Über das Buch “Der Eisbrecher”

Ein Auszug aus dem Sammelband Nr. 1/96 (1)

«Intellektuelle Position Nr. 1»

FKT, Suworow, Resun, Stalin, IPUdSSR, 2WK, UdSSR, Hitler, Lend Lease,Eisbrecher,

Als das Buch «Der Eisbrecher» herauskam, wurde das von vielen als Verleumdung oder schizophrene Fantasie aufgefasst, von vielen aber auch als die Wahrheit in der letzten Instanz über den Großen Vaterländischen Krieg. Aber «Der Eisbrecher» ist keine Schizophrenie, sondern das Ergebnis der manipulativen Graphomanie eines ambitionierten Fachexperten, der während seiner Ausbildung und seines Arbeitslebens höher bewertet wurde, als es seiner Qualifikation entsprochen hätte. Eine nicht fordernde Ausbildung und eine gewisse Unterstützung in der Karriere erlauben es einem Spezialisten mit so einem Profil im Allgemeinen nicht, seine auf sein Gebiet begrenzten Kenntnisse mit Informationen anderer Tätigkeitsbereiche in Beziehung zu setzen. Daher stellen seine Recherchen eine äußerst begrenzte und folglich falsche Interpretation vieler authentischer Fakten dar, wobei der globale historische Prozess ignoriert wird.

Der Autor des Buches hätte zunächst einmal die Entwicklung der Erkenntnisse über den Einsatz von Kavallerie, Panzern, Luftwaffe, Artillerie sowie anderer Waffengattungen und Arten von Streitkräften, die von den Generalstäben der führenden Militärmächte zu Beginn des XX. Jahrhunderts eingesetzt wurden, studieren sollen, bevor er sich an diese Arbeit setzte. Dann gäbe es in diesem Buch nicht so viele Absurditäten.

Lesen Sie weiter in der PDF…

Fonds Konzeptueller Technologien