Politik vom GP

Die Politik vom GP in Bezug auf die USA

„Frage-Antwort“ vom 10.05.2021

Moderator: Guten Tag sehr geehrte Zuschauer, Zuhörer und Gäste im Studio! Heute ist der 10. Mai 2021.

Ich weiß nicht, was der nächste Fragesteller raucht… Jedenfalls lautet sein Nickname «Waldgnomlehrling Baba Yaga».

Valeriy Pyakin: Warum stellen Sie dann seine Frage? Ist sie informativ?

Moderator: Nun, ja. Er stellt die folgende Frage: «Die amerikanische Landes-”Elite”, die sich offensichtlich für die Dominanz der USA in der Welt einsetzen sollte, setzt sich aus irgendeinem Grund für progressive Werte ein, die zur Zerstörung des Staates führen. Auf der anderen Seite steht der Globalist Trump offen auf Kriegsfuß mit den modernen Trends. Warum hat der GP in der Auseinandersetzung mit der Landes-”Elite” das Bild eines Konservativen für seinen Schützling geschaffen?»

Die Globalen "Eliten" halte die Welt seit Jahrtausenden in ihren Händen. Globale Politik betrifft alle.

Valeriy Pyakin: Naja, die Frage erinnert an das Sprichwort «Nachts ist kälter als draußen». Aber im Prinzip ist die Frage wirklich gehaltvoll. Und sie ist in den Köpfen der Menschen präsent. Es herrscht ein gewisser Mangel an Verständnis für das, was vor sich geht: Die Landes-“Elite”, die eigentlich die globale Vorherrschaft haben sollte, vertritt liberale Werte, die den Staat zersetzen.

Der Punkt ist der, dass die Landes-”Eliten” eines jeden Landes der Welt nicht konzeptuell mächtig sind. Sie sind nur ein Instrumentarium, das nur das Wissen über die Steuerung in dem sie betreffenden Teil besitzt.

Worin besteht der Konflikt zwischen den Landes-”Eliten” und den Globalisten, zwischen den Clintonoiden und Trump in den Vereinigten Staaten? Trump – also die Globalisten – sagt: «Leute, die Ressourcen sind alle. Wir können nicht mehr die ganze Welt dominieren. Wir haben nicht mehr die Macht, das zu tun. Es entstehen regionale Steuerungszentren, die leistungsfähiger in Bezug auf alle Steuerungsprioritäten an einem bestimmten Ort sind. Wir können uns nicht endlos ausbreiten und dominieren. Wir halten eigentlich nur noch die Illusion der amerikanischen Dominanz aufrecht. Also müssen wir uns jetzt umformatieren. Und um das zu tun, müssen wir unsere globale Dominanz auf unsere eigenen Staatsgrenzen beschränken und zu einem Nationalstaat werden. Je konsequenter, reibungsloser und ruhiger wir das tun, desto weniger blutig und zerstörerisch werden die kommenden Ereignisse für die Vereinigten Staaten selbst».

Aber was sehen die Landes-”Eliten”? Sie sehen, dass die «Pax Americana» den Geist aufgibt, sie haben  nicht genug Macht, andere Konzentrationszentren der Steuerung wachsen heran. «Nun, bei China ist es klar, da gibt es alles – die erste Wirtschaft der Welt und alles andere. Aber was hat der Iran vor? Wir müssen uns ständig mit dem Iran herumschlagen, mit seinem Atomprogramm, mit seinen verschiedenen Angelegenheiten. Wie lange kann das noch so weitergehen! Das Land hat sozusagen nichts. (Dies ist ein separates Thema in Bezug auf den Iran – die Flagge usw., es gibt dort viele interessante Punkte. Über den Iran werden wir irgendwann gesondert sprechen müssen. – Anm.). Was will der Iran überhaupt? Wir würden jetzt nur eine Augenbraue hochziehen und das war’s». Und sie sehen das Problem darin, dass es Leute wie Trump und seine Umgebung gibt, die die «Pax Americana» beseitigen wollen. Die Landes-”Eliten” handeln nach dem Motto, «Was haben irgendwelche Völker oder irgendein Land zu melden, selbst wenn es europäisch ist? Schickt einen Flugzeugträger dorthin, schickt bestimmte Kräfte dorthin, dass die wieder daran erinnert werden, wer der Herr im Hause ist!» Sie verstehen nicht, dass ihre Ressourcenkapazitäten nicht ausreichen, um diese Probleme zu lösen. Das heißt, sie können nicht verstehen, dass sie nicht mehr in der Lage sind, dieses Gewicht zu tragen. Früher konnten sie es kollektiv tragen, aber jetzt sind sie alle in verschiedenen Ecken verstreut: Es gibt eine Basis hier, es gibt eine Basis dort, es gibt eine Basis da, und sie haben nicht genug Kraft. In solchen Fällen (wie im Krieg auf der sechsten Priorität) kommt es zu einer Umgruppierung der Kräfte, was im Prinzip das ist, was die Globalisten tun. Und die Landes-”Eliten” sagen: «Nein. Welche Umgruppierung? Alles, was wir tun müssen, ist, etwas hinzuzufügen». – «Und woher wollt ihr das nehmen?»«Na von hier». – «Aber dann wird es ein Boot voller Lecks sein. Man flickt es und flickt es, aber es ist immer noch Loch um Loch da drin». Das verstehen sie nicht.

