben.

      Das mit den Aggressionen kann ich sehr gut verstehen! Gewalt erschafft in den allermeisten Fällen nur Gegengewalt. Außer man erringt einen vernichtenden Sieg. Das ist das Ziel des GPs! Und mein Ziel als Pöbel. Zumindest für eine Stunde am Tag. Den Rest bin ich Pöbel und will nur mein Leben irgendwie auf die Reihe bekommen. Das wird mir aber durch die Zielsetzung des GPs unmöglich gemacht. Die Preise ziehen weiter an.

      Und wenn wegen Emotionen dabei ein dreckiger Seibert über die Klinge springt, deshalb wird man nicht zum schlechten Menschen. Wobei, wenn es richtig heiß wird, haben Emotionen nichts verloren. Da zählt die kalte, unberechenbare Schnauze!!

      Es sind ja für uns alles nur Vorstellungen und Theorien. Sogar für die Meister der überstaatlichen Steuerung ist nicht alles vorhersehbar. Ich erinnere an das Schlucken und Schluchzen Paykins, als das Corona Manöver gestartet wurde. Deshalb hmm mit der Stromabschaltung hmm für ein Chaos und schnelles Gemetzel sicherlich gut. Aber um zu steuern, ich weiß nicht….

      Können sie mir sagen warum diese Annahme? Weil das auch eine Frage ist, die ich dem FKT Team stelle. Was ist das für eine andere Phase der Umformatierung Europas in Bezug auf die französischen Kernkraftwerke? Was soll diese Phase bewirken? Liebe Grüße

      Gefällt mir

      1. Nostradamus als Stachanov

        @ DoMI – wenn ich von Allianzen spreche, meine ich solche der Gegenkräfte. „Allianz“ ist als Begriff wertfrei. Falls aber eine solche 7.8 Milliarden Erdbewohnern minus 350 Familienclans – sprich 3.000 – 5.000 Leute – zu teuer erschiene, dann machte ich mir keine Sorgen um den GP mehr, sondern vielmehr nur noch um die 7.8 Milliarden minus 5.000 🙂 Ganz im Gegenteil Allianzen sollten per se extrem „preisgünstig“ kommen, weil sie auf einer intellektueller Basis nur beruhen – als Instrument zur Vertretung einer Interessensgemeinschaft. Sie müssen nur das Papier fürs Vertragswerk aufbringen: „Das schaffen wir schon :-)“ Das Anlagevermögen dazu ist verschwindend klein, sprich nur noch ein Kugelschreiber. Über die Verführten brauchen sie sich keine Sorgen zu machen: Die laufen auch sofort in eine andere Richtung, sowie die Opportunitäten anders herum dann stimmten. In Bezug auf Gewaltanwendung verhält es sich so, dass die Minderheit (=GP) aufgrund ihrer extrem dünnen und prekären Personallage stetig dazu gezwungen scheint, permanent Gesetze brechen und auch Gewalt anwenden zu müssen. Betrachten Sie nur die Gesetzesbrüche rund um CoV-2. Die reichen um die Protagonisten dreimal zu verknacken – einmal national und im Anschluss vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Das heißt, sowie die Gegenkonzepte passten, wären die Schildknappen des GP aufgrund ihrer Gesetzesbrüche extrem leicht zu packen. Der Abschaum, der Sie aus der Fassung bringt, kriegt dann eben ein paar Jährchen an Knast extra aufgebrummt, um die kochende Volksseele zu beruhigen 🙂 In Bezug auf Frankreich ging es in meinem Beispiel nur um das Szenario B im fortgeschritten Stadium in ca. 20 Jahren. Es besagt: Mitteleuropa könnte nicht gehalten werden und der Showdown liefe an nach dem GP Plan. Pyakin erklärte, warum die deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet wurden (Deindustrialisierung plus das Kalifat als Bonus, denn in Oasen brauchte es keine Atomkraft – auch nicht in der Vergangenheit, wird auch Greta sagen :-). So orakelte ich emsig, dass das Weiterlaufen der französischen Atomkräfte dazu nicht im Widerspruch stünde, wie man ja annehmen könnte. Pyakin sagte dazu ja nichts. Denn stellen Sie sich vor, es stünde in einem der deutschen Schmierblätter nachzulesen, dass ein „Terrorangriff auf ein französisches Kraftwerk nur durch Zufall mit letzter Müh und Not gerade noch abgewehrt werden konnte“ (hypothetisches Zitat Ende), wie schnell und überglücklich alle Grün-Schlafschafe in der BRD über eine Abschaltung der französischen Stromversorgung dann wären. „Schon wieder wurde einem das Leben gerettet.“ 🙂 Zugleich würde die „Wertegemeinschaft“ ein Uran Embargo über Frankreich verhängen und sich vor lauter Lachen den Bauch nur halten. Dies würde die perfekten Rahmenbedingungen schaffen, um es im Anschluss richtig erst richtig krachen zu lassen und unsere Schlafschafe würden nur sagen: „Lieber vollverschleiert… “ – zitter, zitter, zitter – „… durch die Strassen als radioaktiv verseucht worden zu sein“: „Welch Glück nach CoV – wieder davon gekommen zu sein“ 🙂 Dann brauchen wir keinen getürkten PCR Tests mehr, sondern nur noch staatlich verordnete Geigerzähler und die gut antrainierten Lockdowns aus dem Jahr 2021 🙂