Weiter geht es in der PDF

Fonds Konzeptueller Technologien

20 Gedanken zu “Politik vom GP

  1. Drusius

    Mir ist noch nicht ganz klar, wie die materielle Seite des Lebens ein absoluter Sklavenstatus ist, der im Geheimen abläuft und auf der okkulten Seite (z.B. der Theosophie) wird als höchstes Ideal der sich in immer höhere geistige Sphären schwingende Mensch postuliert wird. Vermutlich verhindert die materielle Versklavung das Aufgehen und Reduzieren des Menschen auf materielle Abstiegsebenen. Seht ihr das auch so?

    Gefällt mir

    1. Drusius

      Pjakin sagt: „Ihren (Länder) Platz in der Neuen Weltordnung finden“.
      Es wäre gut eine Zieldefinition zu geben, da der GP Mindestzeiträume der Planung über 50 Jahre hat. Da dürfte eigentlich alles feststehen. Wenn ich mir die Projekte der Weltregierung für die Ur-Logen, „Kampf der Kulturen“ (Huntington) oder (Barnett) „Der Weg in die Weltdiktatur“ und die Wege dahin anschaue, die zum Chaos führen und dann die NWO ermöglichen sollen, dann scheint uns keine bessere „Welt“ zu erwarten.

      Gefällt mir

      1. Drusius

        Das würde dann den Schluß zulassen, daß das alles ein Projekt des GP ist, auch die Umformatierung und auch die neu entstehenden Nationalstaaten, wie auch die Nationalen Prädiktoren.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        Das Beispiel im Vortrag (Wie wird der GP den Planeten ohne Russland entwickeln?), daß das Wissen aus Südamerika verlorgen gegangen sei, stimmt nicht wirklich.
        Eine Rosenkreuzerflotte, soweit ich mich erinnern kann, war 100 Jahre vor Columbus von Schottland nach Südamerika gesegelt und hatte das Wissen eingesammelt. Das ist so ungefähr, wie im Film „Avatar“ – erst kommen die Wissenschaftler und dann die Gewalt, die das Geistige vernichtet, um das Materielle und damit das Vergängliche als Grund zu sehen.

        Gefällt mir

  2. Drusius

    Wenn man den GP über seine Marionetten analysiert, so findet man in Trumps Antrittsrede einiges (https://www.youtube.com/watch?v=J78ckWlzIEs).
    Was könnte das bedeuten?
    Nehmen wir einmal die rechtliche Struktur – Voraussetzung für das Erkennen:
    Der Papst wurde in Selbstlegitimation der Römischen Kirche zum Treuhänder des GLOBAL ESTATE und Arbiter of Law und trägt Verantwortung für Luft, Land und Wasser für alle Nationen. Er ist der „Stellvertreter Gottes“ – wobei sich die Frage stellt, wer Gott ist.
    Der Papst übertrug die Verantwortung für die Luft: an den Rector of the National Shrine in Washington D.C.. Für das Wasser: an den britischen Monarchen. Für das Land: an den Scretary of the Treasury (US). Die Global Estate Elite (Higher Contracting Powers) handeln alle auf der Basis eines Treuhandvertrages. Jeder lebende Mensch wurde in dieses Treuhandsystem eingebunden und wurde selbst zu einer Treuhandgesellschaft gemacht.
    Diese Treuhandelsgesellschaft für den Einzelnen auch als „Strohmann“ bezeichnet. Es gibt dabei zwei Treuhänder-Strohmänner. Der private Strohmann wird über die Geburtsurkunde erschaffen. Dieser Strohmann hat Rechte. Er ist eine legale, souverände Person unter dem kommerziellen Vertragsrecht des UCC mit der Fähigkeit zu klagen. Er hat Zugriff auf das Common Law, das Bürgerliche Recht und auf das Gewohnheitsrecht und er handelt aus dem Privatrecht heraus. (In Preußen war der bürgerliche Tod ausgeschlossen).
    Dagegen ist der öffentliche Angestellten-Strohmann durch eine Sozialversicherungsnummer erschaffen worden. Er hat Privilegien und erwirbt mit der Sozialversicherungsnummer Privilegien unter dem Franchise der Regierung. Er gehört der Regierung und fällt in die Jurisdiktion der Verwaltungsgerichte. Zum Ausgleich für seine Privilegien hat er Steuern zu zahlen (die immer Kontributionen an die Herrschenden sind). Der Zweck des öffentlichen Strohmanns ist meistens drin zu sehen, daß die Regierung das Steueraufkommen erhöhen kann. Alle Rechte liegen bei der Regierung, alle Gesetze beziehen sich auf ein Regierungsterritorium, das nicht vorhanden ist, weil zwangsvollstreckte Unternehmen kein Territorium haben.
    Für die Treuhänder in dem System gilt, daß die Sklaverei ausgeschlossen ist. Jedoch kann jeder den freiwilligen Sklavenstatus erreichen, indem er einen Personalausweis beantragt.
    Innerhalb des Sklavensystems wird der bürgerliche Tod verwendet. Dadurch kann der Anspruch und das Vermögen der Sklaven geborgen werden.