        Gefällt mir

      2. Nostradamus als Stachanov, Sie verkennen die Traumatisierung der notorischen Lügner, derer es viele gibt. Genau die müssten die Spritzen erhalten und anschließend ihre Seelen den Einflussbereich der Menschheit verlassen. Doch die erhalten gesteuert nur die harmlosen Varianten, damit ihre Funktionalität als Marionetten erhalten bleibt.

        Warum es so viele gutgläubige Empathen gibt, die den Soziopathen und Psychopathen verfallen, beschreibt David Schlesinger in „Die Zeit des Anderen“:
        https://www.Die-Zeit-des-Anderen.de

        Gefällt mir

      3. DoMl

        Nostradamus und Drusius,

        also erstmal wenn man bei 350 Familien von ca. 10-15 Familienmitgliedern ausgeht, sind das schon sehr schwache Familien. Das hätte auf Dauer keinen Bestand. So wie die Deutschen mit ihren gewollten, schwachen Familien.

        Und sehe ich tagtäglich den Herrn Seibert und den Herrn Söder lügen, oder den GP? Welche Gesichter setzen die Pläne der globalen Elite um? Und vor allem mit welchen Mitteln? Genau, Herr Seibert indem er lügt und betrügt. Was unendliches Leid zur Folge hat. Das was der auf den Pressekonferenzen ablässt, ist eindeutig ein Verbrechen. Ohne diese Puppen, würde der GP schon lange nicht mehr existieren.

        Ds kommen wir ins philosophische. Das Grundproblem ist doch, dass in dieser Pyramide keiner Verantwortung übernehmen muss. Obwohl die Verantwortlichen sehr wohl reinen Geistes lügen und Betrügen. Danke Hans Wurst für ihren Kommentar. Den GP beachte ich hier gar nicht. Jeder hat seine eigene Verantwortung. Ansonsten können wir gleich weiter in der Pyramide verharren, in der solch Kriminelle nur zur Rechenschaft gezogen werden, wenn es der globalen Elite nützt. Solche asozialen Psychopathen wie den Seibert und den Söder kann man nicht von heute auf morgen zum guten Menschen machen. Das haben sie auch gar nicht verdient!

        Wie argumentieren sie? Herr Seibert, es gibt eine globale Elite, die die Welt steuert ohne das sie es wissen. All ihre Verbrechen sind in Wahrheit die des GPs? Sie haben zwar wie ein schmieriger Hund gelogen und die Folgen davon sind dramatisch für Millionen Menschen in Europa, aber die Schuld ist nicht ihre? Das ich diese wunderbare Spezies immer in Verbindung mit solch Widerwärtigen bringe, haben Hunde eigentlich nicht verdient.

        Was das mit der Strafe angeht und dem aufgebrachten Volk. Das ist finde ich unangebracht. Die Steuerung greift tief in die Psyche des Menschen ein. Die Emotionen der Menschen werden gesteuert, wie mit ihrem Beispiel der Angriff auf ein Atomkraftwerk. Ansonsten verlassen sich die Menschen nur noch auf die Wissenschaft und Zahlen. Was das alleine schon in Coronazeiten für Chaos erzeugt ist ja ersichtlich. Was nicht bedeutet, dass man die Emotionen über den Verstand stellen sollte. Auf keinen Fall, jeder hat damit schon schlechte Erfshrungen gemacht. Aber es ist ein Zusammenspiel. Und das klappt befinden meisten Menschen nicht mehr. Ansonsten wäre ein Seibert schon längst weg!

        Es ist gut, wenn die Bürger aufgebracht sind über die Politikdarsteller. Weil die in erster Linie diese Verbrechen durch führen. Die strukturelle Steuerung. Gesetze machen und brechen. Afghanistan, Völkerrecht. Der Maas gibt sogar zu, in Syrien den Putsch finanziert zu haben. Und da hat jeder Mensch mit seiner eigenen Versntwortung die Pflicht, solch Kriminelle ihrer Verantwortung bewusst zu machen. Wenn nötig auch etwas härter! Weil diese Bastarde schlicht und einfach Mörder sind! Sie geben den Auftrag für die schlimmsten Verbrechen, im Namen der Demokratie. Und die Aufgabe der einfachen Menschen ist es, ihren Namen auf diese Verbrechen zu schreiben. Und ohne diese sehr willfähigen Lügner, ohne die strukturelle Steuerung kein GP.

        Knast? Das ist doch wohl ein Witz. Die gehören sich alle in ein Areal eingesperrt. Mit gerade genügend Ressourcen um ein steinzeitliches Leben zu führen. Bekommen ein Messer und ein Buch über pflanzliche und tierische Notnahrung. Wenn sie zusammenarbeiten und sich organisieren, könnten sie Brunnen ausheben und sich somit ein gutes Leben mit maximaler Effizienz ermöglichen. Aber wissen sie, was diese Idioten machen würden? Das Messer benutzen um sich gegenseitig abzustechen. Weil sie über keine wirklichen Fähigkeiten verfügen, außer zu lügen und betrügen. Und zu Morden.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        DoMl
        Nach der Literatur gibt es A, B und C – Familien, also auch eine Hierarchie. Deren Versorgung über die „Bienenkörbe“ ist festgeschrieben, soweit man finden kann. Es gibt verschiedene Ansichten. Bei der Führung kann man immer von einem harten Kern ausgehen, der von einem Hofstaat umgeben ist. Eine Ansicht ist, daß es 5 Familien sind, die die Herrschaft über die Erde haben, anderer sprechen von 13 satanischen Blutlinien aus. Der GP soll aus 19 besonderen Wesen bestehen. Ich vermute einmal mit viel höherer Lebensdauer, ungekürzten Telomeren, wie man das auch künstlich z.B. über TA-65 erreichen soll. Viele sehen die wirkliche Führung im geistigen Bereich, die Glaubensrichtungen sind ein Ausdruck davon, die Kirchen sind ein gewaltsamer Ausdruck davon, die benutzt werden, um „Teile und Herrsche“ zu spielen, wie heute das meist mit der Ideologie geschieht.
        Es gibt bei den Geheimglaubenrichtungen auch die Idee, daß es göttliche Familien (mit ihren Farben und Wappen) geben soll, die Engel und Dämonenrichtung. Die Existenz geistiger Wesen anderer Dimension wird oft behauptet. Es gibt aber auch materielle Richtungen, wie in der „Enscheduanna“ beschrieben, wo die Fremden hinter der Stadt landeten und den Tempel der Fischmenschen suchten, der aber schon zerfallen war.
        Da wir etwa die achte technische Zivilisation auf der Erde sein sollen, könnte ich mir mentale Kommunikation und Kontakte zu den 888 Schwingungsebenen (oder Dimensionen) unseres Universums gut vorstellen. Die dreidimensionale Vorstellung wird uns vermutlich nicht so einfach zum Ziel, Erkenntnis, bringen

        Gefällt mir

      5. DoMl

        Drusius um ihre Frage zu beantworten…sie vergleichen hier ein echtes Theaterstück mit dem echten Leben. Die Menschen stehen nach ihrem Tot nicht wieder auf. Für manche ihrer Schauspieler ist sterben mit dem echten Tot als Folge sogar der schönere Gedanke als weiter zu leben. Solche Gefühle muss ein Theaterstück erst mal hervor bringen

        Gefällt mir

      6. Drusius

        DoMI
        Ich gebe Ihnen Recht, daß das für uns kein Spiel ist. Die Selbstverständlichkeit mit der Millionen von Menschen in den letzten Kriegen geopfert wurden, läßt auch auf keinen „guten Spielleiter“ schließen. Es scheint mir ein Erfahrungsspiel zu sein, daß der Menschheit angeboten wird, kein besonders humanes. Es scheint beim Spielleiter kein gut oder böse zu geben, es geht nur um die Schaffung von Erfahrungen und die materielle Abschöpfung der Menschheit. So sieht das zumindest für mich aus. Vielleicht habe ich mich auch noch nicht von Manipulationen freigemacht, das ist auch möglich. „Erkenne Dich selbst“, das ist wohl das, an dem wir arbeiten sollen.