    Vermutlich soll Trump das Sklavensystem auflösen. Der Papst hatte 2013 die Auflösung dieser Herrschaftsform angeordnet, indem er die Treuhandgesellschaften für aufgehoben erklärte.
    Wir haben jetzt die Corona-Kokolores-Epedemie verordnet bekommen damit alles in Ruhe ablaufen kann. Die Plünderung der Welt wird etwas reduziert.

    Das nur, um ein Grundverständnis auf rechtlicher Ebene zu schaffen und anzudeuten, was Trump da noch zu tun hat, wenn er wieder darf.

    Gefällt mir

      1. Drusius

        Da bekommt man ein Gefühl dafür, was in anderen Staaten „tiefer Staat“ genannt wird. Neue Strukturen sind für eine neue Art des Lebens erforderlich. Es ist eigentlich kein tiefer Staat, sondern die Arbeit für geheime internationale Organisationen, die auf die alten Ziele ausgerichtet waren.

        Gefällt mir

      1. Drusius

        Ein großer Teil ist Common Law. Die Wertpapiere kann man suchen und finden, wie auch die Strohmann-Konten, wenn man die Kenn-Nr. herausfindet. Die BIZ in Basel führt Strohmann-Konten, einige haben schon Geld auf ihr Strohmannkonto überwiesen. Die Firmen, die sich Staaten nennen, findet man zum großen Teil bei Duns & Bradstreet. Die Verträge sind privat und nicht öffentlich. Aber inzwischen gibt es zahlreiche Dokus oder Bücher in denen man alles nachlesen kann, wenn man will. Sie könnten im Handelsrecht ihr eigenes „Schiff“ anmelden, sich lebend erklären und einen Nutzungsvertrag mit der Person abschließen. Allerdings liegt es nicht im Interesse des Systems, Sklaven aus dem Status zu entlassen. Sie müßten im Handelsrechtssystem erst den entsprechenden Status erreicht haben.
        Die Trusts müssen nicht öffentlich gezeigt werden, Treuhandschaften sind nicht sichtbar. Warum wird es einen so großen geheimen Bereich geben?
        Ich würde mir erst einmal die 12 BAR-Vermutungen für die Sklaven anschauen (https://www.youtube.com/watch?v=xAV01JwWAzU), um zu ahnen, was läuft.

        Gefällt mir

      2. Drusius

        Vor Jahren habe ich nach dem Versailler Vertrag gesucht, der auch ein Handelsvertrag war und ich hatte ihn nach langem Suchen gefunden. Das war aber sehr aufwendig. Er bestand aus einer Reihe von Teil-Wertpapieren.

        Gefällt mir

      3. Drusius

        Zur Berechnung der Adresse des Strohmann-Kontos bei der BIZ würde ich nach Eva Spatz googeln und den Begriff Strohmannkonto dazu eingeben. Das führt dann zu weiteren Erkenntnissen bei der Wertpapiersuche für die Person und für Verträge.

        Gefällt mir

      4. Drusius

        Physisch liegen die „Personen“ angeblich bei der Firma „Iron Mountain“. (Laut dem, was man finden kann). Die Verträge im Original liegen, wie einige vermuten virtuell im Vatikan und den ausgelagerten Verantwortungen und physisch vermutlich auch bei der o.g. Firma.

        Gefällt mir

    1. Drusius

      Hat jemand eine Idee, wer das Feuerelement beherrschen darf. Das wäre die nichtvollendende Macht. Das geistige Element, daß beim Ritus der großen Vier der Freimaurer weggelassen wird, ist noch nicht benannt.
      Beim Feuerelement tippe ich auf eine Delegation auf die militärischen Orden der Kirche und darunter auf den Chef der US-Army.

      Gefällt mir

    1. Drusius

      Interessant ist der Gedanke Pjakins, daß der GP seit etwa 3000 Jahren das System beherrscht. Wenn man die „Enscheduanna“ (Ninive’s Hohepriesterin) liest, würde ich vermuten, daß es schon etwas länger ist. Zitat aus dem Gedächtnis: „Und die Fremden landeten hinter der Stadt und suchten den Tempel der Fischmenschen, doch der war schon zerfallen“.

      Gefällt mir

  3. Arzt

    Alle Impfungen gegen SARS-CoV-2 basieren auf dem toxischen Spike Protein des Virus. Die Impfung bewirkt genau das, was sie vorgibt zu verhindern. Sie ist ein Angriff auf die körperliche Grundlage des Denkens, ein Angriff des Antichristen auf die Menschheit.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s