        Gefällt 1 Person

  6. DoMl

    Sehr schwierig zu beantworten. Ein Teil des Pöbels merkt das natürlich. Manche schon 2010, manche erst 2020. Der Pöbel erkennt die Lügen. Selbst wenn sie die Zusammenhänge nicht kennen. Die Vergewaltigungen und Tötungen unserer Neubürger an den Europäern fallen einfach auf. Einem Teil des Pöbels wohlgemerkt. Weil wir davon betroffen sind. Und die Lügen bezüglich Afghanistan, der Ukraine usw. dort, wo wir andere Töten. Das fällt auch auf. Weil der Pöbel an der „Front“ ist.

    Beim „Geldadel“ und den Eliten wird die Sache schwieriger. Sie sind ja diejenigen, die Lügen und verraten. Und die kennen die Zusammenhänge ja auch nicht. Weniger als der Pöbel möchte ich meinen. Ich will mich nicht mal für meine Ausdrucksweise entschuldigen und ich weiß, dass der Key zum Überleben die Zusammenarbeit ist. Aber Hurenkinder wie der Regierungssprecher Seibert gehören sich an den Galgen!! Solche Menschen sind unerträglich und haben sich meiner Meinung nach das Recht auf ein Leben innerhalb unserer Gemeinschaft verwirkt. Mehr Nazi geht nicht mehr und Nazis gehören sich ausgerottet. Es ist ja nur meine Meinung und ich bin nicht in der Position, als Pöbel so etwas zu veranlassen, bzw. solche Entsvheidungen zu treffen. Es gibt natürlich noch andere Wege der Strafe, sogar sehr gute. Aber gefühlsmäßig ist der Strick die beste Lösung.

    Wir haben hier in Deutschland ein paar Millionen „Aufgewachte“. Das reicht, um etwas zu ändern. Leider nur, wenn diese Millionen die überstaatliche Steuerung kennen. Und ich empfinde Frauen als schlauer. Denn Männer achten ihr ganzes Leben lang nur auf ihr lächerliches Geld und Machogehabe. Viele Frauen auch, aber sie haben noch Mütterinstinkte. Sehr wichtig! Das ist unseren Kastraten ja geistig abgeschnitten worden. Die Instinkte. Ich bin gerade etwas aufgebracht, habe mir diesen Vollnazi Seibert gegeben.

    Nur ist die Frage, wie kommen wir an diese Menschen heran. Den Ball ins Rollen bringen ist öfters zu lesen. Genau das ist die einzige Lösung. Weil der „Geldadel“ noch dümmer ist als der Pöbel, muss es der einfache Bürger ihnen Nahe bringen. Meine Rechnung dabei ist so. Mach dich unbeliebt, sei sehr emotional (nur mit Wissen brauchst du diesen Hohlköpfen nicht zu entgegnen) und wenn du dich über die Grenze deiner Psyche katapultierst ….wenn jeder von uns nur Fünf Leute dazu bringt, sich ernsthaft mit der Materie zu beschäftigen rollt der Ball. Es ist schwierig genug, auch nur diese fünf für sich zu gewinnen.

    Für meine Heimat sehe ich gute Chancen. Würde ich sie nicht sehen, könnte ich gleich aufgeben. Nach Australien als Kohlearbeiter. Oder eine Russin heiraten. Wir haben hier aber noch eine kleine Menge an sehr starken Frauen. Die ihre Kinder schützen möchten. Ich denke für Deutschland sind die Frauen entscheidend. Nicht umsonst haben sie vor 2000 Jahren Seite an Seite mit ihren Männern gekämpft. Die heute zum Großteil richtig eierlos sind.

    Was den Rest Europas angeht…also des Westens. Ich habe keine Einzelheiten, kenne mich mit der überstaatlichen Steuerung immer noch nicht gut genug aus und kann nur vermuten und hoffen, das Italien mit ihren emotionalen und schlauen Menschen sich mit Hilfe wieder aufrafft. Frankreich….aber England. Also hoffen ist angebracht, aber dieses shithole mit ihren sehr verdummten Menschen…

    Also wieder viel geschrieben mit wenig Informationsgehalt. Meine Meinung, hier in Deutschland ist ein Überleben für uns möglich. Aber nur wenn jeder, der die KGS kennt, auch dafür kämpft, sie zu verbreiten. Selbst wenn man psychisch Schaden nimmt. Es wird kein anderer richten, es gibt nur ein geradeaus.

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Was man sehen kann, ist das Bemühen der Alliierten seit etwa 2003/4 in DEUTSCH ein neues System zu schaffen. Vertreter der amerikanisch-britischen Seite war Dr. jur. h.c. Wolfgang Gerhard Günter Ebel mit seinen Lektionen bei Youtube und Herr Dr. Haug (Buch Das Deutsche Reich) von russischer Seite. Durch die Kündigung der CQV-Firmen durch den Papst 2011 ist diese Dringlichkeit noch größer geworden, die von Fremden betriebenen Firmen weltweit müssen wieder in Staaten umgewandelt werden. Auch die Rolle von England und den USA wird bei dieser Umgestaltung neu bewertet. Es ist aber alles eine Veränderung von oben, wobei unten nicht richtig mitkommt und erst in den Schwitzkasten genommen wird, bevor Entwicklung stattfinden kann. Ob die im Interesse der Menschen ist, kann man wohl verneinen, die Strukturen werden letztlich angepaßt. Nur wenn sich alles ändert, können die Machtverhältnisse im Hintergrund so bleiben, wie sie waren. Da scheint mir das Problem für eine schnellere Entwicklung zu sein, die streng limitiert gesteuert wird. So scheint es mir.

      Gefällt mir

  7. Rinaldini

    Nun…es tobt der Kampf ums Überleben der Völker Europas.
    Aber merken die das selbst auch?
    Der „Pöbel“ (lt. den Darstellern der Staatsführungen) scheint die Zusammenhänge überwiegend nicht zu erkennen.
    Und wollen die nationalen Eliten (Adel, Geldadel) auch keine Nachkommen im Land „ihrer Mütter und Väter“ mehr großwerden sehen?

    Die Waffen scheinen ungleich verteilt. Sind die Würfel schon gefallen?

    Was ist eure Meinung?

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Die, die wissen, haben Pläne. Die, die nichts wissen, können nicht planen. So einfach ist das Spiel. Es ist wie Monopoly, wo einer alle Straßen besitzt und sich Geld beliebig nimmt und die anderen sollen nach den üblichen Regeln mitspielen. Wobei die immer erschreckt werden mit Gummischlangen oder Spinnen, damit sie nicht klar entscheiden können. Ab und zu gibt es noch einen Eimer mit kalten Wasser über den Kopf. So könnte man aus einem Blickwinkel das Spiel beschreiben.

      Gefällt 2 Personen

  8. DoMl

    Hm es ist und bleibt ein heißes Spiel. Mir soll es recht sein, besser als die Perspektivlosigkeit in früheren Jahren. Heiß ist es wenigstens ein offensichtliches Spiel und wir wissen worum es geht!

    So wie ich das alles in Allem verstanden habe, ist Russland nicht unbedingt abhängig von Europa. Ein Überleben, wie Pyakin schon erwähnte ist zwar möglich, aber schwer. Deshalb plädiere ich einfach auf unbedingte Zusammenarbeit fürs beiderseitige Überleben. Für alle auf der nördlichen Linie! Auch diese englischen Bastarde. Ich sehe sie nicht mehr so, wenn ich mit ihnen in der Kneipe Dart spiele. Aber das was diese Hunde mit den Deutschen getrieben haben, ist schon eine Hausnummer. Egal, jeder ist Täter und Opfer zu gleich. Die Russen wissen es mit 29 Millionen Toten in kurzer Zeit…das ist wenigstens mal ein Grund zu verzeihen. Fürs Überleben. Es ist höchste Zeit. Da wir ja eigentlich nicht mehr existieren sollten….wie sollten schnell in die Offensive gehen

    Ich hoffe wenigstens die Reiterkaste verteilt so viele Informationen wie möglich. In allen Ställen! Dumm sind diese Leute ja auf keinen Fall! Aber dennoch denke ich, dass das englische Dressurreiten ausstirbt. Militärisch macht es lange keinen Sinn mehr. Und ein Pferd aus dem Genick heraus zu reiten aus Sportgründen ist auch nicht sehr tierlieb. Zudem werden wir gerade ausgerottet und da hat englisches nichts mehr zu suchen. Das Problem dieser Reiterkaste ist, dass sie nie gelernt hat sich führen zu lassen. Das setzt Vertrauen voraus und ist eine Sache des Lernens bei Menschen. Aufgrund dieser Tatsache, haben sie nie Zweifel gesetzt, was unsere Vorgesetzten „Herren“ so treiben. Aber dafür gibt es ja die Kämpferkaste, die euch gerne darauf aufmerksam macht. Die Fähigkeit sich führen zu lassen ist essentiell um zu merken, wo wann etwas falsch läuft.

    Selbst wenn wir Überleben, was ich vorhabe, weil mir langweilig ist und wir mit Russland eine unbezwingbare nördliche Linie erzeugen….fürs englische Dressurreiten ist kein Platz mehr in dieser Welt. Die englische Reiterkaste darf mich gerne vom Gegenteil überzeugen! Dazu müsst ihr aber die Barone ins Spiel holen. Und ihnen sagen, dass sie nichts Besonderes sind…

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Ich würde mir einmal den Reiter der Apokalypse anschauen, seine Aufgabe bei der Weltveränderung. Er sitzt auf einem weißen Pferd (Vedische indische Geschichte). Das könnte auch eine gewollte Verbindung sein.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Interessant ist auch die Assoziation mit einem „Trojanischen Pferd“, denn schon die Römer wußten, daß man einen „Einheimischen“ als Herrscher einsetzen sollte, der schafft es meistens ein Drittel mehr aus dem Volk herauszuholen als ein Fremdherrscher.

        Gefällt 1 Person

      2. Drusius

        Interessant ist vermutlich auch der Reiter des weißen Pferdes, der den Drachen tötet. Was man nach der Symbolik deuten könnte, Michael, der das Pferd reitet steht dabei für die Umformungsenergie, die den Drachen, die herrschende Energie zu verändern hat, was auf den Leitspruch „Erschaffe und Zerstöre“ zurückgeführt werden könnte…

        Gefällt mir

      3. Drusius

        Das okkulte Handsymbol von Frau Merkel sollte man bei der Betrachtung nicht außer acht lassen.
        Es gibt mindestens zwei Bedeutungen, eine bei einer Glaubensrichtung und die zweite Bedeutung bei den Freimaurern.

        Gefällt mir

  9. heide

    Einige Anmerkungen zum Text hier mit Inhalt Steuerung eines Pferdes durch den Daraufsitzenden ohne Sattel und Trense oder ähnliches. Liebe Redaktion, ich war mehrere Jahrzehnte mehr Pferd als Mensch, Pferdesportler also mit dem höchsten Maß an Achtung vor dem Leben an sich. Es spricht für exzellente Mentalität des Menschen und den höchsten Grad an respektvollem Miteinander zwischen Pferd und Mensch, dieses ohne technische Hilfsmittel jedweder Art und nur mit seinem Körper lenken zu können, gleiches setzt die Mitarbeit des hochintelligenten Pferdewesens voraus. Es ist ein Miteinander und bedarf keinerlei äußerer Einwirkung. Ganz im Gegenteil. Ich habe so reiten gelernt. Ein Miteinander, was von Herzblut auf beiden Seiten geprägt ist. Mir scheint, Ihr Künstler mit der Statue und seine Interpreten haben nie wirklich mit Tieren gelebt und nie gelernt sich in die Natur einzuordnen, sondern versucht den Menschen als übergeordet zu sehen, was er nur kulturell bedingt vorgegeben bekommt und nicht ist. Es wird hohe Zeit da Ordnung zu schaffen.

    Gefällt mir

    1. DoMl

      Chris 😅? Es ist eine Beleidigung für jedes Pferd , so eine Schabracke auf sich zu haben. Jedes Pferd ist zig mal schlauer und durchschaut dieses lügende Etwas sofort. Nur der Daumen macht uns überlegen….schade eigentlich

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s